Suchergebnis

Spendengala «Ein Herz für Kinder»

„Ein Herz für Kinder“ sammelt mehr als 18 Millionen Euro ein

Begleitet von viel Glamour und Emotionen sind bei der Spendengala „Ein Herz für Kinder“ mehr als 18 Millionen Euro für Kinder in Not und soziale Hilfsprojekte gesammelt worden.

Am Vorabend des zweiten Advents nahmen in der live vom ZDF ausgestrahlten Show Prominente wie Boris Becker, Anja Kling und Sophia Thomalla Spendenanrufe entgegen.

Auch die Bundesministerinnen Franziska Giffey und Julia Klöckner sowie Kabinettskollege Jens Spahn nahmen für den guten Zweck den Hörer ab.

 Die neuen Kirchengemeinderäte der evangelischen Kirchengemeinde Laichingen: Sie erhielten noch am Wahlabend am ersten Adventsso

In Laichingen erhalten die neuen Ratsmitglieder eine rote Rose

Unter dem Motto „Meine Kirche. Eine gute Wahl“ ist die Kirchenwahl bei der Landeskirche Württemberg am Sonntag gestanden. Rund 1,8 Millionen wahlberechtigte Mitglieder der evangelischen Landeskirche in Württemberg waren aufgefordert, neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode zu wählen. Etwa 10 000 Kirchengemeinderäte waren in Württemberg zu finden, die die 1244 Kirchengemeinden der Landeskirche künftig leiten sollen. Zu wählen waren am ersten Adventssonntag auch die 90 Landessynodalen, die den Kirchenkurs auf Landesebene in den ...

Barça

BVB-Coach Favre vor Job-Showdown gegen Klinsmann

Der ruppige Anflug auf den Dortmunder Flughafen passte zur turbulenten sportlichen Lage. Erst nach einem abgebrochenen Versuch glückte dem Piloten des BVB-Mannschaftsfliegers bei starken Scherenwinden und heftigem Regen im zweiten Anlauf die Landung.

Nach kurzem Durchatmen am Kofferband ging es für die Profis auf direktem Weg zum nahen Trainingsgelände, um keine Zeit für die Vorbereitung auf die vor allem für Trainer Lucien Favre knifflige nächste Aufgabe am Samstag (15.

 Die Musikkapelle Fischbach hat ein klangvolles Konzert gegeben.

Zwei Orchester, ein gelungenes Konzert

Zwei sehr gut disponierte Orchester, die Stadtkapelle Bad Schussenried und die Musikkapelle Fischbach, haben am Samstag in der Festhalle Fischbach konzertiert. Beim Konzert war ordentlich Prominenz vertreten.

Mit dem Konzertmarsch „Sympatria“ von Thomas Asanger startete die Stadtkapelle Bad Schussenried unter der Leitung von Manuel Zieher in den Abend. Der Titel des Stücks setze sich aus den lateinischen Lehnwörtern „sym“ (zu Deutsch zusammen) und „Patria“ (zu Deutsch Heimatland) zusammen und thematisiere musikalisch, „dass Heimat ...

Favre und Reus

Hohe Hürde: Favre hofft auf Trendwende bei Barca

Nach den beiden dürftigen Spielen gegen München (0:4) und Paderborn (3:3) gab es bei Borussia Dortmund diverse Krisensitzungen. Diese Aussprachen sollen helfen, eine Trendwende einzuleiten.

Davon würde vor allem Trainer Lucien Favre profitieren, der beim Revierclub mächtig unter Druck steht. Doch schwerer als heute (21.00 Uhr/Sky) in der Fußball-Champions-League beim FC Barcelona könnte die Aufgabe kaum sein.

AUSGANGSLAGE: Mit einem Sieg über Tabellenführer Barcelona (8) wäre der BVB (7) bereits sicher im Achtelfinale - ...

