Suchergebnis

Arbeit am Mikroskop: Chirurgiemechanikermeister Harald Marusits (rechts) und der neue Eigentümer der Firma, Volker Schmid.

Medizintechnik unter Druck: Kleine Betriebe tun sich schwer

Nur wenn Harald Marusits die Augen ans Mikroskop drückt, sieht er, was seine Finger da machen. Sie schleifen, feilen und polieren das kleine Stück Edelmetall so vorsichtig und genau, dass daraus eine messerscharfe winzige Schere entsteht.

Am Ende müssen die Scherenblätter so scharf sein, dass sie ein nasses Papiertaschentuch zerschneiden können, ohne Fasern zu hinterlassen. Das, erklärt Marusits, „ist der finale Test“. Und: „Das ist alles Handarbeit, das können Maschinen nicht.

Thomas Goldschmidt ist seit 2003 Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH.

Charme-Offensive für die Häfler Innenstadt

Das Stadtforum Friedrichshafen hat Grund zur Freude: Es feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Andererseits wurden kürzlich in einer Umfrage der Schwäbischen Zeitung Klagen der Einzelhändler in der Innenstadt über ihre Geschäftsbedingungen laut. Thomas Goldschmidt, Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH, nimmt im Gespräch mit Martin Hennings und Harald Ruppert dazu Stellung. Außerdem spricht er über die zukünftige inhaltliche Ausrichtung von Stadtforum und Stadtmarketing.


 Andy Häussler

Mentalmagier kommt nach Grünkraut

Der Mentalmagier Andy Häussler tritt am Samstag, 20. Oktober, im Grünkrauter Pfarrstadel auf. Bekannt ist der zweifache Deutsche Meister der Mentalmagie und Preisträger bei den Weltmeisterschaften einem breiten Publikum aus Fernsehshows mit Thomas Gottschalk, Harald Schmidt und Jürgen von der Lippe. In Grünkraut stellt er sein Programm „Gedankenwelten“ vor. Er wird laut Pressemitteilung in Sekundenschnelle schwierigste Rechenaufgaben lösen, Farben mit seinen Händen fühlen, Gedanken lesen und die Sternzeichen der Zuschauer herausfinden.

 Beim CDU-Ortsverband Emmingen-Liptingen bleiben (von links) Josef Knopf, Günter Dümmel und Roland Claußner an der Spitze. Zu ih

CDU-Ortsverband blickt dem Jubiläum entgegen

In der Hauptversammlung des CDU-Ortsverbands Emmingen-Liptingen am Donnerstagabend in der „Sonne“ in Liptingen standen vor allem Wahlen und Ehrungen langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt.

In den Blickpunkt gerückt wurde auch das wichtigste Ereignis des laufenden Jahres: Der Ortsverband feiert am Samstag, 10. November, sein 40-jähriges Bestehen mit einem Gottesdienst in der Wallfahrtskapelle Schenkenberg und dem Festakt im Schenkenberger Hof.

„Für mich ist alles aufgegangen“, sagt Streetwork-Chef Florian Nägele (Mitte) und feiert mit seinen zahlreichen Gästen das Jubil

Streetwork feiert 10-jähriges Jubiläum

Seit zehn Jahren holen Florian Nägele und sein Team mit dem Sozialprojekt „Streetwork“ junge Menschen, die in Krisen stecken von der Straße. Am Samstag hat „Streetwork“ in der Molke sein zehnjähriges Bestehen gefeiert . Viele Gäste waren der Einladung gefolgt, um das Glas auf das besondere Jubiläum von „Streetwork“ zu erheben und den Streetwork-Chef Florian Nägele und sein Team zu würdigen.

„Ich war kein Einzelkämpfer, ich habe top-motivierte Kollegen und stehe hier stellvertretend“, sagte Florian Nägele, der es sich nicht nehmen ...

Tatort: Her mit der Marie!

Tatort: Her mit der Marie

Der Ausflug ins Wiener Rotlichtmilieu beginnt brutal. Ein Mann wird erschossen, verbrannt - und damit möglichst wenig Spuren bleiben, werden ihm auch noch die Zähne ausgeschlagen. Die Ermittler Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) haben es in ihrem 19. gemeinsamen Fall mit abgezockten Kriminellen zu tun, die auf Rache und ihre Marie aus sind - also ihr schmutziges Geld.

Der „Tatort - Her mit der Marie“ an diesem Sonntag (20.


 Freuen sich auf die Zukunft (von links): Harald Dämpfle (ZF), Landrat Lothar Wölfle, Philipp Braunsdorf (NOW GmbH, Bundesverke

Vision: Das Robotaxi kommt

Im Jahr 2021 könnte schon jede zweite Neuzulassung keinen Fahrer mehr brauchen: Wenn es nach den aktuellen Marktprognosen aus China geht, gehört den autonom fahrenden Autos die allernächste Zukunft. Auch wenn es beim zweiten E-Mobility-Forum des Bodenseekreises am Dienstag in Friedrichshafen vornehmlich um Akku- und Hybridtechnik ging: Die Vision von kostenfreien Robotaxis, die bald unsere Innenstädte beherrschen, war zum Greifen nahe.

Nun liegt der Bodenseekreis bei E-Mobilität ja schon gut im Rennen: mit 34 Ladestationen, 442 ...

Zeigen sich schon vor dem Start des Projekts „Potenziale der Region nutzen“ von seinem Erfolg überzeugt (von links): Thomas Albi

Kammern wollen Potenziale besser nutzen

Bisher versteckte Potenziale von Mitarbeitern im Handwerk und in der Industrie verstärkt nutzen. Das ist das Ziel des neuen Gemeinschaftsprojekts „Potenziale der Region nutzen“ (Po.Re.Nu) der Beruflichen Bildungsstätte Tuttlingen in Zusammenarbeit mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg und der Handwerkskammer Konstanz, die auch für den Kreis Tuttlingen zuständig ist.

Angesichts des eklatanten Fachkräftemangels in der Region soll mit dem Projekt das Rekrutierungsproblem der Unternehmen und der Handwerker ...


 Freuen sich gemeinsam, dass die Lindauer Psychotherapiewochen 4000 Euro für die Lindauer Tafel spenden: OB Gerhard Ecker, Vere

„Psychos“ spenden 4000 Euro

Sie strahlen um die Wette, Geber wie Empfänger: Lindaus OB Gerhard Ecker, Verena Kast von den Psychotherapiewochen, Caritasgeschäftsführer Harald Thomas und Kristin Krahl vom Organisationsbüro der Lindauer Psychotherapiewochen (LPTW). „Wir wollen den Lindauern nicht nur durch Einkäufe etwas geben, sondern auch intellektuell“, erzählt Verena Kast, langjährige wissenschaftliche Leiterin der LPTW. Daher gibt es bei den Lindauer Psychotherapiewochen Veranstaltungen, zu denen auch Lindauer eingeladen sind.


 Kiosk und Segelschule auf der Wasserburger Halbinsel werden abgerissen und neu aufgebaut.

Wasserburger Kiosk und Segelschule liegen in Trümmern

Das letzte Stündchen von Wasserburger Kiosk und Segelschule hat geschlagen: Am Montag rückten die Bagger an, um das Gebäude auf der Wasserburger Halbinsel abzureißen. Es weicht einem Neubau. Allerdings verlief der Abriss nicht ganz reibungslos. Ein Bagger war kaputt und verzögerte die Abrissarbeiten. Der Neubau des Gebäudes ist ein Teil der großen Sanierung der Wasserburger Halbinsel. Geplant wird das neue Gebäude vom Lindauer Architekten Thomas Neumeier.