Suchergebnis

 Marioara Trifan

Mittagsmusik am Bösendorfer Flügel im Kurhaus am Park

Die Konzertreihe „Mittagsmusik am Bösendorfer“ geht weiter mit dem Konzert am 16. Februar, um 15 Uhr, im Foyer des Kurhauses am Park in Isny. Gestaltet wird die Mittagsmusik von Hans-Christian Hauser und Marioara Trifan. Wie Isny Marketing mitteilt, besteht das Programm des Konzerts aus: Ludwig van Beethovens „Phantasie H-dur, op. 77“, „Bagatellen, op. 126, Nr. 1 G-dur, Nr. 4, h-moll und Nr. 6, Es-dur“ sowie die „Sonate f-moll, op. 57“ auch bekannt als „Appassionata“.

 Zahlreiche Sportler der Aalener Sportallianz sind für ihre Erfolge geehrt worden.

Die große Sportfamilie fährt viele Erfolge ein

Jede Menge sportliche Erfolge kann die junge, rund 4200 mitgliederstarke Aalener Sportallianz (ASA) verbuchen: Am Sonntagmorgen wurden diejenigen geehrt, die im vergangenen Jahr ganz vorne mitmischten in verschiedenen Ligen, bis hin zur olympischen Disziplin.

Ausgezeichnet wurden in einem regelrechten Ehrungsmarathon Sportler – von den Handballern über Cheerleader bis hin zu Triathleten. Die „große Sportfamilie“ wie sie ASA-Geschäftsführer Manfred Pawlita nannte, stellt mit ihren zahlreichen Abteilungen auch höchst erfolgreiche ...

Fast alle Auszubildende der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule bestanden die Prüfung.

Steinbeis-Schule: 162 Azubis bestehen die Abschlussprüfungen

Bernd Kupfer dürfte sich an seine Zeit an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule gerne zurückerinnern. Der Auszubildende der Firma Hammerwerk Fridingen beendete seine Lehre mit einem Noten-Durchschnitt von 1,2. Insgesamt haben 162 Schüler ihre Abschlussprüfungen bestanden.

Vier Absolventen erhielten einen Preis für überdurchschnittliche Leistungen (Zeugnisschnitt von 1,79), 17 weitere bekamen eine Belobigung (2,29). Weil nur acht Prüflinge ihr Ausbildungsziel nach dreieinhalbjähriger Schulzeit nicht erreichten, lag die Quote der ...

Überraschende Etüden im Kurhaus

Zur ersten Mittagsmusik im Jahr 2020 am Bösendorfer-Flügel im Foyer des Isnyer Kurhaus hatte der Organisator der Konzertreihe, Hans-Christian Hauser, seinen virtuosen Kollegen Dmitrij Romanov eingeladen. Der habe „mit Umsicht und Klarheit die fantasievollen Facetten des kreativen frühen Beethoven in dessen Sonate D-Dur“ gezeigt. Überrascht worden seien die Zuhörer im Anschluss durch ein „virtuoses Feuerwerk der sechs von Romanov selbst komponierten Etüden“.

 Pianist Dmitrij Romanov wird im Foyer des Kurhauses Klavier spielen.

Beethovens Opus 10 erklingt im Kurhaus

Die von Hans-Christian Hauser initiierte Reihe der Mittagsmusiken am Bösendorfer Flügel im Foyer des Kurhauses geht weiter: Der virtuose Pianist Dmitrij Romanov aus München spielt am Sonntag, 12. Januar, um 15 Uhr passend zum Beethovenjahr Ludwig van Beethovens Sonate D-Dur op. 10 Nr. 3. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Die drei Sonaten von Beethovens Opus 10 zeichnen sich laut Mitteilung des Veranstalters durch eine übermäßig hohe Experimentierfreudigkeit aus.

Hans-Christian Hauser (links) und Serguei Leonardo Afonin.

