Suchergebnis

 Anika Neipp und Thomas Förster

„Liberalismus ist eine Haltung“

Parteigröße, unermüdlicher Wahlkampfhelfer oder stiller Unterstützer durch alle Widrigkeiten: Der FDP-Kreisverband hat am Mittwochabend in der Kulturfabrik Kesselhaus fünf langjährige Mitglieder geehrt. Ehrengast war der ehemalige FDP-Bundesvorsitzende Wolfgang Gerhardt.

Vier der fünf Jubilare kommen aus Trossingen, wo „die FDP eine steile Karriere hingelegt hat“, wie Bürgermeister Clemens Maier feststellte. Ausgezeichnet wurden die beiden Trossinger Ehrenbürger Ernst Burgbacher und Ernst Pfister, die der FDP seit 50 Jahren ...

 Mann mit Brille und im Anzug

Amtsinhaber Michael Beck ist einziger Kandidat für Tuttlinger OB-Wahl

Oberbürgermeister Michael Beck ist der einzige Kandidat, der sich am Sonntag, 3. November, um das höchste Amt im Tuttlinger Rathaus bewirbt. Das ergab die Prüfung der Bewerbungen durch den Gemeindewahlausschuss am Montagabend.

Michael Beck habe seine Bewerbung frist- und formgerecht mit den vollständigen Unterlagen eingereicht, erklärte Emil Buschle, Erster Bürgermeister und Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses. „Es gab keine Beanstandungen.

 Auch wenn es nur um die Erweiterung eines privaten Gartens geht: „Nein“ haben die Mitglieder des Technischen Ausschusses mehrhe

Ausschuss schiebt privatem Gartenprojekt Riegel vor

Grundsätzlich gegen eine Bebauung des Kapfs in der Tuttlinger Nordstadt haben sich am Donnerstag in der Sitzung des Technischen Ausschusses die Mehrheit der Räte ausgesprochen. Hintergrund war der Antrag eines privaten Grundstückbesitzers, der seinen Garten erweitern möchte und dazu einen Bebauungsplan braucht. Nun muss am Montag der Gemeinderat darüber abstimmen.

Schon im vergangenen Jahr war das Thema auf der Agenda des Technischen Ausschusses und des Gemeinderats gestanden.

 Am 3. November steht in Tuttlingen die Wahl des Oberbürgermeisters bevor.

OB-Wahl: LBU verzichtet auf Gegenkandidaten

Kein Gegenkandidat von Seiten der LBU für die Oberbürgermeisterwahl am 3. November: Wie auch die CDU hat sich mittlerweile die LBU öffentlich zu Oberbürgermeister Michael Beck (CDU) bekannt, der sich für eine dritte Amtszeit als Rathauschef beworben hat. Auch die FDP sicherte dem Stadtoberhaupt bereits ihre Unterstützung zu, bestätigte dies jedoch noch nicht offiziell.

Mit dem Zugeständnis der drei Fraktionen – darunter mit der CDU und LBU die beiden mitgliederstärksten – kann das amtierende Stadtoberhaupt bereits die Mehrheit des ...

Im November dürfen Bürger wieder ihr Kreuz setzen und einen OB wählen.

OB-Wahl: LBU prüft Gegenkandidatur

Am 3. November sind Oberbürgermeisterwahlen in Tuttlingen. Amtsinhaber Michael Beck bewirbt sich für eine dritte Amtszeit. Die Stelle ist ausgeschrieben, bislang haben sich noch keine weiteren Kandidaten gemeldet. Ob das so bleibt? Die Liste Bürgerbeteiligung und Umwelt (LBU) lässt derzeit noch offen, ob sie mit anderen möglichen Bewerbern im Gespräch ist. Fest steht: Die meisten Fraktionen im Gemeinderat wollen mit Amtsinhaber Beck während seines Wahlkampfs in eine Themendiskussion einsteigen.

