Suchergebnis

Haribo

Schluss mit Aussortieren - Haribo verkauft Gummibärchen jetzt nach Farbe sortiert

Goldbärenfans aufgepasst: Lästiges sortieren in verschiedene Geschmacksrichtungen ist nun nicht mehr nötig. Der Süßwaren-Hersteller Haribo verpackt seine Gummibärchen sortiert nach den sechs Geschmacksrichtungen im Kleinbeutel. 

Die Goldbären begeistern seit knapp 100 Jahren Groß und Klein und gehören zu den beliebtesten Nasch-Klassikern, schreibt das Unternehmen. Die Auswahl der Lieblings-Geschmacksrichtung ist dabei nicht immer einfach: Erdbeere, Himbeere, Apfel, Orange, Zitrone oder doch lieber Ananas?

Ein vegetarischer Burger in den Händen eines Mannes

Bei Lebensmitteln verkaufen sich Gesundheit und Gewissen gut

Egal ob fleischlose Burger, alkoholfreies Bier oder zuckerfreie Snacks: Was Gesundheit und ein gutes Gewissen verspricht, verkauft sich derzeit gut im Lebensmittelhandel. Den Ernährungspsychologen Christoph Klotter von der Hochschule Fulda überrascht das nicht, denn für ihn steht fest: „Beim Thema Essen wird heute mehr moralisiert als bei der Sexualität. Beim Sex ist mittlerweile fast alles zulässig, was einvernehmlich geschieht. Beim Essen ist dagegen immer weniger erlaubt.

 Bärig gut geht es beim „Kliniktag“ im Kressbronner Teddybärenhotel zu. Und sogar dem ramponierten „Bärli“ (gelb, Bildmitte) kan

„Teddydoktorin“ bürgt für gut versorgte Patienten

Kressbronn - Gesamtzustand: ziemlich übel. Beide Beine sind ab. Die Pfoten haben auch schon bessere Zeiten gesehen. Das linke Ohr macht gar keinen guten Eindruck. Auch der kuschelige Bauch wurde im Lauf der Jahrzehnte doch schon recht „abgeliebt“. Kurz gesagt: „Bärli“ braucht dringend eine Operation – vielleicht sogar mehrere. Und da war es beim „Kliniktag“ am Samstag im Teddybärenhotel in Kressbronn genau an der richtigen Adresse – seine Besitzerin Renate Fischer auch.

 Erwin Müller 2003 in Jungingen in seinem Büro.

Erwin Müller zieht sich aus Drogerie-Imperium zurück

Jetzt macht Erwin Müller offenbar ernst mit seinem Rückzug. Auf dem österreichischen Wirtschaftsportal trend.at ist ein „exklusives“ Interview mit seinem designierten Nachfolger Günther Helm veröffentlicht. Helm war bis vor kurzem noch Chef der österreichischen Aldi-Tochter Hofer und bestätigt darin, dass er ab 1. Juni an der Spitze der deutschen Drogeriemarkt-Kette Müller stehen werde. Der 40-jährige, der in Linz wohnt, folge ab 1. Juni dem Konzerngründer Erwin Müller, der mit 86 Jahren immer noch als Alleingeschäftsführer agiert.

 Ein nicht ganz ernst gemeinter Jahresvorausblick für die Ehinger Region.

Jahresvorausblick: Promi-Hochzeit in der Region

Januar:

Beim Allmendinger Friedhof, auf dem ehemaligen Grundstück von Blumen Haimerl, soll sich ein neuer Betrieb ansiedeln. Nun lüftet Allmendingens Bürgermeister Florian Teichmann das Geheimnis, wer Interesse an dem Grundstück hat: Es ist die Firma Haribo, die mit Produktionsproblemen kämpft, weil sie ihr veraltetes Warenwirtschaftssystem umgestellt hat. Durch die Ansiedlung mitten in Allmendingen will sie ihre Probleme endgültig beseitigen.

Haribo

Haribo kämpft mit Produktionsproblemen

Der Süßwarenhersteller Haribo hat mit Produktionsproblemen bei Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Erzeugnissen zu kämpfen.

Die Einführung eines neuen Softwaresystems habe zu größeren Lieferschwierigkeiten als erwartet geführt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Unternehmenskreisen.

Praktisch alle Produkte seien davon betroffen. Doch verbessere sich die Situation inzwischen wieder. Zuvor hatte die „Lebensmittel Zeitung“ über die Schwierigkeiten berichtet.

Alle Neuzugänge mit dem Zunftmeister und einigen Masken.

Narrenzunft nimmt vier neue Mitglieder auf

In der Obermarchtaler Narrenmolke hat am Sonntag anlässlich des 11.11. ein rundum gelungener Häsabstauberball der Narrenzunft Obermarchtal stattgefunden, bei dem es vier Neuaufnahmen bei den Hästrägern gab sowie Ehrungen verdienter Mitglieder für langjähriges Engagement und Vereinszugehörigkeit von 20 bis zu 60 Jahren. Zunftmeister Florian Siegle führte souverän und mit treffendem, teils spitzem Humor durch den seit vielen Jahren traditionsreichen Abend und sorgte für viele frohe Gesichter.

 Die drei neuen Schopfboale sind (v.l.) Jochen Falch, Lisa Illenberger, Timo Merkle. Neu bei den Altlacha-Hexa ist Maren Fundel

Untermarchtaler Narrenzunft nimmt vier Mitglieder auf

Die Narrenzunft Untermarchtal ist in die neue Fasnetssaison gestartet. Zunftmeister Thorsten Faad und sein Stellvertreter Jens Rapp haben die Fasneteröffnung proklamiert. Im Sportheim waren am Sonntagabend viele Freunde der Fasnet anwesend, um die vier neu aufgenommenen Mitglieder mit einer fröhlichen Zeremonien zu feiern. Die Schopfboale haben Jochen Falch, Lisa Illenberger und Timo Merkle neu aufgenommen. Neu bei den Altlacha-Hexa dabei ist Maren Fundel.

Michael Bully Herbig

Michael Bully Herbig über Gags und Sprüche

Abahachi, Mr. Spuck oder Kapitän Kork - Kultfiguren aus der Vergangenheit. Denn Filmemacher Michael Bully Herbig will vorerst keine Komödien mehr drehen.

„Das würde mir sehr schwerfallen. Das wäre wie ein Rückfall“, sagte der 50-Jährige, der mit Streifen wie „Der Schuh des Manitu“ und „(T)Raumschiff Surprise - Periode 1“ berühmt wurde. Stattdessen läuft nun sein Film „Ballon“ im Kino, in dem zwei Familien mit einem Heißluftballon aus der DDR in den Westen fliehen wollen.

Soko Potsdam

Soko Potsdam - Saubere Geschäfte

Irgendwie könnte dem TV-Zuschauer ja mal der Gedanke kommen, dass es allmählich genug sei mit neuen Krimiserien. Aber nein, neben bereits sieben bisherigen Ermittlerteams kommt nun tatsächlich noch eine Sonderkommission hinzu in die ZDF-Soko-Familie.

Die neue Serie „Soko Potsdam“ mit dem schönen Titel „Saubere Geschäfte“ startet an diesem Montag (18 Uhr) im ZDF. Insgesamt sind sechs Folgen eingeplant, die allesamt bereits in der Mediathek zu sehen sind.