Suchergebnis

Michael Schiele

Würzburger Wunsch zum Comeback: Drei Punkte gegen Aue

Sein Zweitliga-Comeback nach drei Jahren und vier Monaten will Aufsteiger Würzburger Kickers mit einem Erfolg gegen Erzgebirge Aue feiern. „Es ist schön, mit einem Heimspiel starten zu dürfen“, sagte Trainer Michael Schiele. Erklärtes Ziel sei es, „die Punkte mit einem guten Spiel bei uns zu behalten“.

Auf die Hilfe ihrer Fans können die Kickers-Profis bei der Umsetzung des Drei-Punkte-Planes am Samstag (13.00 Uhr) jedoch nicht setzen. Wegen der aktuellen Corona-Entwicklung in Würzburg dürfen trotz der beschlossen Lockerungen gegen ...

SV Sandhausen - Aleksandr Zhirov

Wechselwilliger Zhirov beim SV Sandhausen wieder im Kader

Der zuletzt wechselwillige Aleksandr Zhirov wird beim Auftakt der 2. Fußball-Bundesliga wieder zum Kader des SV Sandhausen dazugehören. Während SVS-Trainer Uwe Koschinat dem Russen nach einem langen Gespräch gute Chancen im Kampf um einen Platz in der Startelf einräumt, wird Top-Torjäger Kevin Behrens das Duell mit dem SV Darmstadt 98 am Samstag (13.00 Uhr) voraussichtlich verpassen. An der Zielsetzung ändert das wenig, bestätigt Koschinat: „Vor dem ersten Spiel bin ich nicht nur angespannt, sondern vor allem auch gespannt.

Trainer Christian Eichner reagiert an der Seitenlinie

KSC hofft auf Steigerung im „Königsdrittel“

Das Pokal-Aus als Mutmacher für den Liga-Start. Beim 0:1 nach Verlängerung gegen den 1. FC Union Berlin am vergangenen Samstag lief der Ball beim Zweitligisten Karlsruher SC so gut durch die Reihen wie schon lange nicht mehr. Da es in der Offensive wieder mal an der letzten Präzision und Durchschlagskraft fehlte, weiß Trainer Christian Eichner vor dem ersten Liga-Spiel bei Hannover 96 am Samstag (13.00 Uhr/Sky) aber, wo er ansetzen muss.

„Das letzte Drittel ist das Königsdrittel im Fußball.

Fortuna Düsseldorf

Traditions-Quintett will raus aus Liga zwei

Zusammen kommen sie auf 177 Bundesliga-Jahre, in einer 1. Liga mit den 18 Ersten der Ewigen Tabelle wären sie allesamt dabei.

Doch in der am Freitag beginnen Saison der 2. Fußball-Bundesliga geht es für das Traditions-Quintett Hamburger SV (55 Bundesliga-Jahre), VfL Bochum (34), 1. FC Nürnberg (33), Hannover 96 (30) und Fortuna Düsseldorf (25) mit unterschiedlichen Voraussetzungen und teilweise großer Unsicherheit um einen vor allem in Corona-Zeiten teilweise überlebenswichtigen Aufstieg.

Jörg Schmadtke

Schmadtke: Wer verkaufen will, kennt keine Pandemie

Als erster Bundesliga-Club bestreitet der VfL Wolfsburg an diesem Donnerstag wieder ein internationales Spiel und muss dafür in ein Risikogebiet nach Albanien fliegen.

In einem Interview der Deutschen Presse-Agentur spricht Sportchef Jörg Schmadtke (56) über seine Bedenken bei dieser Reise, die Rückkehr der Fans in die Stadien und andere Folgen der Corona-Krise.

Frage: Herr Schmadtke, an diesem Donnerstag müssen Sie mitten in der Corona-Pandemie ein Europa-League-Qualifikationsspiel in Albanien bestreiten.

Würzburger Kickers - Hannover 96

Magath sieht klares Würzburger Pokal-Aus gegen Hannover 96

Hannover 96 hat die Erstrunden-Aufgabe im DFB-Pokal beim neuen Zweitliga-Konkurrenten Würzburger Kickers souverän gelöst. Die deutlich überlegenen Niedersachsen gewannen am Montagabend in der zuschauerlosen Arena am Dallenberg mit 3:2 (1:0) und demonstrierten dem Aufsteiger aus Unterfranken die Stärke der 2. Fußball-Bundesliga.

Stürmer Hendrik Weydandt (23. Minute), Kapitän Dominik Kaiser (59.) und Abwehrspieler Timo Hübers (78.) sorgten für eine 3:0-Führung der Gäste.

Problemlos

BVB stark nach Favres Titel-Forderung

Borussia Dortmund ist bei der Rückkehr von Marco Reus mit einem Kantersieg in die 2. Runde des DFB-Pokals eingezogen. Der Bundesligist siegte am Montagabend beim Drittligisten MSV Duisburg mit 5:0 (3:0).

Bei seinem Comeback nach mehr als 220 Tagen Verletzungspause erzielte Reus in der 58. Minute das 5:0. Davor hatten Jadon Sancho (14.) per Handelfmeter sowie Jude Bellingham (30.), Thorgan Hazard (39.) und Axel Witsel (50.) für den Vizemeister getroffen.

Würzburger Kickers - Hannover 96

Klares Würzburger Pokal-Aus gegen Hannover 96

Hannover 96 hat die Erstrunden-Aufgabe im DFB-Pokal beim neuen Zweitliga-Konkurrenten Würzburger Kickers souverän gelöst.

Die deutlich überlegenen Niedersachsen gewannen am Montagabend in der zuschauerlosen Arena am Dallenberg mit 3:2 (1:0) und demonstrierten dem Aufsteiger aus Unterfranken die Stärke der 2. Fußball-Bundesliga.

Stürmer Hendrik Weydandt (23. Minute), Kapitän Dominik Kaiser (59.) und Abwehrspieler Timo Hübers (78.

Fans im Stadion

Das bringt die Fußball-Woche

Die Vorbereitung auf den ersten Spieltag der Fußball-Bundesliga geht in die heiße Phase. Am Freitag geht es wieder los - auch in der 2. und 3. Liga. Vereinzelt auch schon mit einigen Tausend Fans im Stadion.

Am Samstag endet außerdem die lange Corona-Pause für die Frauen-Nationalmannschaft und am Freitag spricht Gianni Infantino.

DFB-POKAL: Vizemeister Borussia Dortmund ist an diesem Montagabend (20.45 Uhr/Sky und ARD) im DFB-Pokal gefordert - und will hoch hinaus.

Michael Schiele

Würzburger Kickers im DFB-Pokal gegen Hannover 96

Die Würzburger Kickers wollen heute im DFB-Pokal als viertes bayerisches Fußballteam in die zweite Runde einziehen. Der Aufsteiger empfängt den Zweitliga-Konkurrenten Hannover 96 im heimischen Stadion. Wegen der Corona-Pandemie muss auch diese Partie in Bayern ohne Zuschauer ausgetragen werden.

„Die Vorfreude auf das erste Spiel der neuen Saison ist natürlich groß. Wir sind voll konzentriert auf die Partie“, sagte Würzburgs Trainer Michael Schiele.