Suchergebnis

 Anlässlich des Herbstritts des Reit- und Fahrvereins Hauerz werden die besten Reiter geehrt.

Hauerzer Herbstritt bei schönstem Wetter

Zum Herbstritt des Reit- und Fahrvereins (RFV) Hauerz sind bei schönstem Wetter 100 Reitergruppen und 18 Kutschen am Start gewesen. Laut Bericht des Veranstalters lobten die Teilnehmer dabei das tolle Gelände und die gute Organisation mit interessanten Geschicklichkeitsspielen.

Auf den ersten Platz rangierten sich von den Erwachsenen Isabella Gärtling und Natalie Grazl vom Reitverein Hauerz. Zweite wurden Beatrice Henning und Dominik Riehm aus dem PSV Leutkirch/Haid.

 Duell der Kapitäne: Der SV Haisterkirch (re. Jakob Schuschkewitz) gewann am Sonntag gegen den FV Molpertshaus (Marc Gronmayer)

Haisterkirch gewinnt knapp gegen Molpertshaus

Am zehnten Spieltag der Fußball-Kreisliga A I haben die Verfolger ausgenutzt, dass der Spitzenreiter SG Aulendorf spielfrei hatte. Zumindest kurzfristig ist der SV Haisterkirch auf zwei Punkte herangekommen. Haisterkirch gewann das Derby gegen den FV Molpertshaus mit 1:0. Die SG Baienfurt siegte mit 6:0 beim noch immer punktlosen TSV Eschach II. Spieler des Spieltags war Daniel Litz vom SV Wolpertswende, der alle vier Treffer beim 4:1-Sieg gegen den TSV Berg II erzielte.

 Heiko Butscher überreicht den Hauptgewinn der Tombola, ein Trikot von Bochums Kapitän Anthony Losilla, an Hannes Weizenegger.

Bundesligaflair beim Amateurtag

Bereits zum zweiten Mal hat die SG Dietmanns-Hauerz den Tag der Amateure gefeiert. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr, ließ sich die Mannschaft um Organisator Alexander Gronmayer die Gelegenheit nicht entgehen und lockte zahlreiche Zuschauer nach Dietmanns. Besonderes Highlight war die Talkrunde mit Ex-Bundesligaspieler Heiko Butscher, der direkt am Sportplatz in Dietmanns aufgewachsen ist. Neben dem Rahmenprogramm standen noch drei Spiele der SG Dietmanns-Hauerz auf dem Plan, von denen die Heimmannschaft zwei gewann.

 Die SG Aulendorf (vorne Janik Vogt, im Hintergrund Alexander Allgäuer) gewann am Sonntag durch ein spätes Tor bei der SG Baienf

Aulendorf siegt spät im Spitzenspiel

Am neunten Spieltag der Fußball-Kreisliga A I hat die SG Aulendorf das absolute Spitzenspiel bei der SG Baienfurt durch einen späten Treffer mit 1:0 gewonnen und die Tabellenführung ausgebaut. Direkter Verfolger ist der SV Haisterkirch, der beim SV Baindt mit 2:0 gewann. Im Kellerduell siegte der FV Molpertshaus deutlich gegen den TSV Eschach II (6:2). Auch der TSV Berg II sammelte im Abstiegskampf – dank Unterstützung aus dem Verbandsligakader – wichtige Punkte gegen die SGM Waldburg/ Grünkraut (5:0).

 Der SV Reute (rechts Lars Stöckler) und der SV Haisterkirch (links Tobias Maucher) haben ihre Spiele gewonnen.

Reute schießt sich aus dem Tabellenkeller

Der SV Reute hat am achten Spieltag der Kreisliga A I deutlich mit 7:3 gegen den SV Ankenreute gewonnen und mit dem zweiten Sieg in Folge den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte wiederhergestellt. Dort punkteten die SG Aulendorf (5:1 gegen Molpertshaus) und ihre Verfolger jedoch allesamt. Wolpertswende kommt gegen die FG 2010 zwar nicht über ein Remis hinaus, sichert sich aber dennoch den dritten Tabellenplatz. Punktgleich rangiert der SV Haisterkirch nach dem 4:2-Sieg gegen den TSV Berg II auf Rang vier.

