Suchergebnis

Ein Mann sitzt an einem Schreibtisch

Vom Muetes zum Zunftmeister: Das ist der neue Zunftmeister der Bad Wurzacher Riedmeckeler

Die bevorstehende Hochfasnet ist für Dominic Neher eine, die er sicherlich nicht vergessen wird. Denn es ist seine erste als Zunftmeister der Bad Wurzacher Riedmeckeler.

Was auf ihn vor allem am Gumpigen Donnerstag zukommt, wenn er von der Bühne aus mit einer launigen Rede die Machtübernahme der Narren einläutet, ahnt er schon. Denn seinen ersten großen Auftritt als Zunftmeister hat der 29-Jährige schon hinter sich. Zur Fasnetseröffnung am 11.

 Herbert Arbter zeigte Schnappschüsse aus seinem Garten. Hier stellt sich ein Grünspecht in Pose.

Pflanzentauschbörse zum „Tag der offenen Gärten“

Verschiedene Pflanzaktionen und Vorträge hat sich die Nabu-Ortsgruppe Uttenweiler für dieses Jahr vorgenommen. Bei der Hauptversammlung blickte Vorsitzender Willi Maurer auch auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres.

„Früher haben die Eltern dafür gearbeitet, dass es ihren Kindern einmal besser gehen soll; heute müssen diese Kinder dafür arbeiten, um den Planet Erde zu erhalten“: Bei seiner Begrüßung zeichnete der Nabu-Vorsitzende Willi Maurer ein düsteres Bild.

 Zufrieden mit 2019: Thomas Funk (linnks), Doris Schröter, Gauvorsitzender Werner Halder und die Geehehrten Cecilia Funk, Cordul

Mitglieder besuchen mehr Tanzseminare

Der Heimat- und Trachtenverein Saulgau hat in seiner Hauptversammlung am Freitagabend im Haus am Markt auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Die Mitglieder machten Fortschritte hinsichtlich des Volkstanzes.

„Treu dem guten alten Brauch; Sitt und Tracht der Alten, wollen wir erhalten“: Mit diesem Leitspruch seines Vereins begrüßte der Vorsitzende Thomas Funk die Gäste, darunter den Gauvorsitzenden Werner Halder. Funk sprach von einem lebendigen und ereignisreichen Vereinsjahr.

 Der katholische Kirchenchor Denkingen tagte.

Katholischer Kirchenchor Denkingen sucht Kantoren

Beim katholischen Kirchenchor St. Michael stimmen die Töne bei den Auftritten genauso wie die kameradschaftliche Harmonie. Das hat sich bei der Hauptversammlung in Vinzenz von Paul-Gemeindehaus gezeigt, die bestens besucht war. Dringend gesucht sind weitere Kantoren.

Vorsitzender Franz Maus blickte auf die Auftritte 2019 zurück, besonders beim Neujahrsempfang der Gemeinde. Auch bei den Besuchen von Weihbischof Thomas Maria Renz und Bischof Jakob Thoomkuzhy aus Kerala/Indien habe der Chor mit besonderen Gesängen die Gottesdienste ...

Osram Hauptversammlung

Osram-Hauptversammlung: Aktionärsärger und SMS vom AMS-Chef

Die Osram-Spitze hat sich bei der Hauptversammlung des Konzerns teils deutliche Kritik an der Übernahme durch AMS anhören müssen. „Ihr Name wird immer mit der Zerschlagung von Osram verbunden sein“, sagte ein Aktionär am Dienstag unter Beifall zum Vorstandsvorsitzenden Olaf Berlien. Andere forderten, eine Zerschlagung des Traditionsunternehmens zu verhindern, oder fragten, ob der geplante Zusammenschluss mit AMS nicht „auf Augenhöhe“ geschehen könne.

Das Osram-Logo ist an der Zentrale der Firma zu sehen

Osrams Hauptversammlung im Zeichen der Übernahme

München (dpa/lby) Das Münchner Traditionsunternehmen Osram steht vor seiner voraussichtlich letzten regulären Hauptversammlung als unabhängiger Konzern. Der österreichische Sensorhersteller AMS war im Dezember mit einem Übernahmeangebot für Osram erfolgreich, wird aber bei dem Aktionärstreffen heute in München wohl nicht die alleinige Mehrheit haben. Weil das Geschäft, das den Anteil von AMS auf 59,9 Prozent anheben wird, noch nicht abgeschlossen ist, liegen die Stimmrechte der angebotenen Aktien noch bei den alten Eigentümern.

Das Logo von Osram

Osrams Hauptversammlung im Zeichen der Übernahme

München (dpa/lby) Das Münchner Traditionsunternehmen Osram steht vor seiner voraussichtlich letzten regulären Hauptversammlung als unabhängiger Konzern. Der österreichische Sensorhersteller AMS war im Dezember mit einem Übernahmeangebot für Osram erfolgreich, wird aber bei dem Aktionärstreffen heute in München wohl nicht die alleinige Mehrheit haben. Weil das Geschäft, das den Anteil von AMS auf 59,9 Prozent anheben wird, noch nicht abgeschlossen ist, liegen die Stimmrechte der angebotenen Aktien noch bei den alten Eigentümern.

 Martin Nüberlin (mit Abschiedsgeschenk in der Hand), seit 2007 Vorstand der Erzeugergemeinschaft Lindauer Obstbauern, gibt sein

Obstbauern diskutieren Agrarpaket und Preisdruck

Die traditionell gemeinsam abgehaltene Hauptversammlung der Erzeugergemeinschaft Lindauer Obstbauern (EZG) und des Bayerischen Erwerbsobstbau-Verbands fand am vergangenen Donnerstag im Nonnenhorner Stedi statt.

Es war, wie in den vergangenen Jahren, ein turbulentes Jahr für den Obstbau. Zwar blieben die bayerischen Obstbauern weitestgehend von Naturkatastrophen verschont, jedoch machte die Versammlung deutlich, dass ihnen die Nachwirkungen des Volksbegehrens und die immer wieder schwankenden Preise weiterhin zu schaffen machen.

Gauvorsitzender Helmut Geiselhart (l.) ehrte Sigurd Baur, Gerda Baur und Emil Renner (v.l.).

Albverein ehrt Sigurd und Gerda Baur

Seit 15 Jahren ist Emil Renner aus Granheim Vorsitzender der Ortsgruppe Altsteußlingen im Schwäbischen Albverein. Dafür zeichnete ihn Gauvorsitzender Helmut Geiselhart am Sonntag bei der Hauptversammlung im Dächinger Gasthaus Krone mit der silbernen Ehrennadel aus.

Ebenfalls mit silbernen Ehrennadeln würdigte der Wanderverein die Verdienste von Schriftführerin Gerda Baur und Wegwart Sigurd Baur. Beide sind in der Ortsgruppe seit Jahrzehnten aktiv.

Berti Schwesers rettende Idee

Berti Schwesers rettende Idee

Eine große Überraschung hat es bei der Hauptversammlung des Männerchors in Kau gegeben. Ein mobiles E-Piano mit entsprechender Verstärkeranlage war der Wunsch des Chores. Das vorhandene Piano litt mit jedem Transport ein bisschen mehr. Finanziell war aber die Erfüllung dieses Wunsches in weiter Ferne, wie der Verein schreibt.

Berti Schweser hatte dann die Idee, Paten für das Gerät zu suchen. Am Abend der Hauptversammlung erfolgte der Aufruf.