Suchergebnis

„Ethische Diskussion“: Impfdebatte um Bayern-Star Kimmich

Joshua Kimmich hat in der emotionalen Impfdebatte Kritik und Erstaunen hervorgerufen. Das vorläufige Nein des Fußball-Nationalspielers zu einer Corona-Impfung stößt wegen der erwarteten Vorbildrolle des Vorzeigeprofis auf Unverständnis.

Der Mittelfeldstar des FC Bayern machte in einem TV-Interview am Wochenende seine Gedanken in der öffentlich aufgeladenen Impffrage publik. Angesichts der erstmals seit Mai wieder klar dreistelligen Inzidenz-Zahlen und der Quarantäne für seinen Club-Trainer Julian Nagelsmann sind die Aussagen noch ...

Kimmich

Nach Impf-Aussage: Debatte über Bayern-Profi Kimmich

Der deutsche Nationalspieler Joshua Kimmich vom FC Bayern München hat mit seinen Aussagen zum Impfverzicht eine heftige Diskussion ausgelöst.

Die Debatte weitet sich inmitten stark steigender Infektionszahlen und angesichts einer gesellschaftlichen Vorbildfunktion Kimmichs über die Fußball-Bundesliga und den Sport hinaus aus. «Ja, das stimmt», sagte der 26-Jährige am Samstag nach dem 4:0-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim auf die Frage des Sky-Reporters, ob er noch ungeimpft sei.

Joshua Kimmich

Bayerns Kimmich bestätigt: Bin nicht gegen Corona geimpft

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich vom FC Bayern Müchen hat sich bislang nicht gegen Corona impfen lassen. «Das stimmt», antwortete der 26-Jährige am Samstag nach dem 4:0-Sieg in der Bundesliga gegen die TSG 1899 Hoffenheim auf eine entsprechende Frage im Interview des TV-Senders Sky. Er habe «persönlich noch ein paar Bedenken, gerade, was fehlende Langzeitstudien angeht».

Zuvor hatte die «Bild» berichtet, dass Kimmich nicht gegen Covid-19 geimpft sei.

Hasan Salihamidzic

Salihamidzic: „FC Bayern empfiehlt, sich impfen zu lassen“

Sportvorstand Hasan Salihamidzic vom FC Bayern München hat angekündigt, dass Nationalspieler Joshua Kimmich Auskunft über die jüngsten Spekulationen zu seinem Impfstatus geben werde. Auf die Frage im Interview des TV-Senders Sky, ob es stimme, dass Kimmich einer von fünf ungeimpften Spielern beim deutschen Fußball-Rekordmeister sei, antwortete Salihamidzic am Samstag vor der Bundesliga-Partie gegen Hoffenheim: «Ich werde dazu natürlich nichts sagen, aber der Jo wird sich später selber dazu äußern.

Nach Bayern-Torshow: Kimmich verteidigt sich in Impfdebatte

Am heimischen Fernseher durfte Julian Nagelsmann nicht nur die nächste Torshow des FC Bayern bestaunen. Er verfolgte auch einen TV-Auftritt von Joshua Kimmich in der kontroversen Impfdebatte.

Der Münchner Mittelfeldanführer begründete nach dem 4:0 gegen die TSG Hoffenheim im Sky-Interview seinen Impfverzicht. Er habe «persönlich noch ein paar Bedenken, gerade, was fehlende Langzeitstudien angeht», sagte der Fußball-Nationalspieler.

Im Zuge der Corona-Infektion des vollständig geimpften Nagelsmann, der wie beim 4:0 ...

Hasan Salihamidzic, Sportdirektor vom FC Bayern

Bayern-Sportvorstand Salihamidzic: Kein Kommentar zu Adeyemi

Der Sportvorstand des FC Bayern München, Hasan Salihamidzic, hat sich zu den Spekulationen um ein Interesse des deutschen Fußball-Rekordmeisters an Jung-Nationalspieler Karim Adeyemi nicht geäußert. «Darüber kann ich gar nichts sagen», sagte Salihamidzic am Mittwoch vor der Champions-League-Partie der Münchner beim Streamingdienst DAZN. Er kommentiere grundsätzlich Namen nicht, dies sei «auch nicht fair», betonte der 44-Jährige.

Adeyemi hatte zuvor beim 3:1-Sieg seines RB Salzburg gegen den VfL Wolfsburg das 1:0 geschossen.

Umworben

Bayern-Sportvorstand Salihamidzic: Kein Kommentar zu Adeyemi

Der Sportvorstand des FC Bayern München, Hasan Salihamidzic, hat sich zu den Spekulationen um ein Interesse des deutschen Fußball-Rekordmeisters an Jung-Nationalspieler Karim Adeyemi nicht geäußert.

«Darüber kann ich gar nichts sagen», sagte Salihamidzic vor der Champions-League-Partie der Münchner beim Streamingdienst DAZN. Er kommentiere grundsätzlich Namen nicht, dies sei «auch nicht fair», betonte der 44-Jährige.

Adeyemi hatte zuvor beim 3:1-Sieg seines RB Salzburg gegen den VfL Wolfsburg das 1:0 geschossen.

Münchens Josip Stanisic

FC Bayern verlängert mit Defensivtalent Stanisic bis 2025

Der FC Bayern München hat Defensivtalent Josip Stanisic langfristig an sich gebunden. Der ursprünglich bis 2023 laufende Vertrag mit dem kroatischen Fußball-Nationalspieler wurde vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. Das teilte der deutsche Rekordmeister am Freitag mit. Der 21 Jahre alte Stanisic kam 2017 ins Nachwuchsleistungszentrum der Münchner. Er zählt seit dieser Saison fest zum Profikader von Trainer Julian Nagelsmann. Er kam in neun Pflichtspielen hauptsächlich als rechter Verteidiger zum Einsatz.

Lucas Hernández

Bayerns Experten in Leverkusen gefordert - Hernández dabei

Ein tatendurstiger Julian Nagelsmann hätte am liebsten nur über den Reiz des prickelnden Topspiels seiner Bayern in Leverkusen geredet. Der Erste gastiert beim punktgleichen Zweiten - mehr geht nicht in der Bundesliga.

Doch natürlich konnte sich der Münchner Coach dem Thema Lucas Hernández beim verbalen Warm-Up für das große Fußball-Duell an diesem Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) nicht entziehen. Der 34-Jährige löste die knifflige Aufgabe jedoch mit der reinen Konzentration auf den sportlichen Aspekt.

Trainer-Duo

100 Tage Nagelsmann: Flick lobt Nachfolger beim FC Bayern

So einen Trainer hatten die Bayern auch noch nicht. Julian Nagelsmann rauscht schon mal mit dem Elektro-Skateboard über das Vereinsgelände.

Die vielen Vereinsmitarbeiter sollen ihn ja «nicht wie einen Außerirdischen sehen», sagte er jüngst, «nur weil ich der Profi-Cheftrainer bin.» Der 34-Jährige möchte sich nahbar geben beim Fußball-Rekordmeister, bei dem er am 8. Oktober 100 Tage im Amt ist. Der ein Jahr ältere Kapitän Manuel Neuer berichtet von einem «ganz offenen Umgang» mit dem noch so jungen Chef, den er als «verspielt» ...