 Baindts Max Schmidt erzielte gegen Aulendorf drei Tore.

Kreisliga-Spitzenduo stolpert im Gleichschritt

Am siebten Spieltag der Fußball-Kreisliga A I haben die beiden Topteams der Liga ihre Spiele überraschend verloren. Die SG Aulendorf unterlag beim SV Baindt mit 0:3, die SG Baienfurt hatte beim noch sieglosen FV Molpertshaus das Nachsehen (2:3). Nutznießer war der SV Wolpertswende, der souverän mit 4:1 in Hauerz gewann und in der Tabelle nun wieder direkte Tuchfühlung zur Spitze aufnahm.

FV Molpertshaus – SG Baienfurt 3:2 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Stefan Brändle (15.

Die evangelische Kirche am Reischberg; der Anbau links vom Gotteshaus entstand erste Jahre nach dem Kirchenbau.

Evangelische Kirche feiert Geburtstag

Die evangelische Kirchengemeinde Bad Wurzach hat am 4. Oktober 1959 ihr Gotteshaus auf dem Reischberg eingeweiht. Aus diesem Anlass gibt es am Sonntag, 20. Oktober, eine Jubiläumsfeier.

Eine eigenständige evangelische Gemeinde gibt es in Bad Wurzach seit 1950, also seit dem Jahr, in dem die Stadt auch das Prädikat „Bad“ erhalten hat. Zuvor gehörte die Stadt als Filiale zur evangelischen Kirchengemeinde Leutkirch, die es bereits seit der Reformation gibt.

Partystimmung in Tracht – der Mittwochabend war ein gelungener Auftakt des Oktoberfests.

Dirndl soweit das Auge reicht beim Schussenrieder Oktoberfest

Eine grandiose, ausgelassene Festzeltstimmung hat am Mittwochabend beim Schussenrieder Oktoberfest geherrscht. Rund 4 500 Gäste in Tracht feierten mit der Show- und Partyband V.I.P.’s eine rauschende Partynacht.

Zuvor hatte Brauereichef Michael Ott das Fest eröffnet. Die neue Miss Fuhrmannstag, Madlen Aumann, hat das erste Fass angestochen.

Überwiegend mit Dirndl, Lederhosen und karierten Hemden gekleidete Gäste füllten das Festzelt.

 In der Fußball-Kreisliga AI wird am Donnerstag und am Sonntag gespielt.

Aulendorf und Baienfurt dominieren die Kreisliga A

Nach sechs Spieltagen in der Fußball-Kreisliga A I gibt es bereits erste Tendenzen in Richtung Meisterschaftskampf. War die Liga im Vorjahr noch sehr ausgeglichen, scheint es in dieser Saison auf einen Zweikampf zwischen der SG Aulendorf und der SG Baienfurt hinauszulaufen. Dies liegt zum einen an den bislang starken Vorstellungen der Favoriten, zum anderen aber auch an den Problemen der Mitfavoriten.

Acht Mannschaften spielten in der vergangenen Saison bis kurz vor Saisonende um den Aufstieg in die Bezirksliga.

 Die SG Baienfurt (li. Julian Heinzler) sind auch nach dem Derby gegen den SV Baindt (Michael Brugger) noch ungeschlagen.

Baienfurt feiert klaren Derbysieg

Am sechsten Spieltag der Fußball-Kreisliga AI überzeugte die SG Baienfurt im Derby gegen den Bezirksligaabsteiger SV Baindt. Damit unterstreicht die SGB ihre Aufstiegsambitionen, Baindt hingegen muss aufpassen, nicht den Anschluss zur Spitze zu verlieren. Dort weilt nach wie vor die SG Aulendorf, die gegen den TSV Berg II den sechsten Sieg in Folge feierte (6:0). Dahinter behauptet sich der SV Wolpertswende, der dank Toptorjäger Daniel Litz den SV Reute tiefer in die Krise schoss (3:1).