Suchergebnis

 Die CSU schickt in diesem Jahr keinen Kandidaten für den Posten als Gemeindeoberhaupt ins Rennen.

Wasserburger CSU stellt keinen Bürgermeisterkandidaten

Nun ist es offiziell: Die Wasserburger CSU wird für die Kommunalwahl im März keinen Bürgermeisterkandidaten ins Rennen schicken. Laut der Vorsitzenden Sabine Schmid wird sie auch keinen der anderen Kandidaten unterstützen. Die CSU wolle sich voll und ganz darauf konzentrieren, ihre Gemeinderatskandidaten zu unterstützen.

Dabei hatte die CSU im Herbst bereits einen Kandidaten nominiert. Wie berichtet, bewarb sich der Heimertinger Bürgermeister Jürgen Schalk um die Nominierung – und gewann mit 25 zu sechs Stimmen gegen den ...

 Die ersten Vier (von links): Gerhard Schenk, Petr Mattheis, Dietmar Mezger und Harald Schiele.

Tischtennis: Mezger sichert sich den dritten Titel

Ein Höhepunkt im Jahresgeschehen der Tischtennis-Abteilung der Aalener Sportallianz ist das Schleifchen-Turnier das am vergangenen Wochenende bereits zum 25. Mal zur Austragung gekommen ist.

Obwohl die Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr etwas geringer war, wurden in den insgesamt neun Spielrunden, bei denen die Doppelpartner jeweils neu zusammen gelost wurden, interessante und spannende Spiele geboten. Nach 2012 und 2015 sicherte sich Dietmar Mezger mit 7:1 Punkten (21:6 Sätze) zum dritten Mal den Turniersieg punktgleich bei 21:7 ...

 Die Mitarbeiter feiern in Wolfegg.

Vinzenz Service ehrt mehr als 20 Mitarbeiter

Die bereits traditionellen Jubilarehrungen der Vinzenz Service GmbH haben kürzlich stattgefunden. Laut einer Pressemitteilung konnten die Mitarbeiter mit einem Shuttlebus von Sigmaringen aus in ein Landhotel nach Wolfegg-Alttann fahren. Dort ehrte Geschäftsführerin Heike Müller gemeinsam mit der Betriebsratsvorsitzenden Gabriele Kieferle zahlreiche Mitarbeiter für ihre langjährige Tätigkeit, ihr Engagement und den Einsatz für das Unternehmen. Insgesamt wurden 23 Jubilare aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen geehrt.

Die Siegerstute Salve Spes mit ihrem stolzen Züchter Edwin Schuster und OB Michael Dambacher (links) bei der Preisverleihung am

Die Siegerstute heißt Salve Spes

Salve spes (Hoffnung, sei gegrüßt oder flapsiger Hallo Hoffnung) heißt die Warmblut-Siegerstute des Kalten Markts. Das temperamentvolle Tier aus der Zucht von Klaus und Edwin Schuster aus Rindelbach, das bei der Preisverleihung vor der Musikschule nicht stillstehen mochte, sei eine ganz herrliche Stute, lobte Landoberstallmeisterin Astrid von Velsen-Zerrweck. Sie war hochzufrieden mit den Stuten und Gespannen, die sich dem Preisgericht gestellt hatten.

 Drei Kameraden wurden für 40 Jahre Feuerwehrdienst ausgezeichnet. Darüber freuen sich Kommandant Thorsten Karey, Heiner Moosmay

Drei Kameraden für 40 Jahre Einsatz ausgezeichnet

Die mit 60 Teilnehmern sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Burgrieden am vergangenen Freitag hat im Zeichen von Ehrungen und Beförderungen verdienter Feuerwehrmitglieder gestanden. Die Auszeichnung nahmen Kommandant Thorsten Karey und sein Stellvertreter Michael Mayer vor, von Beifall begleitet. Oberlöschmeister Heiner Moosmayer, Franz Locher und Wolfgang Thanner, ehedem Kommandant der früheren Feuerwehr Rot, erhielten für 40 Jahre Einsatzdienst die Verleihungsurkunde samt Ehrenabzeichen.

