Suchergebnis

 Die Besucher hören den Gemeinderatskandidaten der Liste Unabhängige Bürger zu.

Entwicklung des Kernorts soll stärker in den Fokus

Die Unabhängigen Bürger wollen bei der Kommunalwahl am 26. Mai wieder die stärkste Kraft im Herbertinger Gemeinderat werden. In mehreren Wahlkampfveranstaltungen stellen sich die Gemeinderatskandidaten interessierten Einwohnern vor, am Dienstagabend war der Kernort Herbertingen an der Reihe.

Ein gutes Ergebnis bei der Wahl sei das Ziel, sagte Listensprecher Peter Maerz bei der Kandidatenvorstellung im Gasthaus Sonne. „Wenn möglich, so eines wie das letzte Mal“, sagte er – vor fünf Jahren wurden die Unabhängigen Bürger stärkste ...

 Der Sieger im S*-Springen in Bad Schussenried: Konstantin Eduard van Damme.

Konstantin Eduard van Damme gewinnt großen Preis

Konstantin Eduard van Damme (Reitsportzentrum Bussenberg) hat beim Spring- und Dressurturnier des RFV Bad Schussenried den großen Preis um den Schussenrieder-Weiße-Cup, eine Springprüfung der Klasse S*, gewonnen. Trotz kühler Temperaturen fanden zahlreiche Zuschauer den Weg auf die Anlage am Waldrand von Bad Schussenried.

An Tag eins standen vier Spring- und drei Dressurprüfungen auf dem Programm. Die Sieger in den Dressurpferdeprüfungen der Klasse A hießen Katharina Arnegger (RFV Zollenreute) und Ines Knoll (RFV Ostrach).

 Rund 100 Kandidaten wollen Teil des Bad Waldseer Gemeinderats werden? Es gibt aber nur 26 Plätze.

Die Listen der Bad Waldseer Parteien im Kurz-Check

Knapp 100 Kandidaten wollen in den Bad Waldseer Gemeinderat. Wer die 26 Plätze im Gremium einnehmen wird, entscheidet sich bei der Kommunalwahl am 26. Mai. Die „Schwäbische Zeitung“ nimmt die Kandidaten, die Parteien und ihren Wahlkampf in den kommenden Wochen genauer unter die Lupe. Hier der erste Wahlprüfstein, der sich den personellen Veränderungen innerhalb der Parteien widmet.

CDU Die Christdemokraten mussten in der aktuellen Legislaturperiode insgesamt drei Stadträte aus dem Gemeinderat verabschieden.

Die Ortsgruppe Federsee/Bad Buchau des Schwäbischen Albvereins blickt auf ein neues Wanderjahr (von links): Donau-Bussen-Gauvors

Wechsel im Vorstand des Albvereins Bad Buchau

Ein arbeitsames Jahr liegt hinter der Ortsgruppe Federsee/Bad Buchau des Schwäbischen Albvereins. Bei der Hauptversammlung blickte der Vorsitzende Hans-Jürgen Walser zurück und ging auf die Aktivitäten 2019 ein.

Nach den Berichten von Vorsitzenden, Kassiererin und kommissarischer Schriftführerin folgte die Entlastung des Vorstands. Kassenprüfer Josef Knoll bescheinigte ein vorbildliches Kassenwesen und Handeln für den Verein und die Mitglieder.

 Micki Kochendörfer (re.) wird von Gernot Maier mit dem Ehrenbrief für ihr Engagement als Referentin für Lehrwesen geehrt.

Gernot Maier bleibt an der Spitze des Bezirks

Bei der Bezirksversammlung des Tennisbezirks Oberschwaben/Alb-Donau ist Gernot Maier (TC Bad Saulgau) als Vorsitzender bestätigt worden. Darüber hinaus blickten die mehr als 80 Vertreter aus mehr als 30 Vereinen bei der gut besuchten Mitgliederversammlung des Bezirks F in Weingarten auf vergangene Veranstaltungen und Erfolge.

Keine Überraschungen brachten die Wahlen: Der Bezirksvorsitzende und Schatzmeister Gernot Maier (Bad Saulgau) wurde ebenso einstimmig für die nächsten drei Jahre gewählt wie Bezirkssportwart und Bezirksreferent ...

