Suchergebnis

 Im Gemeindesaal in Hofen hat sich kürzlich der Kirchengemeinderat getroffen

Kirchengemeinderat in Hofen startet

Aalen (an) - Kürzlich haben sich die im März gewählten Kirchengemeinderatsmitglieder zu ihrer konstituierenden Sitzung im Gemeindesaal in Hofen getrroffen. Durch die Corona-bedingten Einschränkungen war diese Sitzung jetzt erst möglich geworden. Pfarrer Golla begrüßte sichtlich erfreut die 10 neugewählten Mitglieder und dankte allen für die mit diesem Amt übernommene Verantwortung und ihre Bereitschaft zur Mitwirkung im Gremium. Besonders bedankte er sich auch bei den ausscheidenden Mitgliedern Ursula Ilg und Stefan Simla, der in der ...

 Unter Beachtung der nötigen Corona-Abstandsregeln hat sich der neue Kirchengemeinderat Wasseralfingen zum ersten Mal in der Sän

Neuer Kirchengemeinderat nimmt Arbeit auf

Mit seiner konstituierenden Sitzung hat der im März neu gewählte Kirchengemeinderat (KGR) Sankt Stephanus Wasseralfingen seine Arbeit aufgenommen. Die nun 14 gewählten Mitglieder und das Pastoralteam kamen dazu in der Sängerhalle zusammen am frühesten Termin, der Corona bedingt nach der aktuellen bischöflichen Verordnung dafür möglich war.

Die Mitglieder wurden auf ihr Amt verpflichtet und legten feierlich ihr Versprechen ab, ihr Amt im KGR gewissenhaft zu erfüllen und am gemeinsamen Heilsauftrag der Kirchengemeinde mitzuwirken.

 Pfarrer Harald Golla wird neuer Leitender Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Virngrund.

Pfarrer Harald Golla wechselt von Wasseralfingen in den Virngrund

Pfarrer Harald Golla wird neuer leitender Pfarrer in der Seelsorgeeinheit Virngrund (Dekanat Ostalb). Dort ist er fortan für die Kirchengemeinden Sankt Vitus in Jagstzell, Sankt Jakobus in Hohenberg und Zur Schmerzhaften Mutter in Rosenberg zuständig.

In dieser Seelsorgeeinheit war einst der Künstlerpfarrer Sieger Köder (1925 bis 2015) 20 Jahre lang tätig. Der genaue Zeitpunkt des Wechsels wird im Hinblick auf die Erfordernisse in den Seelsorgeeinheiten im Zuge der Corona-Krise noch festgelegt.

Schon eingerüstet für die Sanierung ist der Kirchturm..

Notsicherung: Die Kirche ist abgesackt

Das Gerüst am Kirchenturm steht: Wegen starker Rissbildungen im Decken- und Wandbereich muss die Sankt-Stephanuskirche saniert werden. Was der Kirchengemeinderat im vergangenen Jahr beschlossen hat und von der Diözese in Rottenburg genehmigt wurde, wird jetzt umgesetzt. Das bedeutet, dass die Kirche während dieser Notsicherung rund ein halbes Jahr geschlossen wird. Bis dahin finden die Gottesdienste in der Sängerhalle statt.

Am 15. Juni geht es los mit dem Ausräumen: Stühle, Polsterauflagen, Lampen, Kerzenständer, Opferstöcke, ...

 Mit festlicher Kirchenmusik haben Christen beider Konfessionen die WEihnachtsfeiertage begangen – wie hier in der  Sankt Stepha

Weihnachten mit sensiblen Klangwelten

Christen beider Konfessionen haben in teilweise überfüllten Kirchen Weihnachten gefeiert. Begleitet wurden die Feiern mit teilweise selten zu hörender Kirchenmusik.

Die Krippenfeiern, die Mitternachtsmesse am Heiligabend und das festliche Hochamt am ersten Weihnachtsfeiertag waren in den katholischen Kirchen Aalens und Umgebung sehr gut besucht. In der Salvatorkirche wurde erstmals die seltene Credo-Messe von Mozart aufgeführt. Der Marienchor sang den dritten Winter im Ausweich-Quartier in Sankt Elisabeth.

