Suchergebnis


 Die Besucher der SPD, Ortsgruppe Isny in der Grundschule Rohrdorf; vorne in der Mitte die beiden Lehrerinnen Carola Marx (link

Großes Interesse am kleinen Rohrdorf

Nach Beuren und Großholzleute im Jahresverlauf ist jüngst Rohrdorf das Ziel von Mitgliedern des SPD-Ortsvereins gewesen, die einwohnermäßig kleinste der vier Isnyer Ortschaften. Neutrauchburg steht 2019 auf dem Programm.

Wahrnehmen, was sich gerade entwickelt, was geplant ist, wo der Schuh drückt – „hinhören und nachfragen ist eigentlich das Allerwichtigste“, meinte Oswald Längst, der diesmal für die Rad-Exkursion verantwortlich zeichnete, zum Zweck des Ausfluges.


Manege frei für die Tanznummer

40 Jahre Charme und Vitalität

Die Kindergartenkinder haben zusammen mit ihren Erzieherinnen Heidrun Kraus, Katja Becker, Petra Waltner-Kniewasser und Michaela Fink ein wunderschönes Geburtstags-Familienfest vorbereitet: Eltern der Kinder mit Oma und Opa aus dem ganzen Einzugsgebiet der Rohrdorfer Einrichtung kamen vergangenen Samstag, auch viele „Ehemalige“, groß gewordene „Mädchen“ und „Buben“, die längst die eigenen Kinder „ihrer“ noch immer beliebten Heimat anvertrauen.

Es war das fröhliche Treiben einer Großfamilie von vier Generationen, bei herrlichem ...

Kindergarten Rohrdorf feiert Geburtstag

Mit einem fröhlichen Fest feiert der Kindergarten Rohrdorf am heutigen Samstag, 16. Juni, von 14 bis 17 Uhr sein 40-jähriges Bestehen. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen mitzufeiern und vor allem die „Zirkusüberraschungen“ zu bewundern und zu beklatschen, die Leiterin Heidrun Kraus mit ihrem Team und den Kindern vorbereitet haben. Auch fürs leibliche Wohl für die Besucher ist laut Ankündigung gesorgt.


Die Erzieherinnen Katja Becker, Linda Alexa Petra Waltner-Kniewasser und Helen Augsten (hinten) mit ein paar Eltern und Kindern

Sieg mit dem „Bayerischen Eierhorn“

Die erste spontane Belohnung für den Bastelfleiß der Kindergartenkinder war für alle ein Eis, die zweite wird ein Kaufladen sein – „eventuell extra angefertigt“, blickte Kindergartenleiterin Heidrun Kraus voraus: Denn mit dem „Bayrischen Eierhorn“ (SZ berichtete) haben die Rohrdorfer die Kundschaft im Kemptener „Forum Allgäu“ überzeugt, deren Votum brachte den ersten Platz und 500 Euro, mit denen der Kaufladen angeschafft werden kann. „Danke an alle, die für uns gestimmt haben“, kommentierte Kraus höchst erfreut, als der Sieg feststand.

Auf Stimmenfang fürs „Bayerische Eierhorn“

Ganz fleißig gemalt, geklebt und gebastelt haben die Kleinen im Rohrdorfer Kindergarten mit ihren Erzieherinnen in den vergangenen Wochen, um 500 Euro für ihre Einrichtung zu gewinnen: Soviel Preisgeld ist ausgelobt vom Kemptener Einkaufszentrum „Forum Allgäu“, wo in der Ladenstraße bis 7. April „Eiertiere“ ausgestellt sind. Neun Kindergärten aus Betzigau, Buchenberg, Durach, Immenstadt, Kempten, Krugzell beteiligen sich an dem Wettbewerb – und eben die Rohrdorfer.

Etwa 70 der geehrten Blutspender haben im Rathaus ihre Auszeichnung entgegen genommen.

