Suchergebnis

Karl-May-Festspiele

„Rothaut“ Winnetou - geht das heute eigentlich noch?

Es ist wieder Karl-May-Festspiel-Zeit in Deutschland. Am Samstag kehrte Winnetou auf die Naturbühne Elspe im Sauerland zurück, am 29. Juni wird er vor der imposanten Kalkstein-Kulisse von Bad Segeberg erwartet. Doch ist es eigentlich im Jahr 2019 noch ok, wenn sich Deutsche rot anmalen und Indianer spielen?

Mita Banerjee, Professorin für Amerikanistik am Obama Institute for Transnational American Studies in Mainz, findet, dass die Karl-May-Spiele so wie bisher nicht weitermachen können.

Tatort: Fangschuss

„Tatort“-Wiederholung schlägt Nations-League-Finale

Der Münster-„Tatort“ lässt selbst als Wiederholung wenig Raum für andere Sender - sogar wenn Formel 1 und Fußball als Alternativen locken.

Die Folge „Fangschuss“ von 2017 mit Boerne (Jan Josef Liefers) und Thiel (Axel Prahl) als Ermittler-Duo sahen am Sonntagabend bei der ARD 6,35 Millionen - ein Marktanteil von 23,2 Prozent. Eine aktuelle Folge war diesmal erst für Pfingstmontag vorgesehen.

Für das Formel-1-Rennen von Montréal bei RTL interessierten sich zur Hauptsendezeit ab 20.

Weißrussland - Deutschland

Nationalelf vor einem der letzten Elsner-Filme

Fußballspiele der Nationalmannschaften prägten den Pfingstsamstag. Am Abend wurde die Elf der Männer Quotensieger, am Nachmittag punkteten die Frauen bei der WM in Frankreich.

Mit im Schnitt 6,23 Millionen Zuschauern in der ersten Halbzeit (23,8 Prozent Marktanteil ab 20.45 Uhr) und sogar 7,9 Millionen in der zweiten Halbzeit (31,1 Prozent) ist das Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Weißrussland (2:0) in der EM-Qualifikation die meistgesehene Sendung gewesen.

Frau lacht in die Kamera

Aalen - London - Aalen: Schauspielerin kehrt in ihre Heimatstadt zurück

Nach sechs Jahren in England kehrt sie nun in ihre Heimatstadt zurück. Birte Widmann, 1991 geboren und in Aalen aufgewachsen, verstärkt das Ensemble des Aalener Stadttheaters beim Sommerstück „Verführung ist die wahre Gewalt“. Zum Gespräch treffen wir sie an der Kneippanlage in Unterkochen. Und das hat – neben dem idyllischen Hintergrund – seine besondere Bewandtnis. Doch dazu später.

Sie ist zwar nicht in Aalen geboren, aber sie ist hier aufgewachsen.

"Playmobil - Der Film"

Playmobil-Hersteller streben in Kino und Fernsehen

Die Hersteller der Playmobil-Spielfiguren streben in das Geschäft mit Film und Fernsehen. Die 80 Millionen Dollar teure Kinoproduktion „Playmobil - Der Film“ hat am kommenden Montag Weltpremiere - noch vor kleinem Publikum.

Der Streifen eröffnet das traditionsreiche Festival für Animationsfilme im französischen Annecy. Der offizielle Kinostart ist für den 29. August vorgesehen.

Für die Playmobil-Entwickler - die Brandstätter Gruppe in Zirndorf bei Nürnberg - ist das aber nur ein Schritt von vielen, um sich zukünftig ...

Das Stammwerk von «geobra Brandstätter»

Playmobil-Hersteller streben in Kino und Fernsehen

Die Hersteller der Playmobil-Spielfiguren streben in das Geschäft mit Film und Fernsehen. Die 80 Millionen Dollar teure Kinoproduktion „Playmobil - Der Film“ hat am kommenden Montag Weltpremiere - noch vor kleinem Publikum. Der Streifen eröffnet das traditionsreiche Festival für Animationsfilme im französischen Annecy. Der offizielle Kinostart ist für den 29. August vorgesehen.

Für die Playmobil-Entwickler - die Brandstätter Gruppe in Zirndorf bei Nürnberg - ist das aber nur ein Schritt von vielen, um sich zukünftig international ...

 Ein Bläserquintett mit Jungmusikern spielt im Laizer Schulhof vor interessiertem Publikum.

Musik erfüllt den Laizer Schulhof

Sigmaringen - Junge Nachwuchsmusiker aus der Region haben zu einem Vorspielnachmittag auf den Schulhof der Laizer Grundschule eingeladen. Dabei konnten sich die zahlreichen Besucher davon überzeugen, dass der musikalische Nachwuchs in der Region gut aufgestellt ist.

Den Reigen eröffnete die Jugendmusik (Jumu) Laiz unter der Leitung von Lea Maier und Julius Jäger. Lea Maier hatte nicht nur den Taktstock, sondern auch die organisatorischen Fäden bei diesem Vorspielnachmittag in den Händen.

Antonio Banderas

Antonio Banderas kommt zum Filmfest München

Der spanische Schauspielstar Antonio Banderas (58) kommt zum Filmfest München. Er wird in diesem Jahr mit dem Ehrenpreis des Festivals, dem CineMerit-Award, ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr, Antonio Banderas an diesem Höhepunkt seiner Karriere beim Filmfest in München begrüßen zu dürfen“, sagte Festivalleiterin Diana Iljine laut Mitteilung. Banderas präsentiert in München seinen neuen Film „Leid und Herrlichkeit“. Für die Hauptrolle darin wurde er gerade in Cannes als bester Darsteller ausgezeichnet.

Antonio Banderas

Antonio Banderas kommt zum Filmfest München

Der spanische Schauspielstar Antonio Banderas (58) kommt zum Filmfest München. Er wird in diesem Jahr mit dem Ehrenpreis des Festivals, dem CineMerit-Award, ausgezeichnet. „Wir freuen uns sehr, Antonio Banderas an diesem Höhepunkt seiner Karriere beim Filmfest in München begrüßen zu dürfen“, sagte Festivalleiterin Diana Iljine am Dienstag laut Mitteilung. Banderas präsentiert in München seinen neuen Film „Leid und Herrlichkeit“. Für die Hauptrolle darin wurde er gerade in Cannes als bester Darsteller ausgezeichnet.

 Kommunikation findet vermehrt über soziale Netzwerke statt.

Die Smartphonewelt verändert unser Leben

Ganz klar, ohne diesen kleinen Besserwisser und Alleskönner wollen wir nicht leben. Vermutlich haben auch die bockigsten Mitmenschen der aktiven Generationen inzwischen ein Smartphone. Damit stehen wir nie mehr im Dunkeln, sind immer in Verbindung mit Mutti und der Welt, finden jeden Weg, können jede dumme oder neunmalkluge Frage beantworten, Dinge bestellen und bezahlen, Herzkino gucken, Videos und Beweisfotos liefern, solange der Akku hält. Mensch, hatten wir es jemals leichter?