 Der Kirchenchor Sankt Stephanus hat langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Unser Foto zeigt (von links) Irene Römer, Pfarrer Har

Renate Maurer wird für 60 Jahre Treue ausgezeichnet

Im Rahmen der Adventsfeier hat der Kirchenchor Sankt Stephanus langjährige Mitglieder geehrt. Eine besondere Auszeichnung erhielt Renate Maurer, die seit 60 Jahren im Stephanuschor singt

Mit dem Lied „Wir sagen Euch an den lieben Advent“ eröffnete die Chorgemeinsschaft die Feier. In seiner Begrüßung ging der erste Vorsitzende Wolfgang Möhler auf die Bedeutung des Lichts im Advent ein: „Das Licht, das wir symbolisch in uns tragen, kann zum Licht und Hoffnung für andere werden, wenn wir es nur weitergeben“, sagte Möhler.

Faschingserlös für die Kinderklinik

Faschingserlös für die Kinderklinik

2000 Euro hat die katholische Kirchengemeinde Sankt Stephanus Wasseralfingen an den Förderverein Freunde der Kinderklinik Aalen gespendet. Der Betrag enthält den von der Gemeinde auf eine „glatte“ Summe aufgerundeten Erlös aus dem diesjährigen Gemeindefasching in der Sängerhalle in Höhe von 1851 Euro. Der Kirchengemeinderat hatte auf Anregung des Gemeindefaschingsteams beschlossen, Erlöse aus dem Gemeindefasching an soziale Projekte zu spenden. Das soll zeigen, dass bei aller Ausgelassenheit des Faschings die nicht vergessen werden sollen, die ...

 Pfarrer Harald Golla bei der Wandlung: Der Gottesdienst am Sonntagmorgen aus Sankt Stephanus wurde live vom ZDF übertragen.

Klartext live aus Sankt Stephanus

Um die Wirkung des Wortes Gottes im Leben und um die Lebenskraft Gottes ist es am Sonntagmorgen im Fernsehgottesdienst des ZDF live aus der Wasseralfinger Sankt-Stephanus-Kirche gegangen. Nach dem Adventsgottesdienst 2015 war es das zweite Mal, dass das Zweite Deutsche Fernsehen direkt aus der Kirche übertrug. Ganz voll war die Kirche allerdings nicht, wie „live“ und im Fernsehen ab 9.30 Uhr zu sehen war.

Musikalisch hatten den Gottesdienst der Kirchenchor und die Schola (Gesamtleitung Oliver Seitz) und Joachim Bilek (Orgel) ...

 Zum zweiten Mal überträgt das ZDF am kommenden Sonntag einen Fernsehgottesdienst live aus der Pfarrkirche Sankt Stephanus in Wa

ZDF sendet live aus Sankt Stephanus

Zum zweiten Mal überträgt das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) seinen sonntäglichen Fernsehgottesdienst aus der katholischen Pfarrkirche Sankt Stephanus in Wasseralfingen. Die Live-Sendung beginnt am kommenden Sonntag, 14. Juli, um 9.30 Uhr.

Zum ersten Mal war das ZDF am dritten Adventssonntag im Jahr 2015 zu Gast in der Stephanuskirche. Damals hatte es auf allen Seiten sehr viele positive Erfahrungen und Rückmeldungen gegeben. Weshalb eine zweite Anfrage des Senders gar nicht so lange auf sich warten ließ.

 Pfarrer Harald Golla (links), Vorsitzender Joachim Weiß (Zweiter von rechts) und Heinz-Josef Ecker (rechts) vom Ausschuss Ortsk

10 000 Euro für den Südsudan

Der vom Bürgerkrieg gebeutelte Südsudan leidet seit vielen Jahren unter einer Hungerkatastrophe. Aus Solidarität mit den Menschen in dem ostafrikanischen Staat unterstützt die katholische Sankt-Stephanus-Gemeinde Wasseralfingen die Arbeit des Comboni-Missionars Bruder Bernhard Hengl im Südsudan. Pfarrer Harald Golla, Joachim Weiß und Heinz-Josef Ecker vom Ausschuss Ortskirche-Weltkirche der Sankt-Stephanus-Gemeinde haben nun einen Scheck über 10 000 Euro an den Missionsprokurator der Comboni-Missionare, Pater Hubert Grabmann, in Ellwangen.