Suchergebnis

Zweikampf

Fortschritt oder Stillstand? Bayer sinniert über 0:0

Es war sehr ruhig auf dem fast vierstündigen Flug aus dem Süden Russlands in das noch nächtliche Köln.

In den vorderen Sitzreihen schienen Leverkusens Trainer Peter Bosz und Sport-Geschäftsführer Rudi Völler zu sinnieren, wie sie denn den Wert des vorangegangenen 0:0 beim Europa-League-Gegner FK Krasnodar einordnen sollten. In der Mitte des Airbus lenkten sich einige der jüngeren Bayer-Profis beim Kartenspiel von derlei Gedanken ab.

Fortschritt, Stillstand, Weiterentwicklung - oder was?

Peter Bosz

Bosz zurück im Europacup - Leverkusens Suche nach Konstanz

Peter Bosz wartet auf diesen Termin schon 435 lange Tage. Am 6. Dezember 2017 erlebte der Fußball-Lehrer aus den Niederlanden mit seinem damaligen Verein Borussia Dortmund in der Champions-League-Gruppenphase bei Real Madrid bei seinem bislang letzten Europacup-Auftritt ein 2:3.

Kurz darauf war das Missverständnis zwischen ihm und dem BVB beendet. An diesem Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) gibt es für den 55-Jährigen das Comeback auf europäischer Bühne.

Peter Bosz

Leverkusen blickt mit Trainer Bosz nach oben

Peter Bosz? Der richtige Mann für den Trainerjob in Leverkusen? Die Bundesliga-Rückkehr des Niederländers wurde nach dessen Intermezzo bei Borussia Dortmund skeptisch betrachtet. Damals hatte Bosz nach tollem Start eine Negativserie, die ihn noch in der Hinrunde den Job kostete.

Nach drei Bundesliga-Partien unter der Führung des 55-Jährigen wirkt Bayer Leverkusen gestärkt. Letzter Beweis war das 3:1 gegen Rekordmeister FC Bayern München - mit dem Bosz auch noch seinem Ex-Club im Titelrennen half.

Thomas Doll

Thomas Doll neuer Trainer bei Hannover 96

Und plötzlich ging bei Hannover 96 alles ganz, ganz schnell: Nur fünf Stunden nach der Trennung von Trainer André Breitenreiter wurde Thomas Doll bei Hannover 96 als Nachfolger verpflichtet. Der 52-Jährige soll den Tabellenvorletzten der Fußball-Bundesliga vor dem Abstieg retten.

„Thomas Doll ist bekannt als akribischer Arbeiter mit einer klaren Ansprache. Wir sind fest davon überzeugt, dass er der Mannschaft mit all seiner Erfahrung genau das vermitteln kann, was sie benötigt, um die Wende zu schaffen“, teilte Manager Horst Heldt ...

Offensivstark

Trainer Bosz nutzt Bayers Offensiv-Power

Kai Havertz lächelte zaghaft unter seiner tief ins Gesicht gezogenen Kapuze. „Das macht Spaß“, sagte Leverkusens hochbegabter Mittelfeldspieler. Er meinte den 3:0 (1:0)-Sieg in der Fußball-Bundesliga beim VfL Wolfsburg.

Vor allem meinte er aber den Stil, den der neue Trainer der Mannschaft binnen weniger Wochen beigebracht hatte. Frühe Attacke des Gegners, Tempospiel, viele kleine Sprints - so etwas mag einer wie Havertz, der mit höchsten technischen Fähigkeiten gesegnet ist und über den Elan eines 19-Jährigen verfügt.

Lucas Alario

Bosz gegen Alario-Wechsel: „Brauchen alle guten Spieler“

Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz hat sich gegen einen Wechsel von Angreifer Lucas Alario ausgesprochen.

„Wir brauchen alle guten Spieler. Lucas ist ein guter Spieler. Deshalb ist es wichtig, dass er bei uns ist“, sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten, als er auf Wechselgerüchte um den 26 Jahre alten Argentinier angesprochen wurde. Im Gespräch war zuletzt ein Transfer zu Betis Sevilla nach Spanien.

In der Liga-Partie am Samstag (15.

Peter Bosz

Bosz bleibt optimistisch: Habe Vertrauen in die Spieler

Peter Bosz selbst beschrieb seinen unglücklichen Start am besten.

„Das ist ein deutlicher Rückschlag. Wir sind die Verfolger und brauchen die Punkte“, sagte der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen nach dem ernüchternden 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach und dem verpassten Anschluss ans obere Tabellendrittel. Mit dem Rauswurf von Heiko Herrlich, der zuletzt mit drei Siegen in vier Spielen immerhin gute Ergebnisse lieferte, ging der Club ein Risiko ein - in der Hoffnung, unter dem niederländischen Coach zum ...

Bayer Leverkusen - Bor. Mönchengladbach

Bayer-Coach Bosz nach 0:1: „War ein deutlicher Rückschlag“

Kevin Volland war bedient. „Ich kann das gar nicht in Worte fassen. Das war eine ganz bittere Niederlage“, sagte Bayer Leverkusens Stürmer nach der 0:1 (0:1)-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach zum Einstand des neuen Trainers Peter Bosz.

Trotz einer Vielzahl von Torchancen blieb den Gastgebern unter dem niederländischen Trainer am Ende nur das Nachsehen. „Das ist sehr enttäuschend für mich und natürlich ein deutlicher Rückschlag. Wir sind Verfolger und brauchen die Punkte“, sagte der 55 Jahre alte Coach.

Axel Witsel

BVB kontert Bayern-Sieg - Bosz-Debüt in Leverkusen misslingt

Herbstmeister Borussia Dortmund bleibt auch zum Start der Bundesliga-Rückrunde auf Titelkurs.

Der BVB holte sich einen glücklichen 1:0 (1:0)-Sieg bei RB Leipzig und liegt damit auch nach dem 18. Spieltag sechs Punkte vor dem FC Bayern, der bereits am Vorabend 3:1 in Hoffenheim gewonnen hatte. Axel Witsel sicherte dem Tabellenführer mit seinem Tor in der 19. Minute den erfolgreichen Auftakt in die zweite Halbserie.

Misslungen ist dagegen das Bundesliga-Debüt von Peter Bosz als Trainer bei Bayer Leverkusen.

Marco Reus

Spitzen-Duell in Leipzig, Bosz-Debüt und Abstiegsangst

Am ersten Fußball-Samstag im neuen Jahr schauen wohl die meisten Bundesliga-Fans gespannt nach Leipzig. Kann Herbstmeister Borussia Dortmund erfolgreich in eine mögliche Meisterschafts-Rückrunde starten oder setzt sich der heimstarke Champions-League-Anwärter durch?

Im Abstiegskampf wollen gleich vier Teams ihre Ausgangssituationen verbessern und ein nicht ganz unbekanntes Gesicht der Bundesliga feiert seine Trainer-Premiere bei Bayer Leverkusen.