Suchergebnis

BVB-Stürmer

Bericht: Chelsea will Dortmunds Haaland im Sommer holen

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Timo Werner könnte beim FC Chelsea im Sommer Konkurrenz bekommen. Stürmer Erling Haaland von Borussia Dortmund steht laut eines Medienberichts ganz oben auf dem Wunschzettel des Premier-League-Vereins.

Nach Informationen des Online-Magazins „The Athletic“ wollen sich die Blues im Sommer mit einem weiteren Topstürmer verstärken und haben dafür den 20-jährigen Haaland auserkoren.

Der Vertrag des Norwegers beim BVB läuft zwar noch bis 2024, und eine Ausstiegsklausel gilt dem Vernehmen ...

Michael Zorc

Kehl bekräftigt Interesse an Zorc-Nachfolge

Sebastian Kehl hat sein Interesse bekräftigt, bei Borussia Dortmund im Sommer 2022 die Nachfolge von Michael Zorc als Sportdirektor anzutreten.

„Insgesamt traue ich mir die Aufgabe natürlich zu und bin davon überzeugt, dass ich das gut regeln kann“, sagte der Lizenzspielerchef und ehemalige Kapitän des Fußball-Bundesligisten.

Clubchef Hans-Joachim Watzke hatte zu Wochenbeginn im Fachmagazin „Kicker“ eine Entscheidung in der Personalie im ersten Halbjahr 2021 angekündigt.

Hans-Joachim Watzke

Watzke drückt dem Erzrivalen Schalke „alle Daumen“

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke empfindet keine Schadenfreude für die prekäre Lage des FC Schalke 04 und hofft auf den Klassenverbleib des Erzrivalen.

„Ich drücke ihnen alle Daumen - ganz unabhängig davon, welchen Stellenwert das Revierderby hat. Denn: Schalke ist einer der Clubs, die die Bundesliga beleben. Für die Attraktivität der Liga wäre es ein Drama, würde Schalke absteigen“, sagte der BVB-Chef dem „Kicker“.

Im Geisterspiel-Winter kaum Hoffnung auf Zuschauer

Die Sehnsucht nach Zuschauern in den Bundesliga-Stadien wächst mit jedem Geisterspiel, doch die Hoffnung auf die baldige Rückkehr der Fans schwindet.

Angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen ist bei der Bund-Länder-Schalte am 5. Januar kaum mit Lockerungen der verschärften Corona-Maßnahmen zu rechnen. „Insgeheim“, sagte Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc, hoffe er auf die Zeit nach Ostern. „Aber das ist eine reine Spekulation, das ist nicht fundiert.

Jadon Sancho

BVB schöpft Mut für den schwierigen Januar

Jadon Sancho wirkte wie von schweren Lasten befreit. Nach dem 2:0 (0:0) über den VfL Wolfsburg hatte selbst der zuletzt größte Problemfall von Borussia Dortmund wieder Grund zur Freude.

Mit seinem Treffer in der Nachspielzeit war die frustrierende Statistik hinfällig, die ihn mit zuvor 25 vergeblichen Torschüssen als bisher harmlosesten Angreifer der Bundesliga-Saison ausgewiesen hatte. Mit seligem Lächeln nahm der englische Fußball-Nationalspieler, der noch in der vergangenen Spielzeit mit 17 Toren drittbester Liga-Schütze gewesen ...

Erling Haaland

Watzke rechnet nicht mit Haaland-Wechselwunsch im Sommer

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke rät Topstürmer Erling Haaland von einem Wechsel im Sommer ab.

„Erling und auch sein Berater Mino Raiola wissen, was sie an uns haben. Ich kann ihm nur den Rat geben, es so zu machen wie Robert Lewandowski“, sagte der BVB-Clubchef dem „Kicker“. Er rechne nicht damit, dass der 20 Jahre alte Angreifer schon nach dieser Saison auf einen Abschied aus Dortmund drängen werde. Haaland solle sich wie Lewandowski die Zeit geben, „in Dortmund zu einem absoluten Weltklassespieler zu reifen“.

Michael Zorc

Zorc zu Spekulationen um Rose: „Kein weiteres Wort mehr“

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc nerven die Spekulationen um ein Interesse des BVB am Gladbacher Trainer Marco Rose.

„Wir haben sehr wichtige Spiele im Januar. Das ist unser Fokus. Es gebietet mein Respekt vor Borussia Mönchengladbach und auch vor anderen Vereinen, kein weiteres Wort mehr darüber zu verlieren“, sagte Zorc am Sonntag dem TV-Sender Sky. Nach der Trennung von Lucien Favre im Dezember hat Nachfolger Edin Terzic bei dem Fußball-Bundesligisten nur einen Vertrag bis Saisonende.

Transfer

Die Transferpläne der 18 Fußball-Bundesligisten

Am 2. Januar öffnet das Transferfenster. Bis zum 1. Februar dürfen die Fußball-Bundesligisten Spieler verpflichten und an andere Vereine abgeben.

Anders als in vergangenen Wintern sind aber kaum die ganz großen Transfers zu erwarten - die Corona-Krise schränkt den finanziellen Spielraum der Clubs massiv ein. Die Übersicht der Planspiele in der Bundesliga.

FC BAYERN MÜNCHEN

Situation: In Anbetracht der Corona-Krise und nach der Aufstockung des Kaders Anfang Oktober sind keine Kaderveränderungen geplant.

Tabellenführer

Stressprogramm im Titelkampf: Endet mal die Bayern-Serie?

Die Konkurrenz bringt sich vor den Stressmonaten der Fußball-Bundesliga auch verbal in Stellung. Seit 2013 heißt der deutsche Meister FC Bayern München, zum neunten Mal nacheinander und 31 Mal insgesamt will sich der Rekordchampion auch am Ende dieser Saison im Mai krönen.

Das aber wollen die Verfolger partout verhindern. Und sie üben schon vor dem Auftakt in die zweite Hälfte der Saison Druck aus. „Platz eins ist ein schöner Platz“, sagte Bayer Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes: „Ich bin wieder angriffslustig.

Jürgen Klinsmann

Das sportliche Jahr 2020 in Zitaten

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Zitate des Jahres 2020 gesammelt:

„Die liegt irgendwo in meinem Häuschen in Kalifornien in irgend einer Schublade. Die werden wir schon wieder finden.“ (Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann am 15. Januar zu seiner Fußballlehrer-Lizenz und die Debatte um deren Gültigkeit)

„Vieles wird heute am Computer oder Fernseher gemacht. Manch einer denkt dann, er hat schon Sport gemacht.“ (Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 21.