Lebensretter aus der Bürgerschaft

Bei einem Empfang im Rathaus sind Blutspender aus Aalen geehrt worden. „Sie sind Lebensretter aus der Bürgerschaft“, sagte Oberbürgermeister Thilo Rentschler, der die etwa 70 anwesende Blutspender gemeinsam mit DRK-Kreisvorsitzendem Eberhard Schwerdtner auszeichnete.

Ausgezeichnet wurden für zehn Blutspenden: Thorsten Aigner, Matthias Bacher, Vjekoslav Balaz, Sandra Bandtel, Steffen Bauer, Ramona Baum, Marion Beer, Petra Berner, Simone Bieg, Rungnapa Brümmer, Elisabeth Kuppinger-Bühr, Janis Burk, Michele Calcagno, Ole Claußen, ...

Sind beim Schwäbischen Albverein der Ortsgruppe Durchhausen aktiv, von links nach rechts: Annette Schrenk, Hans Engesser, Dieter

Albverein ehrt Mitglieder und benennt Wanderkönige

Harmonisch wie das vergangene Vereinsjahr, so ist auch die Generalversammlung der Durchhauser Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins in seiner Hütte verlaufen. Es wurden langjährige Mitglieder geehrt, Wahlen durchgeführt und Wanderkönige benannt.

Bei den Neuwahlen konnte das Amt des Wegewarts neu besetzt werden. Mirja Bohnert-Kraus wird sich zukünftig diesem Amt widmen. Die Suche nach einem Schriftführer blieb jedoch weiterhin erfolglos.

Sie wollen am 6. Dezember in Neutrauchburg Frauen und Unternehmen noch besser miteinander vernetzen (von links): Anita Gösele, T

Frauen und Firmen vernetzen

Welche Angebote unterbreiten Isnyer Arbeitgeber, damit Frauen ihren Beruf besser mit der Familie in Einklang bringen können – im Berufsalltag wie in den Ferien? Und wie können sich hiesige Unternehmen attraktiver machen für weibliche Mitarbeiterinnen und Fachkräfte? Derlei Fragen geht ein „Netzwerktag“ rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nach, zu dem drei Initiativen am Mittwoch, 6. Dezember, von 14 bis 17 Uhr in der Klinik Schwabenland in Neutrauchburg einladen.

Das Uhldinger Kurbähnle transportiert Touristen seit fast 30 Jahren – in Meersburg soll es bald ein elektobetriebenes Pendant ge

Bahn frei für das Meersburg Bähnle

Der Wunsch, Ober- und Unterstadt miteinander zu verbinden, existiert schon viele Jahre. Im Gespräch war unter anderem ein Aufzug. Am Dienstagabend hat sich das Ratsgremium nun probehalber für das Projekt „Meersburg-Bähnle“ der „Bodensee-Wegebahnen“ (BWB) entschieden. Eine erste Probephase soll voraussichtlich im Juli dieses Jahres starten und bis zum Saisonende 2018 andauern.

Was Tourismuschefin Iris Müller und der BWB-Inhaber und Betreiber des „Lindau-Bähnles“ Peter Friedrich präsentierten, stieß grundsätzlich auf fruchtbaren Boden ...

„Guter alter Putz“ macht das Rennen

„Guter alter Putz“ macht das Rennen

Nach rund 40-minütiger Debatte hat sich der Gemeinderat in jüngster Sitzung für die von mmp-Architekt Tobias Müller vorgestellte Entwurfsplanung einer eingeschossigen Schulkantine ausgesprochen. Die Kosten in Höhe von gerundet 470000 Euro ließen die CDU-Fraktion mit Ausnahme von Martin Brugger trotz in Aussicht gestellter Fördersumme von rund 260000 Euro dagegen stimmen. Jürgen Otterbach enthielt sich. Mehrheitlich folgte das Gremium einem Antrag von Heidrun Funke (Grüne), die Fassade des Erweiterungsbaus mit Putz, statt wie vorgesehen mit ...