„Alle aus dem Mittelmeer Geretteten müssen in Deutschland aufgenommen werden – Menschenleben sind keine Verhandlungsmasse“: Der

Tuttlingen setzt ein Zeichen - und nimmt freiwillig Flüchtlinge auf

Um weitere Tragödien im Mittelmeer zu vermeiden und vor allem auch, um ein politisches Zeichen zu setzen, haben sich die Stadt Tuttlingen und der Gemeinderat dazu entschlossen, der Initiative „Seebrücke“ beizutreten (wir haben berichtet). Wie bundesweit bereits rund 85 weitere Städte, davon zwölf in Baden-Württemberg, erklärt sich Tuttlingen damit freiwillig bereit, aus Seenot gerettete Geflüchtete aufzunehmen.

Es war der Vorstoß von Oberbürgermeister Michael Beck, den Beitritt Tuttlingens zur Seebrücke noch kurzfristig auf die ...

 Sonnige Aussichten für den Take-Off-Gewerbepark: Im Jahr 2018 ist ein Überschuss von gut 662000 Euro erwirtschaftet worden. Für

Gewerbepark Take-Off: Wachstum nach Emmingen-Liptingen?

Der Gewerbepark Take-Off soll mit einem Radweg nach Tuttlingen angebunden werden. Das hat Oberbürgermeister Michael Beck erklärt. „Wir wollen das mit Nachdruck angehen“, sagte das Stadtoberhaupt. Es sei keine touristische Strecke, sondern eine direkte Anbindung der Kreisstadt für die Berufstätigen durch das Altental vorgesehen.

Dies erscheint nicht nur angesichts des enormen Autoverkehrs in Tuttlingen sinnvoll. Perspektivisch soll auch der gemeinsame Gewerbepark der Gemeinde Neuhausen ob Eck mit der Donaustadt wachsen.

Für die FDP neu im Gemeinderat: der ehemalige Allgemeinmediziner Herbert Spägele.

Seine Erfahrungen als Hausarzt haben ihn geprägt

32 Jahre lang hat Dr. Herbert Spägele als Allgemeinmediziner in Tuttlingen praktiziert, bevor er vor zweieinhalb Jahren in den Ruhestand ging. Nun merkt er, dass die Zeit für etwas Neues gekommen ist. „Nur reden hat keinen Sinn, man muss auch was tun“, findet der 68-Jährige, der für die FDP neu in den Gemeinderat eingezogen ist.

2401 Stimmen vergaben die Tuttlinger bei der Kommunalwahl am 26. Mai an den langjährigen Tuttlinger Mediziner.

 Der Tuttlinger Kreistag wird nach der Wahl neu zusammengestellt. Einige altbekannte Gesichter haben den erneuten Einzug geschaf

AfD und Tierschutzallianz erstmals dabei

Der Verlierer der Kreistagswahl ist die CDU. Fast sieben Prozent haben die Christdemokraten verloren. Verluste gab es ebenfalls für die SPD und die Freien Wähler. Wobei sich die minus 0,5 Prozent bei einem Ergebnis von mehr als 20 Prozent im Rahmen hält. Vom Trend – grün zu wählen – profitierte auch die OGL, während sich die FDP über ein Plus von zwei Prozent freuen durfte. Neu im Kreistag ist die Tierschutzallianz und die AfD.

Wahlkreis 1 – TuttlingenIn der Donaustadt lag am Ende die CDU vorne.

 Die Tuttlinger haben einen neuen Gemeinderat gewählt.

Die AfD verpasst knapp den Sprung in den Tuttlinger Gemeinderat

Der neue Tuttlinger Gemeinderat wird größer und bunter: 36 statt bislang 34 Stadträte umfasst das Gremium künftig. Mit Florentin Stemmer ist erstmals ein Vertreter der Tierschutzallianz dabei. Knapp verpasst hat AfD-Kandidat Peter Stresing einen Gemeinderats-Sitz.

CDU und SPD büßen je einen Sitz ein. Größter Gewinner ist die LBU, die zwei Sitze zulegt und nun neun Sitze hat. Freie Wähler und die FDP legten um jeweils einen Sitz zu. Die Tuttlinger Liste bleibt im Gremium mit einem Sitz vertreten, so das vorläufige Endergebnis.