Suchergebnis

Münchens Trainer Hansi Flick steht vor dem Spiel im Stadion

Trainer Flick vor Liga-Neustart: „Jeder fängt bei Null an“

Bayern-Trainer Hansi Flick ist sehr gespannt auf den Neustart der Fußball-Bundesliga mitten in der Corona-Pandemie. Nach einer extrem kurzen Vorbereitungsphase mit dem erst jetzt wieder erlaubten Mannschaftstraining erwartet alle Clubs ein komplizierter Kaltstart nach zwei Monaten Wettkampfpause. „Ich glaube schon, dass es aktuell darum geht, diese Situation anzunehmen. Was vorher war in dieser Saison, interessiert nicht mehr. Jeder fängt bei Null an“, sagte der Trainer des FC Bayern München der Deutschen Presse-Agentur.

Hansi Flick

Bayern-Trainer Flick: „Jeder fängt bei Null an“

Bayern-Trainer Hansi Flick ist sehr gespannt auf den Re-Start der Fußball-Bundesliga mitten in der Corona-Pandemie.

Nach einer extrem kurzen Vorbereitungsphase mit dem erst jetzt wieder erlaubten Mannschaftstraining erwartet alle Clubs ein komplizierter Kaltstart nach zwei Monaten Wettkampfpause. „Ich glaube schon, dass es aktuell darum geht, diese Situation anzunehmen. Was vorher war in dieser Saison, interessiert nicht mehr. Jeder fängt bei Null an“, sagte der Trainer des FC Bayern München der Deutschen Presse-Agentur.

Miroslav Klose beobachtet

Klose beim FC Bayern neuer Co-Trainer: „Wunschkandidat“

WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose wird beim FC Bayern München Assistent von Cheftrainer Hansi Flick. Der Weltmeister von 2014 steigt im Sommer von der U17 zu den Profis des deutschen Fußball-Rekordmeisters auf. „Für mich ist dies der nächste Schritt in meiner Laufbahn als Trainer. Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung einen wichtigen Beitrag dazu leisten kann, dass der FC Bayern seine sportlichen Ziele erreichen wird“, sagte der 41-Jährige laut Mitteilung vom Donnerstag.

Miroslav Klose

„Wunschkandidat“ Klose neuer Co. von Bayern-Coach Flick

Hansi Flick freute sich gleich mehrfach. Am Tag, an dem die Fußball-Bundesliga und sein FC Bayern durch die fixierte Saison-Fortsetzung wieder planen können, klärten sich zwei wichtige Personalien.

Miroslav Klose wird vom Jugendtrainer zum neuen Assistenten befördert, der Flick-Vertraute Danny Röhl verlängerte wie Flick selbst um drei Jahre bis 2023. „Miro ist mit seiner Erfahrung als ehemaliger Profi auf allerhöchstem internationalen Niveau die perfekte Ergänzung unseres Trainerteams“, sagte Flick.

Hansi Flick

Flick gibt Profis nochmal frei: Teamtraining ab Freitag

Trainer Hansi Flick hat beim FC Bayern München auf einen sofortigen Start in das Mannschaftstraining verzichtet. Der 55-Jährige gönnte den Fußball-Profis des deutschen Rekordmeisters am Donnerstag einen trainingsfreien Tag, „damit sie noch mal bei ihren Familien sind“, wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Das erste Teamtraining findet demnach am Freitag statt. Danach wird sich der Kader um Kapitän Manuel Neuer in ein Trainingslager und damit in die notwendige Quarantäne vor der Fortsetzung der Saison mit Geisterspielen begeben.

Hansi Flick

Flick gibt Profis nochmal frei - Teamtraining ab Freitag

Trainer Hansi Flick hat beim FC Bayern München auf einen sofortigen Start in das Mannschaftstraining verzichtet.

Der 55-Jährige gönnte den Fußball-Profis des deutschen Rekordmeisters einen trainingsfreien Tag, „damit sie noch mal bei ihren Familien sind“, wie er der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Das erste Teamtraining findet demnach am 8. Mai statt. Danach wird sich der Kader um Kapitän Manuel Neuer in ein Trainingslager und damit in die notwendige Quarantäne vor der Fortsetzung der Saison mit Geisterspielen begeben.

FC Bayern München

Das bringt die Liga: Titelrennen, Abstiegskampf und Labbadia

Keine Debatte um die Geisterspiele mehr mit Angela Merkel als Spielführerin, Armin Laschet und Markus Söder als Angreifer, Karl Lauterbach und anderen Experten in der Defensivhaltung: Die Bundesliga darf sich wieder auf Fußball freuen.

Nach dem grünen Licht von Bund und Ländern für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs geht es am 15. Mai vor leeren Rängen weiter. Spannende Entscheidungen stehen in den neun verbliebenen Spieltagen an:

MEISTERSCHAFT: Spitzenreiter FC Bayern hat vier Punkte Vorsprung auf Borussia Dortmund und ...

Jerome Boateng von Bayern München steht im Stadion

Wegen Trainer Flick: Boateng kann sich Verbleib vorstellen

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng will den FC Bayern München nicht mehr unbedingt verlassen. „Mein Vertrag in München läuft noch bis 2021. Unter Trainer Hansi Flick kann ich mir vorstellen, ihn zu erfüllen“, sagte der 31 Jahre alte Verteidiger der „Sport Bild“ (Mittwoch). Die Beziehung zwischen den Verantwortlichen beim deutschen Rekordmeister und dem Weltmeister von 2014 war in den vergangenen Monaten kompliziert und Boateng wollte wechseln.

Jérôme Boateng

Boateng kann sich Verbleib in München vorstellen

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng will den FC Bayern München nicht mehr unbedingt verlassen. „Mein Vertrag in München läuft noch bis 2021. Unter Trainer Hansi Flick kann ich mir vorstellen, ihn zu erfüllen“, sagte der 31 Jahre alte Verteidiger der „Sport Bild“.

Die Beziehung zwischen den Verantwortlichen beim deutschen Rekordmeister und dem Weltmeister von 2014 war in den vergangenen Monaten kompliziert und Boateng wollte wechseln.

 Vor allem mit seinen No-Look-Pässen und seinen Einlagen spaltet Thiago häufig.

Der Primus FC Bayern klotzt weiter

Der Nächste, bitte. Der FC Bayern München setzt die Serie der vereinsinternen Deals fort – einer nach dem anderen. Erst Cheftrainer Hansi Flick, dann Vizekapitän Thomas Müller und nun Thiago, der Spielmacher. Nach Informationen der „Schwäbischen Zeitung“ steht der Spanier kurz vor einer Vertragsverlängerung über 2021 hinaus, nur noch letzte, kleine Details sind zu klären. Mit einer Bekanntmachung des neuen Vertrages (wohl bis 2023) ist in den nächsten Tagen zu rechnen.