Suchergebnis

Ursula Männle

Hanns-Seidel-Stiftung: Männle tritt als Vorsitzende zurück

Die Vorsitzende der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung, Ursula Männle (75), gibt ihren Posten Ende des Jahres ab. Das kündigte die ehemalige CSU-Bundestags- und Landtagsabgeordnete bei einer Mitarbeiterversammlung am Mittwoch in München an. „Ich bin zwar für vier Jahre gewählt, mache einem Nachfolger aber bereits zum 1. Januar 2020 meinen Platz frei“, erklärte Männle, die die Stiftung seit 2014 geführt hatte. Als Männles Nachfolger ist der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber im Gespräch.

Florian Herrmann

Bayern gibt 3,6 Millionen Euro für Hilfsprojekte in Tunesien

Der Freistaat Bayern unterstützt mit rund 3,6 Millionen Euro fünf Hilfsprojekte für bessere Hochschulbildung, Demokratie und umweltschonende Ressourcennutzung in Tunesien. Am nächsten Montag (9.9.) will Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) die Förderbescheide an die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, die Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft, die Hanns-Seidel-Stiftung und die Fraunhofer-Gesellschaft übergeben, teilte die Staatskanzlei am Mittwoch in München mit.

 Das neue Kreisvorstandsteam der Jungen Union Bodensee.

Thomas Maier folgt auf Daniel Funke

Der Kreisverband der Jungen Union Bodensee (JU) hat bei der Kreisjahresversammlung in Markdorf ein neues Vorstandsteam bestimmt. Thomas Maier aus Tettnang wurde einstimmig an die Spitze gewählt.

Der bisherige Tettnanger JU Kreisvorsitzende, Daniel Funke, leitete den Kreisverband seit 2017 und blickte bei seinem Bericht auf ein ereignisreiches Geschäftsjahr zurück, heißt es in einer Pressemitteilung der Jungen Union. Für das Geleistete habe es viel Lob vom Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen und dem JU Bezirksverband gegeben.

Eine Stadt aus der Vogelperspektive

Warum es bei der Grundsteuer kompliziert bleibt

Wer angenommen hatte, das Problem der Grundsteuerreform wäre durch den vor wenigen Wochen in Berlin gefundenen Kompromiss gelöst, wurde durch eine Veranstaltung der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung in München eines Besseren belehrt. Die Neugestaltung der Grundsteuer werde auf jeden Fall erheblichen zusätzlichen Verwaltungsaufwand erfordern und auf jeden Fall vor den Verfassungsrichtern landen, so die Einschätzung der Experten.

Die Grundsteuer ist ein Unikum unter den Steuerarten in Deutschland.

 Lena Schwaiger.

Stipendium für Tuttlinger Studentin

Die Ingenieurpsychologie-Studentin Lena Schwaiger erhält seit April ein Stipendium der Hanns-Seidel-Stiftung. Damit ist sie die erste Studentin des Hochschulcampus Tuttlingen, die in das Programm mit aufgenommen wird. Das Stipendium umfasst eine ideelle sowie finanzielle Förderung.

300 Euro pro Monat erhält Lena Schwaiger ab diesem Sommersemester bis zu ihrem Bachelorabschluss, so eine Pressemitteilung. Viel wichtiger für die 21-jährige Stipendiatin aus Grafing bei München ist aber die ideelle Förderung.

Markus Söder

Bericht: Söder baut Hanns-Seidel-Stiftung um

Der CSU-Vorsitzende Markus Söder plant einem Zeitungsbericht zufolge einen umfassenden Umbau der parteinahen Hanns-Seidel-Stiftung. Wie der „Münchner Merkur“ (Freitag) berichtet, soll der Europaabgeordnete Markus Ferber neuer Vorsitzender der Organisation werden. „Wir brauchen eine grundlegende Modernisierung der Hanns-Seidel-Stiftung“, sagte Söder der Zeitung.

Vize-Vorsitzende soll danach die parteilose evangelische Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler werden.

Das Duo Vivid Curls kommt am 15. März nach Biberach.

Harmoniegesang trifft auf Rockröhre

Starke Texte, Harmoniegesang, eine Rockröhre und ein lyrischer Mezzosopran: Inka Kuchler und Irene Schindele kombinieren als „Vivid Curls“ Anspruch und Inhalt mit Melodik sowie abwechslungsreichen Rhythmen. Zu sehen sind die beiden Frauen am kommenden Freitag, 15. März, um 20 Uhr im Komödienhaus in Biberach.

So entsteht eine Mélange aus Liedermachertum und Folkrockmusik, die den Zuhörer träumen lässt, ihn aber auch nicht selten aufrüttelt und zuletzt neu inspiriert nach Hause gehen lässt, wie es in einer Mitteilung heißt.

Steile Karriere: Hubert Aiwanger, Landesvorstand der Freien Wähler, bayerischer Wirtschaftsminister und stellvertretender Minist

Wie Hubert Aiwanger seine Freien Wähler an die Regierung brachte

Wer ihn nicht näher kennt, hält ihn für ein Phänomen. In Wahrheit ist Hubert Aiwanger ein Politiker von der Sorte, die es so (fast) nur in Bayern gibt. Laut, hemdsärmelig und machtbewusst hat es der Bauernsohn zum stellvertretenden Ministerpräsidenten gebracht. Klug ist der Chef der Freien Wähler auch. Aber das merken seine Widersacher oft erst dann, wenn es zu spät ist.

Womöglich ist es gar nicht so verkehrt, diese Karriere auch einem Zaubertrank zuzuschreiben.

Nach der Landtagswahl in Bayern: Warum eine Spezi-Koalition für die CSU Nebenwirkungen hat

Die Entscheidung der CSU, in Bayern mit den Freien Wählern über eine Koalition zu verhandeln, ist kurzfristig wohl tatsächlich die vernünftigste. Langfristig aber kann sie für die Partei gefährlich werden.

Momentan ist ein Bündnis zwischen zwei so ähnlichen Parteien sinnvoll. Es ermöglicht höchstwahrscheinlich eine schnelle Regierungsbildung. Danach droht es in einer schwarz-orangen Koalition deutlich seltener zu krachen als in einer schwarz-grünen.

50 Jahre Hanns-Seidel-Stiftung

Männle weiterhin Vorsitzende der Hanns-Seidel-Stiftung

Die frühere Staatsministerin für Bundesangelegenheiten, Ursula Männle, ist in ihrem Amt als Vorsitzende der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung bestätigt worden. Das teilte die Stiftung in München mit.

Die Mitgliederversammlung wählte am Montag außerdem auch die weiteren Vorstandsmitglieder. Demnach fungieren künftig als gleichberechtigte Stellvertreter wie bislang der Europapolitiker Markus Ferber, der ehemalige Landwirtschaftsminister Christian Schmidt und die bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Kerstin ...