Suchergebnis

Wolfgang Porsche

Wolfgang Porsche bleibt Chefkontrolleur der Porsche SE

Die langjährigen Chefkontrolleure der VW-Dachgesellschaft Porsche SE, Wolfgang Porsche und Hans Michel Piëch, sind auf der virtuellen Hauptversammlung am Freitag in Filderstadt (Kreis Esslingen) erneut in das Aufsichtsgremium gewählt worden. Die Wahl erfolgte einstimmig. Wie das Unternehmen mit Sitz in Stuttgart mitteilte, wurde Porsche in der anschließenden konstituierenden Aufsichtsratssitzung wieder zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats und Piëch zu seinem Stellvertreter bestimmt.

Martin Winterkorn

Schadenersatz-Deal zwischen VW und Winterkorn fast fix

Volkswagen ist sich mit Anwälten und Versicherern mehrerer Ex-Topmanager um den früheren Konzernchef Martin Winterkorn grundsätzlich einig über Schadenersatz wegen des Diesel-Skandals.

Ein entsprechender Beschluss stehe jetzt im Kern, hieß es aus Wolfsburg. Die genauen Summen und Modalitäten seien aber Gegenstand letzter ergänzender Gespräche, die man noch nicht komplett beendet habe. Klar ist dagegen, dass Hans Dieter Pötsch den VW-Aufsichtsrat auf Vorschlag seiner Mitkontrolleure weitere fünf Jahre leiten soll.

Hans Dieter Pötsch

Aufsichtsratschef Pötsch verlängert bei VW

Hans Dieter Pötsch soll weitere fünf Jahre oberster Kontrolleur des VW-Konzerns bleiben.

Wie ein Sprecher nach Beratungen der Aufseher auf Anfrage mitteilte, wird der Vertrag des 70-Jährigen demnächst voraussichtlich verlängert: «Gestützt auf die Empfehlung seines Nominierungsausschusses schlägt der Aufsichtsrat der Volkswagen AG der kommenden ordentlichen Hauptversammlung vor, Hans Dieter Pötsch für eine volle Amtszeit zu wählen.»

Die Personalie hatte sich schon angedeutet, für das nächste Treffen der Aktionäre wird nun ...

VW-Gerichtsdeal: Porsche/Piëch stützen Pötsch und Diess

Die Familien Porsche und Piëch stützen als Mehrheitseigner von Volkswagen den Deal mit der Justiz über ein Ende des Marktmanipulationsverfahrens gegen die Konzernspitze. Zur geplanten Einstellung im Fall von VW-Vorstandschef Herbert Diess und des Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Dieter Pötsch durch eine Zahlung von neun Millionen Euro hieß es am Mittwoch, Wolfgang Porsche und Hans Michel Piëch „unterstützen und begrüßen die jetzt getroffene Entscheidung“.

Volkswagen-Vorstandschef Herbert Diess

VW-Patriarchen geben Diess Rückendeckung

Beim Umbau des VW-Konzerns bekommt Vorstandschef Herbert Diess Rückendeckung von der mächtigen Eigentümerfamilie Porsche/Piëch.

Die Aufsichtsräte Hans-Michel Piëch und Wolfgang Porsche bekräftigten, hinter der Elektro-Offensive des Managers zu stehen. „Unsere Unterstützung hat er“, sagte Piëch der „Bild“-Zeitung (Donnerstag). „Er steht vor einer gewaltigen Aufgabe. Dafür braucht er Kraft, aber auch Unterstützung von allen im Konzern.“

Volkswagen investiert Milliarden in die E-Mobilität und setzt dabei vor allem auf reine ...

Familien würdigen Lebenswerk von Ferdinand Piëch

Die Familien Porsche und Piëch haben das Lebenswerk und die Verdienste des gestorbenen Ex-VW-Chefs Ferdinand Piëch gewürdigt. „Wir trauern mit der Familie um Ferdinand K. Piëch, den außergewöhnlichen Manager und Ingenieur, den Strategen und ganz einfach auch den Auto-Enthusiasten, der er zeitlebens war“, betonte Wolfgang Porsche, Aufsichtsratschef der VW-Dachgesellschaft Porsche SE und Cousin Piëchs, am Dienstag in einer Mitteilung. Mit dem Cousin verbänden ihn viele gemeinsame Erinnerungen.

Hauptversammlung VW

VW-Aufsichtsräte: Noch „ein bis zwei Jahre“ für Bentley

Die einflussreichen VW-Aufsichtsräte Wolfgang Porsche und Hans Michel Piëch wollen die kriselnde Luxusmarke Bentley in spätestens zwei Jahren wieder in der Gewinnzone sehen. Es sei wichtig, dass jede Marke in der neuen Konzernstruktur von Volkswagen einen „vernünftigen Deckungsbeitrag“ erwirtschafte, sagte Porsche der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. „Das ist bei Bentley momentan nicht der Fall, und wir sind damit nicht zufrieden.“ Piëch ergänzte, es könnten „nur ein bis zwei Jahre“ sein, bis sich die Situation bei dem britischen Hersteller ...

Lutz Meschke

Wolfgang Porsche: Börsengang der Porsche AG „kein Thema“

Die Eigentümerfamilien der Porsche AG haben einem Börsengang des Sportwagenbauers eine Absage erteilt. „Im Moment ist das überhaupt kein Thema“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Wolfgang Porsche der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Auf Nachfrage, ob ein solcher Börsengang später infrage kommen könnte, bekräftigte er: „Nein. Es ist kein Thema.“

Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke hatte Ende Oktober angesichts der guten Lage bei Porsche Gedankenspiele vor Journalisten angestellt.

Porsche SE Aufsichtsrat

VW-Holding Porsche SE baut Aufsichtsrat um

Bei der VW-Dachgesellschaft Porsche SE ziehen weitere Vertreter der vierten Generation der Eigentümerfamilien Porsche und Piëch in den Aufsichtsrat. Zudem wird das Gremium von bisher sechs auf zehn Sitze erweitert, wie die Hauptversammlung am Dienstag in Stuttgart beschloss. Die vierte Generation wird künftig mit vier Mitgliedern vertreten und damit deutlich einflussreicher sein. Bisher saß mit Ferdinand Oliver Porsche nur ein Vertreter der vierten Generation in dem Gremium.


Wolfgang Porsche, Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG, sitzt in einem Porsche 911.

Das ewige Oberhaupt: Wolfgang Porsche

Er ist noch nicht fertig. Wolfgang Porsche könnte einfach in Rente gehen, aber er will noch nicht. Es gibt da ein paar Dinge, die er gern noch erledigt sehen möchte, bevor er die Führung der Automobildynastie Porsche an die nächste Generation weitergibt. Der Kulturwandel bei Volkswagen geht zwar voran, findet er, aber abgeschlossen ist er nicht. Und bis dahin will er dabeibleiben. „Ich glaube schon, dass ich den angestoßenen Wandel noch mitüberwachen sollte“, hat er kürzlich dem „Stern“ erzählt.