Suchergebnis

  Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald gratuliert Johanna Renner und Magdalena Renner (v. l.).

Ehrennadel für Magdanlena und Johnna Renner für herausragende Leistungen

Beim Ehrungsabend der Gemeinde Neuhausen ob Eck hat Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald im Foyer des Rathauses an Magdalena und Johanna Renner die Ehrennadel in Silber für herausragende Leistungen verliehen.

Magdalena und Johanna Renner haben im vergangenen Jahr beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ auf Bundesebene gemeinsam mit Myriam Hipp aus Fridingen in der Kategorie „Besondere Ensembles“ einen zweiten Preis errungen. Voraussetzung für die Zulassung zum Bundeswettbewerb sei ein erster Platz auf Landesebene.

Gylten und Gylije Tahiri (v. li.) haben mit einem Video im Internet um Hilfe gebeten. Ohne Geld und Sprachkenntnisse leben die T

Abgeschoben nach Serbien - Zwei Schwestern starten Hilferuf per Video

Im Hintergrund sind Autos zu hören. Gylten und Gylije Tahiri, die vor zwölf Tagen aus Tuttlingen und Neuhausen ob Eck nach Serbien abgeschoben worden sind, stehen scheinbar an einer Tankstelle. „Wir haben Angst“, sagt Gylten Tahiri (23 Jahre), die wie ihre 22-jährige Schwester vor 20 Jahren als Kleinkinder aus dem Kosovo nach Deutschland kamen. In einem Video im Internet bitten sie um Hilfe.

Wir waren eine Nacht in einem Hotel. Dort wurden wir rausgeschmissen, weil wir kein Geld haben.

 Kurt Brugger

Klärwärter geht in Ruhestand

Klärwärter Kurt Brugger ist mit 63 Jahren in den Ruhestand verabschiedet worden. Brugger wurde am 1998 als Klärwärter bei der Gemeinde Neuhausen ob Eck eingestellt. Zuvor sammelte der gelernte Elektroinstallateur mit Meisterabschluss im Elektroinstallationshandwerk 20 Jahre Berufserfahrung, davon zehn Jahre in der Außenmontage auf Kläranlagen und Trinkwasserversorgungsanlagen. Seit 21 Jahren war Brugger als Klärwärter für die drei Kläranlagen in Neuhausen ob Eck, Schwandorf und Worndorf sowie für alle übrigen abwassertechnischen Anlagen ...

 Die Kinder vom Kindergarten Worndorf säen Wildblumen aus und werden dabei von verschiedenen Stellen unterstützt.

Kindergarten in Worndorf schafft Lebensraum für Insekten

Der Herbst macht sich bemerkbar und die Kindergartenkinder aus Worndorf haben sich auf den Weg gemacht, eine Freifläche in der Nähe zum Kindergarten mit Saatgut für heimische Wildblumen einzusäen. Die Bauhofmitarbeiter Gerhard Wegmann und Matthias Kellhofer hatten die grüne Wiese für eine Einsaat vorbereitet. 16 Kinder vom Kindergartengarten in Worndorf wurden von ihren drei Erzieherinnen und Kindergartenleiterin Nadine Ruggaber zur im Vorfeld ausgewählten freien Fläche in der Gehrentalstraße begleitet.

 Im alten Rathaus in der Stockacher Straße soll eine Physiotherapiepraxis einziehen.

Ins alte Rathaus könnte eine Praxis für Physiotherapie einziehen

Der Neuhauser Gemeinderat hat sich in seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause mit Umbauplänen für das alte Rathaus befasst. Der Betreiber einer ortsansässigen Praxis für Physiotherapie möchte seine Praxis erweitern und ist auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten in zentraler Lage auf die Verwaltung zugegangen. Dabei fiel der Fokus auf das zweite Obergeschoss im alten Rathaus in der Stockacher Straße.

Derzeit werden zwei Räume von der Gemeindebücherei genutzt.

 Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald (links) und DRK-Bereitschaftsleiter Bernd Jung (rechts) ehrten die Blutspender (hintere Reihe

Elf Spender kommen auf 300 Blutspenden

„Der Dienst am Nächsten und der Gemeinschaft zeichnen Blutspender aus“, hat Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald betont und zeichnete mit DRK-Bereitschaftsleiter Bernd Jung vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung in Neuhausen ob Eck elf Bürger als Mehrfachblutspender aus.

Insgesamt kamen die Spender auf 300 Blutspenden. Zehnmal bei der Blutspende waren: Wolfgang Jäger, Jochen Rimmele, Andreas Schiele, Martina Schlegel und Corinna Schweininger.

 Paul Neumann und Angela Jaissle sind das „Wiesn-Königspaar 2019“.

12. Auflage „Oktoberfest in Kleinformat“ wieder ein Erfolg

„O`zapft is!“, hat es in der weiß-blau geschmückten Homburghalle in Neuhausen ob Eck geheißen. Über 400 Festbesucher genossen bei der „12. Neuhauser Wiesn“ original bayrische Spezialitäten.

Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald benötigte mit der Unterstützung des Geschäftsführers der Hirsch-Brauerei Wurmlingen, Hubert Hepfer, und dem SAV-Vorsitzenden Matthias Ries vier Schläge, bis der Gerstensaft floss. Die Buchheimer Bürgermeisterin Claudette Kölzow schaute aus einer gewissen Distanz zu, wie so ein Fassanstich über die Bühne geht.

 Rekordeinnahmen bei der Gewerbesteuer verzeichnet Neuhausen ob Eck.

Neuhausen ob Eck freut sich über Rekord-Gewerbesteuer

Die Gemeinderäte haben den Haushaltszwischenbericht zur Kenntnis genommen. Nach dem vorläufigen Ergebnis werde die Zuführungsrate vom Verwaltungs- zum Vermögenshaushalt rund zwei Millionen Euro betragen – doppelt so hoch wie veranschlagt. Dank der Rekordeinnahmen bei der Gewerbesteuer von viereinhalb Millionen Euro konnte nach Abzug von Tilgungsleistungen Eigenmittel zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsförderungen des Vermögenshaushalts von 1,87 Millionen Euro bereitgestellt werden.

Um die Kinderbetreuung in den Neuhauser Kindergärten (hier die Kinder vom Kindergarten Löwenzahn) auch weiterhin zu gewährleiste

Kita-Gebühren in Neuhausen werden erhöht

Der Neuhauser Gemeinderat hat die Elternbeiträge für die kommunalen Kindergärten um drei Prozent erhöht. Die evangelische Kirchengemeinde hatte für den evangelischen Kindergarten „Morgensonne“ die Anhebung bereits beschlossen.

Ein Antrag von Romana Haßler-Denzel (Gemeinsam weiter blicken), die Elternbeiträge von den Einkommensverhältnissen abhängig zu machen, wurde mehrheitlich abgelehnt. Lediglich die Gemeinderäte der Liste „Gemeinsam weiter blicken“ befürworteten den Antrag.

 Personen in zwei Reihen aufgestellt

Der neue Gemeinderat kann loslegen

Für den neugewählten Gemeinderat Neuhausen ob Eck kann es nach der Kommunalwahl nun losgehen: Am Dienstagabend hat die konstituierende Gemeinderatssitzung stattgefunden.

Die neu gewählten Mitglieder des Gemeinderates, Oliver Luz, Wolfram Nestel und Heiko Stadler für den Wohnbezirk Neuhausen, Karl-Otto Horn und Ramona Rudischhauser für den Wohnbezirk Schwandorf sowie Bettina Wohlhüter für den Wohnbezirk Worndorf und die wiedergewählten Gemeinderäte, Markus Seeh, Bärbel Hensler, Alfred Steppacher, Hartmut Storz, Florian Stritzel, ...