Suchergebnis

 Seit 1997 leitet Hans-Thomas Volzer das Unternehmen.

Vomed besteht seit 60 Jahren

Die Firma Vomed feiert ihr 60-jähriges Bestehen.

Seit 1959 gibt es das Familienunternehmen Volzer Medizintechnik nun schon. Begonnen hat alles in der Küche der Urgroßmutter des Firmeninhabers Hans-Thomas Volzer. Dort startete sein Vater Rudi Volzer 1959 mit ersten kleinen Auftragsarbeiten in die Selbständigkeit. Noch heute steht die Fertigung von Metallhähnen und Verbindungsstücken im Mittelpunkt.

Seit 1997 leitet Hans-Thomas Volzer das Unternehmen und das Produktsortiment hat sich kontinuierlich erweitert.

 Für die Schlleiterstellen der Schildrainschule und Grundschule im Holderstöckle gibt es keinen einzigen Bewerber. Auch die Konr

Stellen bleiben unbesetzt: Niemand will mehr Rektor werden

Da die Stellen von Rektor und Konrektor an den Tuttlinger Grundschulen im Holderstöckle und Schildrain zum Start des Schuljahrs 2018/19 nicht besetzt werden konnten, sind übergangsweise die Schulleiter anderer Tuttlinger Grundschulen eingesprungen. Diese Lösung wird noch eine Weile Bestand haben, denn: „Es gibt leider keinen einzigen Bewerber“, sagt Uwe Preiß vom Staatlichen Schulamt Konstanz. Weder für die Rektorenposten, noch für die der Konrektoren.

Arbeit am Mikroskop: Chirurgiemechanikermeister Harald Marusits (rechts) und der neue Eigentümer der Firma, Volker Schmid.

Medizintechnik unter Druck: Kleine Betriebe tun sich schwer

Nur wenn Harald Marusits die Augen ans Mikroskop drückt, sieht er, was seine Finger da machen. Sie schleifen, feilen und polieren das kleine Stück Edelmetall so vorsichtig und genau, dass daraus eine messerscharfe winzige Schere entsteht.

Am Ende müssen die Scherenblätter so scharf sein, dass sie ein nasses Papiertaschentuch zerschneiden können, ohne Fasern zu hinterlassen. Das, erklärt Marusits, „ist der finale Test“. Und: „Das ist alles Handarbeit, das können Maschinen nicht.


Laut Schulamt abgedeckt: die Lehrerversorgung an Schildrainschule und Grundschule im Holderstöckle.

Teams übernehmen die Schulleitung

Für die Tuttlinger Grundschulen Schildrainschule und im Holderstöckle gibt es zum neuen Schuljahr kommissarische LeitungsTeams: In der Schildrainschule hilft Till Haendle, Rektor der Karlschule, aus. Ihm zur Seite steht Lehrerin Daniela Früh. In der Grundschule im Holderstöckle bilden Ute Scharre-Grüninger (Rektorin Schrotenschule) und Lehrerin Juliane Melber aushilfsweise ein Tandem.

„Das ist eine Interimslösung“, sagt Uwe Preiß vom Staatlichen Schulamt Konstanz zu den Schulleiter-Teams – wie er sie nennt –, die ab September ...


Kein Schulleiter, fünf fehlende Klassenlehrer: Die Prognose für das Schuljahr 2018/19 für die Schildrainschule ist derzeit alle

Lehrermangel an Schildrainschule: Zur falschen Zeit an der falschen Schule

Es rumort weiter bei den Eltern der Grundschüler der Schildrainschule in Tuttlingen. In den vergangenen Monaten ist das Staatliche Schulamt in Konstanz nicht wirklich weitergekommen bei der besseren Versorgung der Schule mit Pädagogen. Die Eltern befürchten, dass sich die Situation zum Schuljahr 2018/19 weiter verschärfen wird. Deswegen haben sie einmal mehr einen Brandbrief unter anderem an Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU), den leitenden Konstanzer Schulamtsdirektor Karlheinz Deußen und ans Regierungspräsidium Freiburg geschrieben.