Quer durch alle Gefühlswallungen

Im November 1823 berichtete Franz Schubert seinem Freund Franz von Schober, dass er ein paar Müllerlieder komponiert habe. Das hört sich nach wenig an, ist aber längst ein Hauptwerk deutscher Liedkunst. „Die schöne Müllerin“ stand am Anfang der Mittagsmusik-Winterkonzerte im Isnyer Kurhaus mit Hans-Christian Hauser am am Bösendorfer Flügel. Er begleitete den russisch-schweizerischen Bariton Serguei Leonardo Afonin durch den Liederzyklus, der es in sich hat – gesangstechnisch wie instrumental.

 Die neuen Kirchengemeinderäte der evangelischen Kirchengemeinde Laichingen: Sie erhielten noch am Wahlabend am ersten Adventsso

In Laichingen erhalten die neuen Ratsmitglieder eine rote Rose

Unter dem Motto „Meine Kirche. Eine gute Wahl“ ist die Kirchenwahl bei der Landeskirche Württemberg am Sonntag gestanden. Rund 1,8 Millionen wahlberechtigte Mitglieder der evangelischen Landeskirche in Württemberg waren aufgefordert, neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode zu wählen. Etwa 10 000 Kirchengemeinderäte waren in Württemberg zu finden, die die 1244 Kirchengemeinden der Landeskirche künftig leiten sollen. Zu wählen waren am ersten Adventssonntag auch die 90 Landessynodalen, die den Kirchenkurs auf Landesebene in den ...

Mittagsmusik am Bösendorfer Flügel in Isny

In der Konzertreihe „Mittagsmusik am Bösendorfer Flügel" präsentieren am Samstag, 30 November, um 15 Uhr, Hans-Christian Hauser am Klavier und Bariton Serguei Leonardo Afonin „Die schöne Müllerin" von Franz Schubert im Foyer des Kurhauses am Park in Isny.

Der Liederzyklus „Die schöne Müllerin" wurde 1823 von Franz Schubert komponiert. Die Texte entstammen einer 1821 erschienenen Gedichtsammlung von Wilhelm Müller. Der Inhalt ist dabei laut einer Pressemitteilung der Isny Marketing typisch romantisch: Ein junger Müllergeselle folgt ...

 Trotz einer knappen Niederlage beim Verfolger TC Meckenbeuren-Kehlen ist den Tennis-Damen 50 des TC Biberach die Meisterschaft

TCB-Herren 40 erringen Meisterschaft in Südwest-Liga

Trotz einer knappen Niederlage beim Verfolger TC Meckenbeuren-Kehlen ist den Tennis-Damen 50 des TC Biberach die Meisterschaft in der Verbandsstaffel nicht mehr zu nehmen. Auch die TCB-Herren 40 errangen die Meisterschaft. Biberachs Herren 55 machten derweil den Klassenerhalt perfekt.

Südwest-Liga, Herren 40: TC BW Villingen – TC Biberach 3:6. Durch den Sieg im letzten Saisonspiel brachte der TCB die Meisterschaft und den Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse, die Regionalliga Südwest, unter Dach und Fach.

 Die Instrumentalisten des Isny Opernfestivals 2019 beim Abendkonzert im Kurhaus-Foyer.

„Abendmusik am Bösendorferflügel“ in Isny

Was Jahre zuvor im Rahmen des Isnyer Opernfestivals als Festivalkonzert reüssierte, nennt sich 2019 schlicht und einfach „Abendmusik“. In Anlehnung an die „Mittagsmusik am Bösendorferflügel“ traten vergangenen Donnerstag einzelne Instrumentalisten im Foyer des Kurhauses auf. Sie waren bereits im Orchester im Schlossinnenhof zur Oper „Das Märchen vom Zaren Saltan“ zu hören – und nun klassisch-kammermusikalisch mit Werken von Ludwig van Beethoven, Louis Spohr und Anton Stepanowitsch Arenski.