Suchergebnis

Peter Peters

Peters tritt bei Liga zurück und will DFB-Chef werden

In den Poker um die Führungspositionen im deutschen Fußball kommt überraschend neue Bewegung.

Peter Peters tritt vorzeitig als Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Fußball Liga (DFL) zurück und will sich unter bestimmten Bedingungen nun doch um den Posten als DFB-Präsident bewerben.

«Ich kandidiere als DFB-Präsident, wenn ich dafür die Unterstützung der Liga erhalten und ich von einem Landesverband von den Amateuren vorgeschlagen werde», sagte Peters der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung».

Peter Peters

Peter Peters tritt als DFL-Aufsichtsratschef zurück

Peter Peters tritt nach einem «Bild»-Bericht Ende Februar als Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Fußball Liga zurück. Dies habe der 59-Jährige auf einer Sitzung des Präsidiums und des Vorstands des Deutschen Fußball-Bundes am 15. Oktober bekannt gegeben.

Peters ist gemeinsam mit Rainer Koch derzeit interimsmäßig DFB-Präsident, nachdem Fritz Keller zurückgetreten war. Als sein Nachfolger bei der DFL ist schon länger Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Gespräch.

Jude Bellingham

Zorc: BVB-Star Bellingham ist „ein Draufgänger“

Borussia Dortmunds Mittelfeldspieler Jude Bellingham genießt es, nach den Geisterspielen endlich wieder vor Zehntausenden von Fußballfans im BVB-Stadion zu spielen.

«Es ist für mich immer ein Privileg, das Trikot anzuziehen. Aber mit den Zuschauern im Stadion ist das Gefühl noch hundertmal so sehr, dass ich alles geben will, damit wir das siegreiche Team sind», sagte der 18 Jahre alte englische Nationalspieler dem «Kicker» (Montag).

Bellingham ist trotz seines jungen Alters «außergewöhnlich.

Erling Haaland

„Times“: Haaland-Transfer höchste Priorität für Man City

Manchester City will einem englischen Medienbericht zufolge im kommenden Jahr seine Bemühungen um Starstürmer Erling Haaland von Borussia Dortmund verstärken.

Es werde erwartet, dass Haalands Berater Mino Raiola im Januar mit dem Premier-League-Club von Trainer Pep Guardiola über einen Wechsel im folgenden Sommer sprechen werde, berichtete die «Times» am Dienstag. Haaland sei der angestrebte Transfer mit der höchsten Priorität beim englischen Fußballmeister.

BVB-Fans

Mehr Stimmung&Geld: Fußball-Clubs erhöhen Zuschauerkapazität

Die einen hoffen auf zusätzlich freigesetzte Kräfte, die anderen auf steigende Einnahmen: Während Fußball-Zweitligist Werder Bremen als erster Profi-Verein in Deutschland sein Stadion wieder komplett für Zuschauer öffnen darf, jubeln die Clubs im Westen über Grünes Licht für mehr Fans.

Der ins Tabellenmittelfeld abgerutschte Bundesliga-Absteiger Bremen kann dank 2G-Regel am Freitag (18.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Heidenheim wieder alle 42.

Matchwinner

Haaland-Ersatz Malen hält BVB gegen Sporting auf Kurs

Erling Haaland ballte auf der Tribüne zufrieden die Faust. Es geht auch ohne den verletzten Super-Torjäger, auch wenn es kein Spektakel war.

Dank Neuzugang Donyell Malen hat sich Borussia Dortmund eine komfortable Ausgangslage in der Champions League verschafft. Mit seinem ersten Treffer im BVB-Trikot ebnete der Niederländer den Weg zum 1:0 (1:0) über Sporting Lissabon und den zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel.

Anders als noch beim 0:1 in Mönchengladbach drei Tage zuvor blieb das Fehlen von Haaland für den BVB diesmal ...

Mahmoud Dahoud

Aytekin verteidigt Dahoud-Platzverweis: „Viele Emotionen“

Schiedsrichter Deniz Aytekin hat sich nach der Gelb-Roten Karte für den Dortmunder Mahmoud Dahoud gegen Vorwürfe zur Wehr gesetzt.

«Wäre die Dahoud-Aktion das erste Reklamieren gewesen, hätte ich ihn nicht vom Platz gestellt», sagte der 43-Jährige der «Bild»-Zeitung zur Kritik des BVB an der Entscheidung. «In dem Spiel waren viele Emotionen, und auch ich war emotional.» Man müsse die Aktion des Mittelfeldspielers «im Gesamtzusammenhang» sehen.

BVB-Fans

BVB-Studie: Corona-Pandemie schadet Popularität des Fußballs

Die Corona-Pandemie hat dem Stellenwert des Fußballs geschadet. Das ist das Ergebnis einer vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund in Auftrag gegebenen wissenschaftlichen Studie in Zusammenarbeit mit der Dortmunder Universität.

Einer Umfrage unter 28.000 BVB-Fans zufolge hatten knapp über 80 Prozent der Befragten den Stellenwert des Fußballs in ihrem Leben vor der Pandemie mit «hoch» bewertet. Bezogen auf den Stellenwert des BVB in ihrem Leben waren es sogar 90 Prozent.

BVB-Geschäftsführer

BVB-Chef Watzke: Haaland-Wechsel keine ausgemachte Sache

Hans-Joachim Watzke sieht einen Vereinswechsel von Erling Haaland zum Ende dieser Saison nicht als ausgemachte Sache.

«Es ist noch nicht entschieden, ob er im Sommer wirklich geht», sagte der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund im «Doppelpass» bei Sport1 ungeachtet der anhaltenden Meldungen über eine Ausstiegsklausel für den Norweger in Höhe von 75 Millionen Euro. Ob diese Klausel für das kommende Jahr wirklich existiert, wollte Watzke nicht kommentieren: «Ich habe noch niemals in meinem Leben über ...

Hans-Joachim Watzke

Watzke über Referee Aytekin: „Wie ein Kapellmeister“

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat Schiedsrichter Deniz Aytekin für seine Leistung beim Bundesliga-Spiel in Mönchengladbach kritisiert.

Der Referee habe durch seine Gestik und Mimik zusätzlich Hektik in die Partie gebracht und sei «wie ein Kapellmeister» aufgetreten, sagte der BVB-Chef am Sonntag im «Doppelpass» bei Sport1. Watzkes Ärger entzündete sich vor allem an der Gelb-Roten Karte für Dortmunds Mahmoud Dahoud kurz nach der Pause.