 Die LZ lädt die OB-Kandidaten auch heuer zur Diskussion ins Stadttheater. Andere Veranstalter planen drei weitere Diskussionsru

Lindaus OB-Kandidaten treffen sich viermal zum Streitgespräch

Viermal werden Lindaus OB-Kandidaten vor den Wahlen am 15. März zum Streitgespräch aufeinander treffen. Eine Veranstaltung ist jeweils für die Stadtratskandidaten und für die Bewerber zum Bürgermeisteramt in Wasserburg und Hergensweiler geplant.

Neben der Lindauer Zeitung planen auch Wirtschaftsjunioren, Kolpingsfamilie und Treffpunkt Zech Podiumsdiskussionen der drei Männer und zwei Frauen, die in Lindau OB werden wollen. Den Auftakt macht der Treffpunkt Zech am Dienstag, 28.

 Eine Albliege für den Götz’schen Garten: Entspannung nach der intensiven Bürgermeisterzeit wünschten Helmut Götz seine Mitarbei

Dank für ein ganzes Alphabet an Projekten

„Vertrauensvoll“, „ein offenes Ohr habend“, „ehrlich im Umgang“, „unterstützend und fordernd“, „fair und ehrgeizig“, „mit feinem Fingerspitzengefühl“, „ausgleichend“...Wenn jemand zum Abschied solche Eigenschaften übereinstimmend gerade von denen bescheinigt bekommt, die am engsten mit ihm zusammen gearbeitet haben, dann hat er wohl nicht viel falsch gemacht.

Gerührt dankte denn auch der jetzige Altbürgermeister von Balgheim, Helmut Götz (65), den vielen Rednern, vor allem aber seinen engagierten Balgheimern und seinen Mitarbeitern ...

 Wahlen bei den Wehinger Narren: (von links) Alfred Geisel, Albert Merkt, Conny Hugger, Zunftmeister Stefan Freundl, Vize-Zunftm

Wehinger Narren haben neues Führungsduo

Bei der Narrenzunft Wehingen hat sich personell einiges getan. So wurde mit Stefan Freundl in der Generalversammlung am Sonntagabend ein neuer Zunftmeister gewählt. Sein Stellvertreter ist André Grewe. Christina Denkinger und Matthias Walz sind die neuen Narreneltern, so eine Pressemitteilung.

Der scheidende Zunftmeister Alfred Geisel stellte in seinem letzten Bericht wichtige Persönlichkeiten der Wehinger Fasnet in den Mittelpunkt. Sie seien es, die die Tradition bewahren und an die junge Generation weitergeben würden.

 Die Clubmeister mit den Geehrten und neuen Ehrenmitgliedern.

Stock-Car-Club ehrt erfolgreiche Rennfahrer

Mit vier aktiven Autocross-Rennfahrern hat der Stock-Car-Club die Rennsaison mit der Hauptversammlung im FSV-Heim beendet. Die Fahrer beteiligten sich an den sechs Rennen des Drei- Nationen-Cups in Hoch-Ybrig/Schweiz, Pfeffelbach, Bure/Schweiz, Albbruck, Neuenburg (zwei Rennen), sowie am Autocross-Rennen in Maggiora/Italien.

Eine große Anzahl der 79 Mitglieder konnte Vorsitzender Mike Scherzinger zur Jahresabschlussfeier begrüßen. Die Aktivitäten hätten den Verein vor Herausforderungen gestellt, so im November die Bewirtung beim ...

Sechs Teams haben am Turnier teilgenommen.

Eisstocker beginnen das neue Jahr traditionell

Eingeteilt in sechs Mannschaften haben 23 Eisstocker am Montag das traditionelle Dreikönigs-Turnier der Eissport-Abteilung des VfL Munderkingen auf der Eissport-Anlage im Ried ausgetragen. Weil die Bahnen im Freien nicht bespielbar waren, wurde auf den beiden überdachten Bahnen des Eissportheims gestockt.

In jedem der sechs Eisstock-Teams war „ein Profi-Eisstocker“ aus der VfL-Abteilung gesetzt. Und zu Beginn wurden die „Munderkinger Amateur-Stocker“ den sechs Experten Harald Böhm, Eike Brüntjen, Thomas Mayer, Günter Zagst, Anton ...