Die neu gewählte Vorstandschaft (von links): Karl-Heinz Martin, Markus Pauli, Hans Wenzler, Klaus Wenzler, Hans-Thomas Volzer,

Produktverordnung beeinflusst Medizintechnik

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Landesinnung Chirurgiemechanik Baden-Württemberg standen neben dem Referat zur UDI-Richtlinie auch die Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft und der Ausschüsse.

Landesinnungsmeister Hans-Thomas Volzer sprach in seinem Jahresbericht davon, dass die im vergangenen Jahr verabschiedete Medizinprodukteverordnung das Innungsleben sehr beeinflusst habe. In der nunmehr noch verbleibenden Übergangsfrist von zwei Jahren – im Mai 2020 ist es soweit – gilt es, die Anforderungen an das ...


Die Chorgemeinschaft Heroldstatt bei ihrem Adventskonzert, die unter Leitung von Barbara Miller großartig sang und vielen Besuc

Chorgemeinschaft Heroldstatt singt sich in die Herzen

Vielseitig ist das Adventskonzert der Chorgemeinschaft Heroldstatt am Sonntag gewesen, das viele Besucher anlockte und das beim Publikum bestens ankam.

Die Chormitglieder wussten mit ihren zahlreichen Advents- und Weihnachtsliedern zu überzeugen, sie sangen sich in die Herzen ihrer Besucher und stimmten gekonnt auf Weihnachten und die Feiertage ein. Sie beschenkten die Zuhörer mit einer Zeit der Ruhe, Entspannung und Besinnung in einer doch meist hektischen Vorweihnachtszeit.

Der scheidende Landesinnungsmeister Dieter Heiß (Mitte) mit seinem Nachfolger Hans-Thomas Volzer (rechts) und dem stellvertreten

Volzer übernimmt für Heiß

Tuttlingen (pm) - Die diesjährige Hauptversammlung der Landesinnung Chirurgiemechanik Baden-Württemberg stand ganz im Zeichen der Neuwahl des Landesinnungsmeisters: Hans-Thomas Volzer übernimmt den Vorsitz. Landesinnungsmeister Dieter Heiß trat nach 17 Jahren nicht mehr an.

Heiß ging zuvor in seinem Jahresbericht auf das Geschäftsjahr ein, in dem ein moderates Wachstum – wie bereits in den Vorjahren – verzeichnet werden konnte. Er sprach von einem stabilen Inlandsumsatz, das Wachstum sei auf den gestiegenen Auslandsumsatz ...

<252><252><252> Bilden den neuen Vorstand (von links): Jörg Wenzler, Hans Thomas Volzer, Markus Pauli, Karl-Heinz Martin, Hans W

Chirurgiemechaniker haben neuen Vorstand

Tuttlingen (pm) - Die Mitglieder der Landesinnung Chirurgiemechanik Baden-Württemberg haben bei ihrer jüngsten Hauptversammlung den Vorstand neu gewählt. Karl-Heinz Martin (Fa. Carl Martin, Rietheim-Weilheim) wurde neu in das Gremium berufen. Er folgt auf Gunter Martin (Hausen ob Verena), der nach 17 Jahren Vorstandstätigkeit von Landesinnungsmeister Dieter Heiß mit einem Geschenk verabschiedet wurde.

In ihren Ämtern bestätigt wurden der Landesinnungsmeister Dieter Heiß (Fa.


Eine junge Frau hat es ihren männlichen Kollegen in der Zerspanungstechnik gezeigt: Stephanie Pahlitsch, ausgebildet bei der me

59 Auszeichnungen bei 239 Prüflingen in 24 Berufen

Für herausragende Leistungen gibt es im Handwerk ein besonderes Ranking in der jeweiligen Innung und dem Kammerbezirk. Darüber hinaus werden für gute Leistungen Urkunden (U) und sehr gute Noten Preise (P) verliehen, wobei die theoretischen und fachpraktischen Noten gleich gewichtet in eine Gesamtnote einfließen. In Baden-Württemberg arbeiten die Dualpartner Berufsschule und Betrieb besonders eng zusammen, denn nur hier werden die theoretischen Prüfungsleistungen der Schulen von den Kammern übernommen.