 Bezirksvorsitzender Gernot Maier überreichte Micki Kochendörfer den WTB-Ehrenbrief.

Maier weiter an der Spitze des Bezirks

Bei der Bezirksversammlung des Tennisbezirks Oberschwaben/Alb-Donau ist Gernot Maier (Bad Saulgau) als Vorsitzender bestätigt worden. Darüber hinaus blickten die mehr als 80 Vertreter aus mehr als 30 Vereinen bei der gut besuchten Mitgliederversammlung des Bezirks F in Weingarten auf vergangene Veranstaltungen und Erfolge.

Keine Überraschungen brachten die Wahlen: Der Bezirksvorsitzende und Schatzmeister Gernot Maier (Bad Saulgau) wurde ebenso einstimmig für die nächsten drei Jahre gewählt wie Bezirkssportwart und Bezirksreferent ...

 Die Munderkinger Robert Krutz (l.) und Frank Lehnhart gewannen in der Begegnung gegen Lonsee im Doppel und ihre beiden Einzel.

Munderkinger Herren besiegen Lonsee

In der Tischtennis-Bezirksliga der Herren hat der TTC Ehingen die Chance verpasst, sich durch einen Sieg von den Abstiegsplätzen zu distanzieren. Auch die Öpfinger Herren verloren ihr Bezirksliga-Spiel.

Herren Bezirksliga: Dem TTC Ehingen gelang es nicht, den einzigen Sieg aus der Vorrunde gegen Obenhausen zu wiederholen. Nur das Doppel Huss/Heinzelmann und im Einzel Jens Fischer haben gepunktet.

In Langenau hatten die SG Öpfingen das Nachsehen.

 Die anwesenden Geehrten mit dem Vorsitzenden Bernhard Bossy (v.l.): Ida Uhl, Walter Horb, Christa und Hans-Joachim Steinborn, G

Maria Frank und Josef Brotzner wandern seit 40 Jahren mit

Auf ein erfolgreiches Wanderjahr hat der Heimat-, Brauchtums- und Wanderverein Göge-Gilde bei seiner Hauptversammlung zurückgeblickt. An den 20 durchgeführten Wanderungen nahmen 341 Personen teil. Was einem Durchschnitt von 17 Wanderern je Wanderung entspricht und an die vergangenen Jahre anknüpft, wie Wilfried Ballarin in seinem Wanderbericht ausführte.

Da keine Wahlen anstanden, konnte die Tagesordnung zügig abgewickelt werden. Brigitte Steurer berichtete als Schriftführerin über das abgelaufene Vereinsjahr.

Für die „Klatschweiber“ ein gefundenes Fressen: das heillose Durcheinander bei Familie Engel.

Aufregende Verstrickungen in Besendorf

Mit einem amüsanten Theatererlebnis hat die Volksbühne Hergensweiler am Samstagabend in der vollbesetzten Leiblachhalle ihre Zuschauer unterhalten, als traditionell zur Adventszeit wieder der Vorhang fiel. Das Stück wird bis zum Jahresende noch mehrmals aufgeführt.

Die Truppe um die Spielleiterinnen Silvia Kleinhans und Gitti Karg hat sich in diesem Jahr für das von Jasmin Meindl und Christian Muggenthaler geschriebene Stück „Die verflixte Weihnachtsfeier“ entschieden, welches definitiv mehr als nur zum Schmunzeln anregt.

 Die Tischtennis-Herren der SG Öpfingen (hier Carsten Rechtsteiner) gewannen in der Bezirksliga gegen Langenau und bleiben in Tu

TSV Erbach und SG Öpfingen gewinnen

Zum Abschluss der Vorrunde der Tischtennis-Saison 2018/19 haben die Herren des TSV Erbach und der SG Öpfingen nochmals Siege eingefahren. Die Damen I des SC Berg sind trotz ihrer zweiten Niederlage Halbzeit-Meister.

Herren Landesklasse 7: Der TSV Erbach hat zum Vorrundenschluss noch für eine Überraschung gesorgt. Beim Tabellendritten TSV Blaustein gelang ein knapper Sieg. Staudenecker/Stückle gewannen zwei Doppel. Sieben Einzel gingen ebenfalls an die Gäste.