Suchergebnis

Zu welchen Terminen die Zeitung kommt - und zu welchen nicht

Friedrichshafen (kle) - Täglich flattern uns neue Einladungen ins Haus – Hauptversammlungen, Konzerte, Festakte, Pressegespräche etc. Und natürlich hofft jeder Veranstalter, dass die Zeitung seine Einladung annimmt. Doch das ist nicht immer möglich. An dieser Stelle geht es nicht um die „Pflichttermine“ wie Gemeinderat, Kreistag, die Vorstellung eines neuen Geschäftsführers, Bilanzpressekonferenzen oder große Gerichtsverhandlungen. Diese Nachrichten, Entscheidungen und Ereignisse, die alle Leser in irgendeiner Form direkt betreffen oder ...

Željko Puseljic (M.) ist neuer Vorsitzender des KSC Ehingen, Stellvertreter bleibt Jure Vojkovic (l.) neuer Kassierer ist Nikola

Željko Puseljic ist neuer Vorsitzender

Der KSC Ehingen hat einen neuen Vorsitzenden. Die Mitglieder wählten bei ihrer Hauptversammlung am vergangenen Wochenende Željko Puseljic an die Spitze des Vereins.

Der bisherige Vorsitzender des KSC Ehingen war Danijel Majic, der sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatte. Der neue Vorsitzende und die anderen Vorstandsmitglieder bedankten sich bei Majic für dessen Arbeit in den vergangenen Jahren. Gleiches galt für Stefan Pkrivka, der Kassierer war und nicht mehr kandidiert hatte.

Ehrungen im Münsterchor Heiligkreuztal (von links): Vorsitzender Heiner Knobelspies, Chorleiter Kurt Zieger, Dominika Pfeiffer,

Kurt Zieger schwingt seit 20 Jahren den Taktstock

Drei Mitglieder sind bei der Hauptversammlung des Münsterchors Heiligkreuztal mit der Urkunde des Cäcilienverbands geehrt worden. Die Wahlen erbrachten wenig Veränderung.

Der Münsterchor ist der älteste aktive Verein in Heiligkreuztal. Vorsitzender Heiner Knobelspies, der neben den Mitgliedern auch Präses Monsignore Heinrich-Maria Burkard begrüßen konnte, verwies auf den ältesten schriftlichen Hinweis auf den Chor: Er stammt aus dem Jahr 1833.

 Der neue, alte Vorstand des FV Ravensburg (von li.): Oliver Schneider, Präsident Roland Reischmann und Norbert Martin. Peter Mö

FV Ravensburg will schuldenfrei in die Regionalliga kommen

Roland Reischmann ist bei der Hauptversammlung des FV Ravensburg wiedergewählt und später selbst geehrt worden. Zusammen mit Oliver Schneider und Norbert Martin will Reischmann an den Strukturen arbeiten, um den FV in den kommenden Jahren in die Fußball-Regionalliga zu führen. Dazu gehört auch, dass endlich mit dem Bau am Stadion begonnen werden soll.

Bereits seit mehreren Jahren hat der FV die Idee des „blau-weißen Herzes“ (die SZ berichtete mehrfach).

 Traditionell wird beim Kirbefest Schlachtplatte serviert.

Erfolgreiche Feier im goldenen Herbst

Während draußen die Herbstsonne schien, feierte der Musikverein Neufra sein traditionelles Kirbefest. Die Festhalle war mit buntem Herbstlaub dekoriert, Herbstblumen und -kränze rundeten das Bild ab. Der Musikverein Stetten-Hörschwag spielte zum Frühschoppen auf. Dabei war die Halle gut gefüllt und die Bedienungen hatten alle Hände voll zu tun, um die prall gefüllten Teller zu servieren.

Der Dirigent hielt ständig Blickkontakt zu den Musikanten und forderte die einzelnen Stimmen zum rhythmischen Spiel auf.

 So sah der Fanfarenzug Laiz einmal aus. Mittlerweile hat er gerade noch sieben Mitglieder.

