Suchergebnis

Horst Eckel

Letzter „Held von Bern“: Weltmeister Horst Eckel gestorben

Er war einer der Helden von Bern, jetzt trauert Deutschland um den letzten Fußball-Weltmeister von 1954: Horst Eckel ist am Freitag im Alter von 89 Jahren gestorben. Das bestätigte der Deutsche Fußball-Bund.

«Horst Eckel stand sinnbildlich für die Werte der Helden von Bern: bescheiden, herzlich, bodenständig, ohne Allüren. Zu wissen, dass Horst Eckel und damit keiner der 54er mehr lebt, erfüllt mich und uns alle bei der Nationalmannschaft mit großer Trauer», sagte DFB-Sportdirektor Oliver Bierhoff - und hob damit, stellvertretend ...

Bayern München - Arminia Bielefeld

Nagelsmann: „Die Gedanken in seinem Kopf klar trennen“

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat sich in der Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel gegen Arminia Bielefeld nicht von den jüngsten Turbulenzen bei der Jahreshauptversammlung ablenken lassen. «Man muss die Gedanken in seinem Kopf klar trennen», sagte Nagelsmann am Samstagabend kurz vor dem Beginn der Bundesliga-Partie zwischen dem deutschen Fußball-Rekordmeister aus München und den Ostwestfalen bei Sky. Er habe genügend Kapazität, sich um das Sportliche zu kümmern und habe sich «aufs Sportliche konzentriert».

Deutscher Fußball-Bund

DFB-Nationalteams mit PR-Aktion gegen Gewalt an Frauen

Die deutschen Fußball-Nationalmannschaften der Frauen und Männer unterstützen die Aktionen zum Aufruf gegen Gewalt an Frauen.

Die DFB-Fußballerinnen werden im WM-Qualifikationsspiel am Freitag (16.00 Uhr/ZDF) in Braunschweig gegen die Türkei am sogenannten Orange Day in speziellen Aufwärmtrikots auflaufen, kündigte der Deutsche Fußball-Bund an.

«Das ist eine total wichtige Aktion. Wir stehen zu 100 Prozent dahinter. Gewalt gegen Frauen insgesamt, auf der ganzen Welt (.

Joshua Kimmich

Kein Kimmich gegen BVB: Virus mindert Bayerns 2G-Problem

Jetzt hat das in Deutschland wütende Coronavirus Joshua Kimmich direkt erwischt und ist auch in seinen Körper eingedrungen.

Und das hat vielfältige Folgen - für den ungeimpften und zuvor schon zweimal als gesunde Kontaktperson in die Quarantäne gezwungenen Fußball-Nationalspieler. Aber auch für den schwer von der vierten Welle getroffenen und gezeichneten FC Bayern München.

Der deutsche Serienmeister stürzt im Jahresendspurt fast täglich in neue, gewaltige Corona-Turbulenzen und wird Führungsspieler Kimmich nun in ...

Hansi Flick

Flick berichtet von Kimmich-Gespräch: „Tendenz“ zur Impfung

Hansi Flick musste zunächst sein Bild am Laptop justieren. Was er über seinen in der emotionalen Corona-Debatte angezählten Führungsspieler Joshua Kimmich sagen wollte, hatte sich der Bundestrainer aber ohnehin zurechtgelegt.

«Ich glaube nicht, dass er dafür verantwortlich ist, dass wir so hohe Infektionszahlen haben», sagte Flick während einer Medienrunde des Deutschen Fußball-Bundes. Er berichtete auch von einem persönlichen Gespräch, in dem der Bayern-Profi zumindest die «Tendenz» zur Corona-Impfung gezeigt habe.

Hansi Flick

Flick: Tendenz bei Kimmich zur Impfung gegen Corona

Bundestrainer Hansi Flick sieht bei Nationalspieler Joshua Kimmich die «Tendenz» zur Impfung gegen das Coronavirus. «Ich habe mit Jo gesprochen und denke, dass es auch in die Richtung geht, dass er sich impfen lässt», sagte Flick am Mittwoch während einer Videoschalte des Deutschen Fußball-Bundes. «Ich gehe mal davon aus, ja, es ist in Zukunft auch nichts anderes mehr möglich, denke ich mal», ergänzte der Bundestrainer.

Bayern-Profi Kimmich hatte vor einem Monat öffentlich gemacht, noch nicht geimpft zu sein.

Nationalspieler

Flick: Tendenz bei Kimmich zur Impfung gegen Corona

Bundestrainer Hansi Flick sieht bei Nationalspieler Joshua Kimmich die «Tendenz» zur Impfung gegen das Coronavirus.

«Ich habe mit Jo gesprochen und denke, dass es auch in die Richtung geht, dass er sich impfen lässt», sagte Flick während einer Videoschalte des Deutschen Fußball-Bundes. «Ich gehe mal davon aus, ja, es ist in Zukunft auch nichts anderes mehr möglich, denke ich mal», ergänzte der Bundestrainer.

Bayern-Profi Kimmich hatte vor einem Monat öffentlich gemacht, noch nicht geimpft zu sein.

Eric Maxim Choupo-Moting

Impfkunde erfreut Nagelsmann: Katar-Partner als Reizthema

Julian Nagelsmann und seine kleine Reisegruppe waren gerade mit dem eingetüteten Gruppensieg aus dem winterlichen Kiew zurück in München, da wurde aus dem Corona-Hotspot FC Bayern gleich der nächste Positiv-Test übermittelt. Diesmal hat es Angreifer Eric Maxim Choupo-Moting getroffen, der ohnehin bereits zu den fünf Bayern-Profis zählte, die sich als Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne befanden. Die Champions-League-Dienstreise in die Ukraine und das 2:1 (2:0) im dortigen Olympiastadion hatte auch Choupo-Moting darum verpasst - weitere ...

Oliver Bierhoff

Bierhoff: Motto „Zurück an die Weltspitze“ bewusst gewählt

DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat knapp ein Jahr vor der WM 2022 in Katar das hohe Ziel des Deutschen Fußball-Bundes bekräftigt.

Das Motto «Zurück an die Weltspitze» sei nicht «aus Jux und Tollerei» ausgerufen worden, sagte Bierhoff in Frankfurt/Main. Es gehe ihm nicht allein um Titel des A-Nationalteams von Bundestrainer Hansi Flick. «Zurück an die Weltspitze bedeutet für uns, mit jedem Team (...) unter die letzten Vier zu kommen», sagte Bierhoff.

Souverän

Impfkunde erfreut Nagelsmann - Katar nächstes Reizthema

Julian Nagelsmann und seine kleine Reisegruppe waren gerade mit dem eingetüteten Gruppensieg aus dem winterlichen Kiew zurück in München, da wurde aus dem Corona-Hotspot FC Bayern gleich der nächste Positiv-Test übermittelt.

Diesmal hat es Angreifer Eric Maxim Choupo-Moting getroffen, der ohnehin bereits zu den fünf Bayern-Profis zählte, die sich als Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne befanden. Die Champions-League-Dienstreise in die Ukraine und das 2:1 (2:0) im dortigen Olympiastadion hatte auch Choupo-Moting darum verpasst - ...