Suchergebnis

«Löwen»-Investor

1860-Investor Ismaik vergleicht Fans mit DDR

Geldgeber Hasan Ismaik sieht seine Visionen beim TSV 1860 München auch durch die eigenen Anhänger gefährdet und erläutert dies mit einem kuriosen Verweis auf die deutsche Geschichte.

In einem Interview der „Sport Bild“ sagte der jordanische Investor (43) des Fußball-Drittligisten angesprochen auf die Stadtrivalität mit dem FC Bayern: „Der Vergleich ist weit hergeholt, aber trifft zu: Es ist nämlich wie damals zwischen West- und Ostdeutschland, bezogen auf die Systeme.

1860-Investor Hasan Ismaik

1860-Investor Ismaik vergleicht Fans mit DDR

Geldgeber Hasan Ismaik sieht seine Visionen beim TSV 1860 München auch durch die eigenen Anhänger gefährdet und erläutert dies mit einem kuriosen Verweis auf die deutsche Geschichte. In einem Interview der „Sport Bild“ (Mittwoch) sagte der jordanische Investor (43) des Fußball-Drittligisten angesprochen auf die Stadtrivalität mit dem FC Bayern: „Der Vergleich ist weit hergeholt, aber trifft zu: Es ist nämlich wie damals zwischen West- und Ostdeutschland, bezogen auf die Systeme.

Daniel Bierofka

„Schande“ bei den „Löwen“: Gequälter Bierofka verlässt 1860

Der Krisenclub TSV 1860 München hat seine Vereinsikone Daniel Bierofka zermürbt. Zerrieben von Machtkämpfen ergriff das „Löwen“-Idol die Flucht und hinterlässt einen irrlichternden Fußball-Drittligisten. „Das Ausscheiden von Bierofka müssen die Menschen verantworten, die ihn seit dem Aufstieg in die Dritte Liga ohne Rücksicht auf Verluste hinterhältig bekämpft haben. Für mich aber geht Daniel Bierofka als großer Held“, schrieb Investor Hasan Ismaik in sozialen Netzwerken nach dem Abschied des Trainers und attackierte Intriganten: „Seit Monaten ...

Daniel Bierofka

„Großer Held“: Investor Ismaik wollte Bierofka umstimmen

Nach dem Abschied von Vereinsikone Daniel Bierofka hat Investor Hasan Ismaik den langjährigen Trainer des TSV 1860 München als Idol gewürdigt.

„Das Ausscheiden von Bierofka müssen die Menschen verantworten, die ihn seit dem Aufstieg in die Dritte Liga ohne Rücksicht auf Verluste hinterhältig bekämpft haben. Für mich aber geht Daniel Bierofka als großer Held“, schrieb Ismaik in sozialen Netzwerken. „Seine Verdienste rund um den TSV 1860 sind nicht in Worte zu fassen und bleiben unvergessen.

Daniel Bierofka

Bierofka als Trainer von 1860 München zurückgetreten

Daniel Bierofka ist als Trainer beim TSV 1860 München zurückgetreten. Der Abschied der „Löwen“-Identifikationsfigur wurde vom Traditionsverein bestätigt.

„Die letzten 2,5 Jahre waren sehr kräftezehrend. Für mich gilt es jetzt erstmal, die Tanks wieder aufzufüllen“, wurde Bierofka in der Mitteilung des Tabellen-15. zitiert. Zunächst hatte Bierofka noch mit der Mannschaft trainiert, aber dann das Club-Gelände verlassen.

In den Spekulationen über einen Rücktritt meldete sich auch Investor Hasan Ismaik zu Wort.

1860 Trainer Daniel Bierofka

Zukunft von Trainer Bierofka bei 1860 München fraglich

In den Spekulationen über einen Rücktritt von Trainer Daniel Bierofka beim Fußball-Drittligisten TSV 1860 München hat sich Investor Hasan Ismaik zu Wort gemeldet. „Ich bin entsetzt, mit welchen Methoden Daniel Bierofka beim TSV 1860 beschädigt wird. Seit Monaten wird unser Trainer gemobbt. Für mich ist das eine Schande, die ich nicht in Worte fassen kann“, erklärte der Jordanier in einem Sozialen Netzwerk.

Zuvor hatten mehrere Medien darüber spekuliert, dass der 40-Jährige sein Traineramt niederlegen würde.

Remis zwischen 1860 und Münster zum Drittliga-Start

Der TSV 1860 München und Preußen Münster haben die Saison der 3. Fußball-Liga mit einem Unentschieden eröffnet. Die „Löwen“ kamen am Freitagabend zum Auftakt der neuen Spielzeit daheim nicht über ein 1:1 (0:1) gegen die Westfalen hinaus. Die Gäste gingen durch Julian Schauerte in Führung (32. Minute), nach der Pause glich Phillipp Steinhart (51.) per Elfmeter vor 15 000 Zuschauern im ausverkauften Grünwalder Stadion aus.

Nach inzwischen fast schon traditionellen Vereinsquerelen konnten die Sechziger auf dem Platz immerhin zum Teil ...

Hansa Rostock

Träume, Umbrüche & Co.: Traditionsclubs in der 3. Liga

Der Glanz vergangener Zeiten ist etwas verflogen. Auch in der neuen Saison tummeln sich zahlreiche Fußball-Traditionsvereine in der 3. Liga.

Während sie früher Meisterschaften feierten, Weltmeister beschäftigten und im Europapokal begeisterten, gestaltet sich der Alltags der Clubs heute deutlich trister. Ein Überblick über die Situation bei den ruhmreichen Vereinen vor dem Saisonstart am Freitag:

1. FC KAISERSLAUTERN: Der Fritz-Walter-Club hat chaotische Monate hinter sich.

Timo Gebhart

TSV 1860 München nimmt erneut Gebhart unter Vertrag

Der TSV 1860 München hat erneut Timo Gebhart verpflichtet. Wie der Fußball-Drittligist am Montag mitteilte, erhält der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Vertrag bis zum Saisonende. Gebhart wurde im Nachwuchs der „Löwen“ ausgebildet und war bereits zweimal bei den Münchnern angestellt. Zuletzt spielte der gebürtige Memminger beim Regionalligisten Viktoria Berlin.

„Wenn Timo Gebhart körperlich fit bleibt, hat er gewiss noch die Fähigkeiten, einem Drittligaspiel im Kollektiv die entscheidenden Impulse zu geben“, sagte ...

Robert Reisinger

Zum Missfallen Ismaiks: Reisinger bleibt „Löwen“-Präsident

Der TSV 1860 München setzt ein Zeichen gegen Investor Hasan Ismaik und hält an seinem aktuellen Präsidium fest. Robert Reisinger bleibt für die nächsten drei Jahre Präsident des Fußball-Drittligisten. Der 55-Jährige wurde mit 1057 Ja-Stimmen bei 542 Nein-Stimmen auf der ordentlichen Mitgliederversammlung am Sonntag im Amt bestätigt.

Reisinger ist seit Juli 2017 gewählter Chef des Gremiums. Seine bisherigen Vizepräsidenten Hans Sitzberger und Heinz Schmidt bleiben ebenfalls in ihren Ämtern.