Suchergebnis

 Der lange Gebäudekomplex entlang des Holzmarktes, die sogenannte Bauhütte, wird zur Musikschule umgebaut. Links vom Durchgang R

Experten raten von Café in mittelalterlichem Gebäude in Ravensburg ab

Oberbürgermeister Daniel Rapp muss sich offenbar von seiner Idee verabschieden, dass die Ravensburger bald auf dem Holzmarkt Kaffee trinken.

Architekten und Gastronomieexperten raten vom Einbau eines Cafés ab, wenn der historische Gebäudekomplexes an dem Platz, die sogenannte Bauhütte, demnächst zur Musikschule umgebaut wird. Über die Entwürfe der Architekten berät am Mittwoch zum ersten Mal der Ausschuss für Umwelt und Technik.

Beim Umbau sollte nach Wunsch des OB ein Café oder Restaurant eingebaut werden.

 Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Ravensburg und das Vocalvollegium Ravensburgvor der gemeinsamen Aufführung von Ross

Klänge aus rund tausend Jahren Musikgeschichte

Das Programm zum 40-jährigen Bestehen des Vocalcollegiums Ravensburg hatte etwas in Erstaunen gesetzt: A-cappella-Chorwerke von Gregorianik bis Poulenc, eine Orgelimprovisation, danach Schuberts „Unvollendete“ und zwei Chorstücke von Rossini und Mendelssohn zum Abschluss, so recht wollte das ja nicht passen. Aber, so erklärte die Sopranistin Katharina von Glasenapp in ihrer Einführung zum Konzert, der Chor habe unbedingt mit dem Jugendsinfonieorchester zusammen musizieren wollen.

 Das Vocalcollegium Ravensburg gibt es seit 40 Jahren.

A-cappella-Klänge aus alter Zeit in der Liebfrauenkirche

Das Vocalcollegium Ravensburg feiert am Samstag, 19. Oktober, um 19 Uhr in der Ravensburger Liebfrauenkirche unter seinem Gründer und Leiter, Kirchenmusikdirektor Rudolf Schadt, sein 40-jähriges Chorjubiläum. Mit dabei ist das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Ravensburg mit Musikdirektor Harald Hepner.

Unter Rudolf Schadt pflegt das Ensemble mit seinen rund 25 Sängern überwiegend die Kunst des A-cappella-Gesangs und wird dazu mit intensiver Stimmbildung geschult.

 Im Kapuziner Kreativzentrum in der ehemaligen Schule für Gestaltung geben Großskulpturen und Laternen aus Papier einen Voreindr

Großes Spektrum an Werken bei der Kunstnacht in Ravensburg

Wie jedes Jahr hatte das durch Ravensburg stromernde Publikum bei der Kunstnacht wieder die Qual der Wahl. Aber immerhin war die Jury aus Kunstverständigen so einsichtig, diesmal „nur“ 23 Veranstaltungsorte zu einem Parcours zusammenzubinden, 2018 gab es fast doppelt so viele. Allerdings hatten auch diese 23 es in sich.

Alles drängt sich erst einmal im punktgenau eröffneten Kapuziner Kreativzentrum in der ehemaligen Schule für Gestaltung.

 Zum Abschluss der Rathauskonzerte sollte das Stadtorchester Ravensburg spielen.

Rathauskonzert fällt aus

Das Abschlusskonzert der diesjährigen Rathauskonzerte auf dem Ravensburger Marienplatz muss aufgrund der schlechten Wetterprognose abgesagt werden.

Das haben der der Musikdirektor des Stadtorchsters, Harald Hepner. laut Kulturamt „schweren Herzens“ entschieden.

 Der neue Standort ist auf dem Holzmarkt.

Umbau der Bauhütte zur Musikschule: Vorbereitung läuft

In der ehemaligen Bauhütte am Ravensburger Holzmarkt haben die Vorbereitungen für den Umbau zur Musikschule begonnen. Die Decke wurde an mehreren Stellen aufgeklopft, neben Dämmwolle kamen Holz und Strohmatten zum Vorschein. Mancherorts auch historische Stahlstützen, die in der Wand versteckt waren und möglichst wieder sichtbar werden sollen. So wollen sich die Verantwortlichen bei der Stadt ein Bild von der historischen Bausubstanz machen.

Der längliche Gebäudekomplex stammt nach Angaben des Amtes für Architektur und ...

Großer Einsatz und aufwendige Kostüme: Das Rutentheater 2019 ist ein echter Hingucker.

Rutentheater 2019: Märchenhafte Reise mit Aladin in 1001 Nacht

„Mega, richtig cool, sensationell, eine Stimme, eine Ausstrahlung!“, schwärmt Kathleen, eine Besucherin des Rutentheaters und und spricht damit vielen Gästen der Premiere von „Aladin und die Wunderlampe“ aus dem Herzen. Das zumindest legen Applaus und Jubelrufe nach der Vorstellung nahe.

Rückblick: Nach den einleitenden Grußworten von Dieter Graf, Vorsitzender der Rutenfestkommission, wird das Rutenfestlied gemeinsam gesungen. Sodann entführt das Jugendblasorchester der Musikschule Ravensburg unter Leitung von Harald Hepner in die ...

 Die Kinder proben schon fleißig fürs Rutentheater.

Faszinierende Reise in 1001 Nacht

Erstmals in Kostümen auf der Bühne des Konzerthauses – das ist für die Schauspielerinnen und Schauspieler sowie für die Ballettkinder des Rutentheaters stets ein ganz großes Erlebnis. So auch in diesem Jahr. All die originellen, farbenfrohen Kostüme, die sagenhaften Kulissen, vor allem aber die spielfreudigen, begeisterten Kinder und Jugendlichen, die im Probenendspurt für das Stück ihr Bestes geben, bereiten eine wahre Freude.

„Aladin und die Wunderlampe“ führt in die märchenhafte Welt von 1001 Nacht.

 Junge Musiker begeisterten mit ihren Auftritten beim Abschlusskonzert des Musikprojekts „Musizieren inklusive“ im Hoftheater Ba

Junge Musiker erobern die Bühne

Im Zeichen der Musik hat sich Ende März das Hoftheater in Baienfurt präsentiert. Viele fröhlich-aufgeregte junge Musiker kamen mit ihren Instrumenten auf die Bühne und begeisterten das Publikum mit vielfältigen musikalischen Darbietungen, heißt es in einer Pressemitteilung der Kinderstiftung. Eltern, Geschwister, Omas, Opas und zahlreiche weitere Gäste verfolgten die Auftritte, filmten und fotografierten diese und sparten nicht mit Applaus. Das große Konzert zum Abschluss des Musikprojekts „Musizieren inklusive“ der Kinderstiftung Ravensburg ...

 Rosen gab es für die Nachwuchsmusiker bei ihrem Preisträgerkonzert in Baienfurt.

Urkunden und Rosen für Musiktalente

Auch in diesem Jahr hat die Gemeinde Baienfurt den Jungmusikern der Musikschule Ravensburg mit der Gemeindehalle ein Forum zur öffentlichen Präsentation eines Preisträgerkonzerts geboten. 14 Nachwuchskünstler hatten beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ in Wangen erste Preise mit Urkunden erzielt und werden zum Landeswettbewerb in Bietigheim-Bissingen zugelassen, je nach Punktzahl sogar zum Bundeswettbewerb in Halle an der Saale, so eine Pressemitteilung der Gemeinde.