Suchergebnis

Fiete Arp

Stahlbad FC Bayern: Arp will bei Lewandowski lernen

In seinem neuen Leben beim FC Bayern muss sich Fiete Arp noch zurechtfinden. Das fängt bei der Verständigung an.

„Erstmal muss ich mich natürlich an die Sprache gewöhnen, an den anderen Lebensstil hier“, berichtete das 19 Jahre alte Sturmtalent, das den gewaltigen Sprung vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV zum deutschen Rekordmeister wagt, bei seiner erfrischend unverkrampften Vorstellung in München: „Wenn hier die Eigengewächse zwischendurch mal den bayerischen Plausch auspacken, dann wird es sehr schwer, mitzukommen.

Bayern-Neuzugang Lucas Hernandez

Kovac legt mit den Bayern los: Hernández wird präsentiert

44 Tage nach dem Gewinn des DFB-Pokals startet der FC Bayern als letzter der 18 Fußball-Bundesligisten in die Vorbereitung auf die neue Saison. Trainer Niko Kovac hat heute Nachmittag eine öffentliche Übungseinheit auf dem Vereinsgelände angesetzt.

Dann wird der 47 Jahre alte Chefcoach erstmals auf dem Platz von Hansi Flick unterstützt. Der ehemalige Assistent von Bundestrainer Joachim Löw rückt als weiterer Co-Trainer in den Stab von Kovac.

 Niko Kovac im Zwiegespräch mit Joshua Kimmich, einem der neuen unumstrittenen Führungsspielern im Bayernkader.

Beim FC Bayern heißt es jetzt: Alles für Kovac!

Im Fußball ist wenig so alt ist wie das Geschwätz von gestern. Kommunikative Kehrtwenden gehören zum Spiel wie die Finten auf dem Rasen. Aus einem: „Wenn sie wüssten, was wir alles schon sicher haben für die neue Saison“ (Uli Hoeneß, Februar 2019) wird also: „Langsam geht mir das auf die Nerven, dass man sich nur noch über Käufe definiert“ (Hoeneß, Juni 2019). Das heißt aber auch: Ein Trainer, der noch im Mai trotz zweier Titel vor Augen um seine Weiterbeschäftigung bangen musste, kann im Juni so großen Einfluss haben wie nie.

Uli Hoeneß

Trotz Flick-Coup: Bayern-Präsident Hoeneß „langsam genervt“

Mitten in der Meisterparty der Bayern-Basketballer schmeckte Uli Hoeneß diese Frage zur Transferpolitik seiner Fußballer nicht.

Das frisch aus dem Urlaub zurückgekehrte Vereinsoberhaupt mochte nicht groß darüber sprechen, wann die Münchner Doublegewinner die nächsten Neuzugänge präsentieren.

„Wir haben bis jetzt schon 120 Millionen ausgegeben. Ich muss ehrlich sagen, langsam geht mir das auf die Nerven, dass man sich nur noch über Käufe definiert“, monierte Hoeneß.

Hansi Flick

Bierhoff gratuliert Bayern zu Flick: „Kompetent und loyal“

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat dem FC Bayern München zur Verpflichtung von Hansi Flick als Co-Trainer gratuliert.

„Das ist ein sehr smarter Move, dass sie Hansi verpflichten, weil er eine hohe sportliche Kompetenz hat, einen tollen Charakter hat und jemand ist, der unglaublich viel für das Team gibt“, sagte Bierhoff in Udine, wo er das abschließende EM-Gruppenspiel der deutschen U21 verfolgt hatte. Der Fußball-Rekordmeister hatte zuvor die Verpflichtung des früheren Assistenten von Bundestrainer Joachim Löw bekanntgegeben.

Flick und Löw

Bierhoff gratuliert Bayern zu Flick: „Kompetent und loyal“

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat dem FC Bayern München zur Verpflichtung von Hansi Flick als Co-Trainer gratuliert. „Das ist ein sehr smarter Move, dass sie Hansi verpflichten, weil er eine hohe sportliche Kompetenz hat, einen tollen Charakter hat und jemand ist, der unglaublich viel für das Team gibt“, sagte Bierhoff in Udine, wo er das abschließende EM-Gruppenspiel der deutschen U21 verfolgt hatte. Der Fußball-Rekordmeister hatte zuvor die Verpflichtung des früheren Assistenten von Bundestrainer Joachim Löw bekanntgegeben.

Hoeneß zu Flick-Verpflichtung: „Wunsch von Niko Kovac“

Uli Hoeneß setzt beim FC Bayern München große Hoffnungen in den neuen Co-Trainer Hansi Flick. Das sei eine sehr gute Entscheidung. Denn der FC Bayern brauche einen Mann, der mit der Jugend arbeite und integriere. Das sei ein ausdrücklicher Wunsch von Trainer Niko Kovac gewesen, sagte der Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters. Flick, der von 1985 bis 1990 Profi beim FC Bayern war, wird wie auch Robert Kovac als Co-Trainer unter Niko Kovac arbeiten.

Dieter (l.) und Uli Hoeneß stehen nebeneinander

Uli Hoeneß zufrieden mit Flick-Verpflichtun

Uli Hoeneß setzt beim FC Bayern München große Hoffnungen in den neuen Co-Trainer Hansi Flick. „Das ist eine sehr gute Entscheidung, weil wir einen Mann brauchen, der mit der Jugend arbeitet und der integriert. Das war ein ausdrücklicher Wunsch von Niko Kovac“, sagte der Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Sonntagabend beim Titelgewinn seiner Basketballer. Diese hatten zum fünften Mal die Meisterschaft gewonnen.

Flick, der von 1985 bis 1990 Profi beim FC Bayern war, wird wie auch Robert Kovac als Co-Trainer unter Niko ...

Uli Hoeneß

Hoeneß erfüllt Kovacs „Wunsch“ - Flick wird Co-Trainer

Bayern-Trainer Niko Kovac setzt beim FC Bayern München künftig auf die Unterstützung von Joachim Löws wichtigstem Helfer beim WM-Triumph von Rio de Janeiro. „Das war ein ausdrücklicher Wunsch von Niko Kovac“, sagte Präsident Uli Hoeneß in München zur Verpflichtung von Hansi Flick.

Laut „Kicker“ erhält der langjährige Löw-Assistent beim FC Bayern einen Zweijahresvertrag. Beim Trainingsauftakt am 8. Juli soll der 54-Jährige bei den Münchnern dabei sein.

Ex-Löw-Assistent

„Kicker“: Flick wird Co-Trainer beim FC Bayern

Bayern-Trainer Niko Kovac setzt beim FC Bayern München künftig auf die Unterstützung von Joachim Löws wichtigstem Helfer beim WM-Triumph von Rio de Janeiro. Das Engagement von Hansi Flick als Co-Trainer beim deutschen Rekordmeister ist laut einem Medienbericht des „Kicker“ perfekt.

Demnach erhält der langjährige Löw-Assistent beim FC Bayern einen Zweijahresvertrag. Beim Trainingsauftakt am 8. Juli soll der 54-Jährige bei den Münchnern dabei sein.