Suchergebnis

 Hansy Vogt wird den Abend moderieren.

Viele Stars kommen zum Benefizkonzert nach Aitrach

Ein großes Benefiz-Schlagerfestival findet am Samstag, 7. November, ab 18.30 Uhr in Aitrach statt. Schirmherr ist Bürgermeister Thomas Kellenberger. Die Veranstaltung ist zugunsten des Kinderhospiz’ St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Unterstützt wird der Organisator durch den TSV Aitrach, dessen Mitglieder auch die Bewirtung der Gäste übernehmen.

Unter der Moderation der bekannten und beliebten Südtirolerin Sonja Weissensteiner (BR und ORF) und dem „Spaßmacher“ aus dem Schwarzwald Hansy Vogt (SWR) stellen sich in der Aitracher Halle ...

100 Tage Megxit

100 Tage „Megxit“: Suppenküche statt Glamour

Gummihandschuhe statt edler Garderobe, Suppenküchen anstelle von Empfängen: Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) gehen ihr Leben in Kalifornien gänzlich unglamourös an.

Am Donnerstag (9.7.) ist der „Megxit“, ihre Loslösung vom britischen Königshaus, schon 100 Tage her. Noch immer gibt es aber kaum öffentliche Auftritte des Paares in ihrer neuen Wahlheimat Los Angeles. Und wenn, dann zeigten sich die Royals mit hochgekrempelten Hemdsärmeln bei Wohltätigkeitsorganisationen.

Maskenpflicht

Mecklenburg-Vorpommern: Treffen ohne Vorgabe wieder erlaubt

In Mecklenburg-Vorpommern dürfen sich die Menschen von Freitag an wieder ohne strenge Kontaktbeschränkungen treffen. Für Veranstaltungen gelten höhere Teilnehmerzahlen und mit Busreisegruppen dürfen erstmals seit März auch wieder Tagestouristen ins Land.

Die Landesregierung habe die in der Vorwoche beschlossenen Lockerungen in einer neuen Verordnung verankert, die nun zum 10. Juli wirksam werde, teilte Innenminister Lorenz Caffier (CDU) am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Schwerin mit.

Sommer-Trend Necklace

Männer mit Kettchen - Sommer-Trend Necklace

Baumelnde Kettchen an jungen Kerlen - „Guys with dangle chains“ - waren schon vor Monaten ein Tik-Tok-Trend. Dabei präsentierten sich (halbnackte) Jungs lasziv vor der Kamera, so dass das Halskettchen runterhängt, manche beißen gar drauf rum.

Im englischsprachigen Raum sorgt auch die Serie „Normal People“ für einen Hype. Die Hauptfigur Connell Waldron (gespielt von Paul Mescal) trägt darin fast immer ein dünnes silbernes, eng anliegendes Necklace.

Massensterben von Elefanten

Massenhafter Elefanten-Tod im Okavango-Delta

Ein mysteriöses Elefantensterben im südafrikanischen Safari-Paradies Botsuana lässt Experten rätseln: Was lässt die Tiere im Okavango-Delta sterben, inzwischen schon Hunderte von ihnen?

Immer neue verstörende Bilder von ausgedörrten Kadavern gibt es. „Die Ursache ist auch nach drei Monaten weiterhin ungeklärt“, erklärt Heike Henderson von der Artenschutzorganisation Future for Elephants. Fast alle Kadaver lagen im nördlichen Teil des Deltas, nahe dem Dorf Seroga.

Hans-Ulrich Rülke gestikuliert

FDP-Chef Rülke: Selbst über Maske entscheiden können

Über das Tragen einer Maske beim Einkaufen sollte nach Ansicht des baden-württembergischen FDP-Fraktionschefs Hans-Ulrich Rülke am besten jeder selbst entscheiden dürfen. „Angesichts von gerade noch rund 500 Infizierten in Baden-Württemberg unterstütze ich den Vorschlag des Handelsverbands, das Maskentragen im Handel den Menschen selber zu überlassen“, sagte Rülke am Montag in Stuttgart. Die Menschen hätten sich in Baden-Württemberg in der Corona-Krise klug und besonnen verhalten.

Saskia Esken (SPD)

SPD-Vorsitzende Esken gegen Ende der Maskenpflicht

Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken ist gegen eine Ende der Maskenpflicht in der Corona-Pandemie. „Ich bin der festen Überzeugung, dass wir Corona als Pandemie, als Bedrohung bei weitem nicht überwunden haben“, sagte sie am Montag in Calw. Es sei weiter dringend nötig, Abstand zueinander zu halten und auf die Hygieneregeln zu achten, damit es keine zweite Welle und keinen zweiten Lockdown gebe. „Da sind wir alle in hoher Verantwortung. Deswegen empfehle ich dringend, weiterhin auch bei der Maskenpflicht zu bleiben.

Andreas Stoch (SPD)

SPD-Chef gegen Aufhebung der Maskenpflicht im Südwesten

Baden-Württembergs SPD-Landeschef Andreas Stoch lehnt eine Aufhebung der Maskenpflicht im Einzelhandel ab. „Ich halte eine Aufhebung für den Handel für verfrüht“, sagte er am Montag der dpa. Die Infektionszahlen seien zum Glück in den Griff bekommen worden, weil auf Abstand und Hygiene geachtet werde - und weil dort, wo Abstände nicht eingehalten werden könnten, Masken getragen würden. Außerdem sagten viele besorgte Kunden, sie würden Geschäfte künftig meiden, müsse dort kein Schutz für Mund und Nase mehr getragen werden, sagte Stoch, der auch ...

Mundschutz

Maske bleibt in Baden-Württemberg Pflicht

In der Debatte um eine Aufhebung der Maskenpflicht hat Baden-Württemberg klar Stellung bezogen: Die Maskenpflicht wird bleiben, Lockerungen oder gar ein Ende der Auflage sind nicht geplant, wie eine Sprecherin des Staatsministeriums am Montag in Stuttgart sagte.

Seit Ende April müssen Mund und Nase in Baden-Württemberg beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr bedeckt werden, ansonsten droht ein Bußgeld. Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) hatte sich am Wochenende für ein baldiges Ende der Maskenpflicht ...

Markus Söder (CSU)

Bayern bleibt der Maskenpflicht treu

Anders als in anderen Bundesländern ist ein Ende der Maskenpflicht im Freistaat kein Thema. Es sei klar, dass Bayern „auf keinen Fall die Maskenpflicht abschaffen oder lockern“ werde, sagte CSU-Chef und Ministerpräsident Markus Söder am Montag am Rande der CSU-Vorstandssitzung in München. Die Maskenpflicht sei neben dem Abstandsgebot und möglichst vielen Tests in der Bevölkerung „eines der ganz wenigen Elemente für einen Schutz gegen das Virus“. Es gebe keine Alternative dazu, umsichtig und vorsichtig zu sein.