Vereinssterben: Mit welcher Idee sich der Laizer Fanfarenzug gegen sein Ende wehrt

Immer mehr Vereine sterben aus. Das macht sich auch beim Laizer Fanfarenzug bemerkbar. „Wir haben aktuell noch sieben Mitglieder“, sagt Vorsitzender Bernd Fischer. Andere Fanfarenzüge wie Veringenstadt und Rulfingen gibt es gar nicht mehr. Weil Fischer und seine Frau Melli ihr Hobby bedroht sehen, entstand die Idee, auch Menschen über die Ortsgrenze hinzu zu holen: Sie wollen einen überregionalen Fanfarenzug gründen.

Entstanden ist die Idee schon 2018 nach der Hauptversammlung aufgrund von Personalmangel.

Gesamtkommandant Alexander Högerle (v.l.) zeichnete zusammen mit Abteilungskommandant Karl Schwarzmann, Thomas Uhl, Alina König,

Volles Programm für die Feuerwehr Hütten

Ein volles Tagesprogramm hat die Feuerwehrabteilung Hütten am Samstag bestritten. Nach der ausgiebigen Hauptübung folgte am Abend die Hauptversammlung der 41 Mitglieder.

Punkt 16 Uhr heulte in Hütten die Sirene auf und läutete die groß angelegte Hauptübung im Ort ein. Unter den Augen vieler Zuschauer rückte die Feuerwehr Hütten aus. Das Szenario in diesem Jahr: Es wurde angenommen, dass eine größere Scheune in Brand geraten ist und sich vier Menschen noch im Gebäude aufhielten, es aber nicht klar ist, wo genau.

xxxx

Klares Bekenntnis zum Flughafen, zur Innenstadt als Einkaufsstandort und Südumfahrung Markdorf

„Die CDU Friedrichshafen steht uneingeschränkt zum Bodensee-Airport.“ Das war eine der Kernaussagen bei der Hauptversammlung des Stadtverbands, die am Donnerstagabend im Hotel Krone in Schnetzenhausen stattfand. Überlegungen, auf dem Gelände des Flughafens eine Bundesgartenschau zu veranstalten, erteilte der neue und alte Vorsitzende Manuel Plösser eine klare Absage.

„Für die dafür anfallenden Kosten könnten wir 100 Jahre lang ein Minus von einer Million Euro verkraften“, sagte er.

 Cluser und Trossinger beim gemeinsamen Fest (von links) Muriel Maubec, Vorsitzende des Cluseser Partnerschaftskomitees, Jean Ph

Wochenende im Zeichen der Freundschaft

Die Partnerschaftskomitees Cluses-Trossingen treffen sich jedes Jahr im Herbst zur gemeinsamen Hauptversammlung. So nun auch kürzlich wieder im französischen Cluses. Begleitet wurde das Trossinger Komitee von den Bläserbuben.

„Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Trossinger von den Gastfamilien empfangen und zum Mittagessen eingeladen, während die Bläserbuben im Hotel untergebracht waren“, so der Bericht von Helmut Distel vom Komitee.

 Bei der Hauptversammlung haben die Hopfenpflanzer den Outdoor-Ausrüster Vaude kritisiert. Der bietet seinerseits das Gespräch a

Vaude lädt Hopfenpflanzer zu Dialog ein – So sieht deren Antwort aus

Zum gemeinsamer Austausch hat die Geschäftsleitung des Outdoor-Ausrüsters Vaude am Donnerstagmorgen in einem offenen Brief den Tettnanger Hopfenpflanzerverband eingeladen. Dieser wiederum hat am frühen Nachmittag geantwortet und dies grundsätzlich begrüßt.

Das Schreiben von Vaude, namentlich von Antje von Dewitz, Jan Lorch, Erwin Gutensohn und Uwe Gottschalk, bezieht sich auf Äußerungen bei der Hauptversammlung des Hopfenpflanzerverbands am Montag.