Suchergebnis

Euro-Münzen

Inflation schwächt sich im August ab

Die Entwicklung der Energiepreise hat die Inflation in Deutschland im August gedämpft. Die Jahresteuerungsrate lag bei 1,4 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden anhand vorläufiger Daten mitteilte.

In den Vormonaten Juni und Juli hatte die Rate noch 1,6 beziehungsweise 1,7 Prozent betragen. Dämpfend wirkten im August die Energiepreise, die nur noch um 0,6 Prozent stiegen. Deutlich mehr als im Vorjahresmonat mussten Verbraucher dagegen für Nahrungsmittel zahlen (plus 2,7 Prozent).

Kürbisproduktion

Wegen Halloween setzen Bauern verstärkt auf Kürbisse

Kürbisbauern in Deutschland haben ihre Anbaufläche wegen gestiegener Nachfrage zu Halloween deutlich erweitert. Seit 2012 hat sich die Fläche um etwa ein Drittel auf rund 4000 Hektar (2016) erhöht, wie aus Zahlen der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) hervorgeht.

Für dieses Jahr rechnet die Branche mit einer weiteren Erhöhung. Ein Grund ist die steigende Beliebtheit von Halloween, wenn die Gewächse zu Dekorationszwecken genutzt werden.

Leuchtender Kürbis

Wegen Halloween: Bauern setzen auf Kürbisanbau

Bald müssen wieder Unmengen an Kürbissen dran glauben: Zu Halloween werden die Gewächse zu Dekorationszwecken zurechtgeschnitten. So mancher Bauer profitiert davon. 

Wegen der gestiegenen Nachfrage an Halloween haben Baden-Württembergs Bauern und Gärtner ihre Kürbis-Anbaufläche deutlich erweitert. Seit 2012 hat sich die Fläche um etwa ein Viertel auf 728 Hektar (2016) im Südwesten erhö

Kirschessigfliege

Weniger Obst dieses Jahr? Kirschessigfliege sägt Früchte an

Ein neuer Schädling bedroht die Ernte der Obst- und Weinbauern in Süddeutschland. Durch die Kirschessigfliege gebe es bereits einzelne Betriebe mit Totalausfällen, sagte Hans-Dieter Stallknecht, Fachreferent für Obst- und Gemüsebau beim Deutschen Bauernverband in Berlin.

Die aus Ostasien eingeschleppte Fliege sei in diesem Jahr zum ersten Mal in großem Umfang aktiv. Grund ist das Wetter: Sie finde in diesem Jahr durch den feucht-warmen Sommer ideale Bedingungen vor, teilte die bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ...

Kirschessigfliege

Kirschessigfliege bedroht Obsternten

Durch einen neuen Schädling drohen den Obst- und Weinbauern in Süddeutschland erhebliche Ernteausfälle. Die Kirschessigfliege finde in diesem Jahr durch den feucht-warmen Sommer ideale Bedingungen vor, teilte die bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) im fränkischen Veitshöchheim mit. Zum ersten Mal trete die Fliege in Bayern flächendeckend auf. Bereits jetzt gebe es einzelne Betriebe mit Totalausfällen, sagte Hans-Dieter Stallknecht, Fachreferent für Obst- und Gemüsebau beim Deutschen Bauernverband in Berlin.

Harte Schale, guter Kern: Nüsse sind wahres Kraftfutter

Apfel, Nuss und Mandelkern essen alle Kinder gern. Ob der Vers stimmt, sei dahingestellt. Aber gesund ist die Kombination auf jeden Fall: Denn Nüsse enthalten viele Nährstoffe, die sie zur echten Kraftnahrung machen.

Viele verbinden Nüsse mit langen Winterabenden zu Hause: Während der Nussknacker eine Nuss nach der anderen knackt, wächst der Berg leerer Schalen. Zur Weihnachtszeit landen viele Plätzchen mit Nüssen auf dem Naschteller. Nüsse verfeinern auch Kuchen und geben dem morgendlichen Müsli seinen Biss.

Schneefall in Thüringen

Zwischen Schnee und Spargel: Jetzt wird es warm

Frühlingsgefühle? Bislang eine Frage des Wohnorts. Der April hat in Deutschland ganz unterschiedlich angefangen: mal mild und mit blauem Himmel, mal kühl und verschneit. In Hessen und Thüringen meldete sich heute der Winter zurück.

Autofahrer rutschten dort dank Tief „Kerstin“ durch den Schnee. Passend zum April: Es war kurz nach Mitternacht, als die Flocken einsetzten. Am Flughafen in Erfurt fielen bis zum Morgen 13 Zentimeter Neuschnee.

Ein Herz für ausgefallene Knollen: Der Ellwanger Landwirt Anton Wagner hat farbige Kartoffeln in seinem Sortiment.

Essen: Zurück zum Ursprung

Pastinaken, bunte Kartoffeln und Linsen von der Alb: Viele deutsche Feldfrüchte sind lange in Vergessenheit geraten. Nun aber sind sie wieder in Mode.

Die alten Sorten gewinnen durch die Sehnsucht der Deutschen nach dem Regionalen und Ursprünglichen.

Von dieser Sehnsucht profitiert auch Anton Wagner. Der Landwirt aus Ellwangen bietet ehemals vergessene Produkte an: Er hat sich auf bunte Kartoffeln spezialisiert. Das „Bamberger Hörnle, die „deutsche Urkartoffel“, ist einer seiner Verkaufsschlager.

Weinanbau

Mehr Weinanbau in Deutschland möglich

Die Winzer in Deutschland können mehr Wein anbauen. Die rund 100 000 Hektar große Rebfläche darf in den kommenden Jahren um 0,3 Prozent pro Jahr wachsen. Dafür stellte der Bundestag die Weichen.

In Deutschland werden pro Jahr im Schnitt neun Millionen Hektoliter geerntet. Die Ausweitung um 0,3 Prozent wären bis zu 3 Millionen Liter Wein zusätzlich. Der Bundesrat muss noch zustimmen.

Der Deutsche Weinbauverband wertete die Entscheidung positiv: „Wir begrüßen diesen Beschluss, da er unserer Empfehlung entspricht, vorsichtig ...

Kürbis

Hobbyzüchter auf der Suche nach dem Rekordkürbis

Im Gewächshaus von Andreas Baumert nehmen Kürbisse schon lange vor Halloween Monstergestalt an. Der 31 Jahre alte Tischler züchtet mit seinem Bruder Martin (30) und Kumpel Martin Teichert (31) Atlantic Giants. Dahinter verbirgt sich die größte Kürbisart der Welt.

Als Team Heavy East fahren die drei Sachsen aus Ludwigsdorf bei Görlitz bei nationalen und internationalen Kürbis-Wettbewerben schweres Geschütz auf.

Am vergangenen Wochenende wurde eines ihrer Eigengewächse Deutscher Meister.