 Dieser städtebauliche Entwurf fürs Neubaugebiet an der Friesenhofener Straße in Beuren war Grundlage für die Vorberatungen im O

Isnyer Gemeinderat befürwortet Neubaugebiet in Beuren

Mit großer Mehrheit hat der Gemeinderat am Montag zwei weitere neue Wohnbaugebiete auf den Weg gebracht: In Beuren sollen nördlich der Friesenhofener Straße voraussichtlich 24 Bauplätze erschlossen werden. Und an der Lohbauerstraße in Isny wird das frühere Sportsanatorium abgerissen für aktuell angedachte 14 Bauplätze.

Weil in der Fragerunde der Stadträte teils schon Gestaltungsdetails zu den Bebauungsplänen angesprochen wurden, die erst in einer späteren Planungsphase bedeutsam werden, erläuterte Bürgermeister Rainer Magenreuter ...

 Der Geltungsbereich des Neubaugebiets „Lohbauerstraße 2“ umfasst 1,55 Hektar, die Skizze war Basis für den Aufstellungsbeschlus

Sportsanatorium wird 2020 für Baugebiet „Lohbauerstraße 2“ abgerissen

Weil die Stadt keinen Käufer gefunden hat, wird das ehemalige Sportsanatorium an der Lohbauerstraße im Frühjahr 2020 abgerissen. An seiner Stelle sollen voraussichtlich 14 Bauplätze entstehen. Den Aufstellungsbeschluss im „beschleunigten Verfahren“ hat der Gemeinderat mehrheitlich am Montag gefasst. Bis Ersatz gefunden ist, soll der Südtrakt mit Unterkünften für Obdachlose stehenbleiben.

Hans-Peter Hummel ging in der Sitzung ausführlich auf Fledermäuse ein, die hinter Fensterläden entdeckt worden waren und den Abriss verzögert ...

Hans-Joachim Watzke

Borussia Dortmund erwartet Rekord bei Sponsoren-Einnahmen

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund will im laufenden Geschäftsjahr erstmals mehr als 100 Millionen Euro durch Sponsoren einnehmen. Das teilte Hans-Joachim Watzke, Vorsitzender der BVB-Geschäftsführung, in Dortmund bei der Hauptversammlung der Gesellschaft mit.

In dieser Summe sei der neue Sponsorenvertrag mit dem Ausrüster Puma noch nicht enthalten, sagte Watzke vor den Aktionären. In der vergangenen Woche hatte der BVB verkündet, dass der Vertrag mit Puma zu verbesserten Konditionen bis 2028 verlängert wurde.

 Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach hat 220 Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet.

Fusionsgespräche mit SSV Aalen sind vom Tisch

Bei einer Feier in der TSG-Halle hat am Samstag die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach 220 Sportlerinnen und Sportler für ihre Erfolge geehrt. Vorsitzender Achim Pfeifer wertete dies als Resultat der hervorragenden Arbeit, die in den Abteilungen geleistet werde.

Er bezog auch Stellung zu den immer wieder aufkommenden Spekulationen über eine Fusion der TSG mit dem VfR Aalen und SSV Aalen. „Mit dem VfR hat es zu keinem Zeitpunkt ernsthafte Gespräche über dieses Thema gegeben“, sagte Pfeifer.

Drei Personen stehen neben dem Ortsschild von Beuren

Start für neues Wohngebiet in Beuren

In Beuren soll ein neues, allgemeines Wohngebiet entstehen. In der öffentlichen Sitzung am kommenden Montag, 25. November, berät der Isnyer Gemeinderat über den Aufstellungsbeschluss, der die förmliche Planung auf den Weg bringen würde. Die wiederum soll laut der Vorlage von Hans-Peter Hummel, im Bauamt unter anderem fürs Baurecht zuständig, im „beschleunigten Verfahren nach Paragraf 13 b des Baugesetzbuches“ ablaufen, wodurch keine Umweltverträglichkeitsprüfung erforderlich wäre.