Suchergebnis

Sturmgewehr von Haenel

Streit um Gewehrpatent: Haenel zieht vor Gericht

Ein Patentstreit zwischen den Waffenfirmen Heckler & Koch und Haenel geht in die nächste Runde. «Wir haben Berufung eingelegt», sagte Haenels Finanzchef Swen Lahl am Donnerstag der dpa in Suhl. Weitere Angaben machte er nicht.

Im November hatte die Waffenschmiede vor dem Düsseldorfer Landgericht eine Schlappe einstecken müssen, aus Sicht des Gerichts hat Haenel bei einem Sturmgewehr-Modell ein Patent von HK verletzt. Ansprüche auf Rückruf und Vernichtung sah das Gericht als begründet an.

Sturmgewehr von Haenel

Streit um Gewehrpatent: Haenel zieht vor das OLG Düsseldorf

Ein Patentstreit zwischen den Waffenfirmen Heckler & Koch und Haenel geht in die nächste Runde. «Wir haben Berufung eingelegt», sagte Haenels Finanzchef Swen Lahl am Donnerstag der dpa in Suhl. Weitere Angaben machte er nicht. Im November hatte die Waffenschmiede vor dem Düsseldorfer Landgericht eine Schlappe einstecken müssen, aus Sicht des Gerichts hat Haenel bei einem Sturmgewehr-Modell ein Patent von HK verletzt. Ansprüche auf Rückruf und Vernichtung sah das Gericht als begründet an.

Pistolen des deutschen Herstellers Heckler & Koch: Die Sicherheitsindustrie wird derzeit nicht als nachhaltig eingestuft, weshal

Rüstungsindustrie kritisiert EU-Pläne zu nachhaltigen Investitionen

In den Führungsetagen der Rüstungskonzerne im Südwesten wird man die jüngste EU-Entscheidung mit Genugtuung zur Kenntnis genommen haben: Am Silvesterabend hatte die Brüsseler Behörde ihren Vorschlag für die sogenannte Taxonomieverordnung an die Mitgliedsstaaten verschickt. Darin wird Atomkraft als grüne Energiequelle eingestuft.

Soziale Taxonomie der EU könnte Rüstungsindustrie negativ einstufen Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte sich hinter den Kulissen in den vergangenen Monaten vehement für die Branche eingesetzt – und ...

Heckler & Koch

Waffenhersteller Heckler & Koch macht mehr Gewinn

Der Waffenhersteller Heckler & Koch macht profitablere Geschäfte als zuvor.

Während der Umsatz in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur um rund ein Prozent auf 210 Millionen Euro kletterte, zog das operative Ergebnis (Ebit) um sieben Prozent auf 34,4 Millionen Euro an, wie das Unternehmen aus Oberndorf (Baden-Württemberg) am Montag mitteilte.

Unter dem Strich blieb ein Nettogewinn von 17,1 Millionen Euro und damit fast ein Drittel mehr als in den ersten drei Quartalen 2020.

Heckler & Koch

Heckler & Koch wirtschaftet deutlich profitabler

Mit dem Verkauf von Sturmgewehren und anderen Waffen hat der Rüstungskonzern Heckler & Koch mehr Gewinn gemacht als zuvor. Während der Umsatz in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur um ein Prozent auf 210 Millionen Euro kletterte, zog das operative Ergebnis (Ebit) um sieben Prozent auf 34,4 Millionen Euro an, wie das Unternehmen aus Oberndorf südwestlich von Stuttgart am Montag mitteilte. Unter dem Strich blieb ein Nettogewinn von 17,1 Millionen Euro und damit fast ein Drittel mehr als in den ersten ...

Soldaten tragen bei einem Apell Sturmgewehre vom Typ G36 von Heckler und Koch.

Heckler & Koch mit Erfolg vor Gericht gegen Konkurrenten

Im Dauerclinch mit seinem Rivalen Heckler & Koch (HK) hat der Waffenhersteller C.G. Haenel eine Niederlage einstecken müssen. Das Düsseldorfer Landgericht entschied am Dienstag, dass die Thüringer Firma bei einem Sturmgewehr-Modell ein Patent von HK verletzt habe. Die Ansprüche auf Unterlassung, Rückruf und Vernichtung sah das Gericht als begründet an. Das Urteil bezieht sich auf die Halbautomatik-Version des Gewehrs CR223 und nicht auf die Vollautomatik-Version MK556, die Haenel der Bundeswehr verkaufen will.

Waffenhersteller Heckler & Koch

Gericht: Haenel hat Patent von Heckler & Koch verletzt

Ein Schuss vor den Bug: Im Dauerclinch mit seinem Rivalen Heckler & Koch (HK) hat der Waffenhersteller C.G. Haenel eine Niederlage einstecken müssen. Das Düsseldorfer Landgericht entschied am Dienstag, dass die Thüringer Firma bei einem Sturmgewehr-Modell ein Patent von HK verletzt habe. Die Ansprüche auf Unterlassung, Rückruf und Vernichtung sah das Gericht als begründet an. Das Urteil bezieht sich auf die Halbautomatik-Version des Gewehrs und nicht auf die Vollautomatik, die Haenel der Bundeswehr verkaufen will.

 Der Oberndorfer Waffenhersteller Heckler & Koch muss vorerst keinen Schadensersatz an seinen ehemaligen Chef zahlen.

Niederlage für Ex-Chef von Heckler & Koch vor Gericht

Das lange Warten auf ein Urteil im Schadensersatz-Prozess zwischen Nicola Marinelli, ehemaliger Kurzzeit-Chef von Heckler & Koch, und dem Oberndorfer Waffenhersteller hat ein Ende. Seit 2017 ist das Verfahren gelaufen: Der Richter hat die Klage nun abgewiesen. Zur Urteilsverkündung im Landgericht Rottweil erschienen weder Marinelli selbst noch Vertreter von Heckler & Koch.

Was war der Grund für die Klage? Marinelli sieht sich als Opfer der Führungsstruktur bei Heckler &

Waffenhersteller Heckler & Koch

Streit mit Heckler & Koch: Haenel steht vor Niederlage

In einem Gerichtsstreit mit dem Waffenhersteller Heckler & Koch muss sich der kleinere Konkurrent C.G. Haenel auf eine Niederlage einstellen. Bei der Verhandlung am Dienstag vor dem Landgericht Düsseldorf sagte die Vorsitzende Richterin Bérénice Thom, dass sie von einer Patentverletzung von Haenel ausgehe. Unklar ist aber noch das Ausmaß. Möglich ist zudem, dass das Verfahren ausgesetzt wird und das Landgericht erst ein Urteil des Bundespatentgerichts abwartet.

Demonstration bei Heckler & Koch

200 Aktivisten protestieren vor Heckler & Koch

Etwa 200 Personen haben am Freitag in Oberndorf (Kreis Rottweil) nach Polizeiangaben die Zufahrt zu dem Waffenhersteller Heckler & Koch blockiert. Die genehmigte Versammlung sei friedlich verlaufen, sagte ein Sprecher. Einige Menschen legten sich auf den Boden, andere saßen auf Klappstühlen vor den Toren der Firma. Auf Plakaten kritisierten die Aktivisten den Waffenhersteller. Auf den Transparenten standen unter anderem Slogans wie «Krieg beginnt hier» oder «H&