Suchergebnis

„Das war eine sehr attraktive Werbung für die 2. Liga“, sagte Hamburgs Martin Harnik. Für den VfB weniger. Foto: dpa

Der VfB Stuttgart sucht dringend nach einem Blockadelöser

Beim VfB Stuttgart üben sie sich seit mehreren Wochen in Berufsoptimismus. Auch nach der katastrophalen 2:6 (1:3)-Klatsche beim Hamburger SV wurde das Verhalten zelebriert.

Wir haben uns die beiden Niederlagen davor nicht schöngeredet und waren selbstkritisch.

Mittelfeldspieler Philipp Klement

Auch wenn Mittelfeldlenker Philipp Klement anführte: „Wir haben uns die beiden Niederlagen davor nicht schöngeredet und waren selbstkritisch“, so habe die Niederlage im Spitzenspiel doch zumindest etwas Gutes: „Im ...

2. Fußball-Bundesliga: 2:6-Debakel für Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat ein 2:6-Debakel im Top-Spiel der 2. Fußball-Bundesliga beim Hamburger SV erlebt und ist nach der dritten Niederlage in Folge auf Rang drei abgerutscht. Den zweiten direkten Aufstiegsplatz belegt nunmehr Arminia Bielefeld nach dem 1:0 bei Dynamo Dresden. Erstliga-Absteiger Hannover 96 verpasste trotz dreimaliger Führung mit dem 3:3 in einem turbulenten Spiel beim Karlsruher SC den dritten Auswärtssieg in Folge.

Hendrik Weydandt und Damian Roßbach

Karlsruhe schafft spätes 3:3 gegen Hannover 96

Daniel Gordon hat dem Karlsruher SC in einem irren Spiel gegen Bundesliga-Absteiger Hannover 96 einen Punkt gerettet. Der Abwehrspieler traf am Samstag in letzter Minute zum 3:3 (1:2) und hielt den Aufsteiger in der 2. Fußball-Bundesliga damit auf gutem Kurs. „Eigentlich wollte ich nicht jede Woche so etwas erleben“, sagte KSC-Trainer Alois Schwarz nach dem Krimi.

Vor 13 300 Zuschauern hatten Hendrik Weydandt (6. Minute/90.+3) und Marvin Ducksch (44.

Karlsruher SC - Hannover 96

Hannover 96 nach Remis in Karlsruhe weiter Mittelmaß

Bundesliga-Absteiger Hannover 96 bleibt im grauen Mittelmaß der 2. Fußball-Bundesliga hängen. Die Niedersachsen kamen am 11. Spieltag beim Aufsteiger Karlsruher SC nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus und belegen mit 13 Punkten vorerst nur Rang 13.

Vor 13.300 Zuschauern trafen Hendrik Weydandt (6. Minute/90.+4) sowie Marvin Ducksch (44./Foulelfmeter) für Hannover. Marvin Wanitzek (9./Handelfmeter) und Daniel Gordon mit einem Doppelpack (77./90.

Hannover 96 nach 3:3 in Karlsruhe weiter Zweitliga-Mittelmaß

Bundesliga-Absteiger Hannover 96 bleibt im grauen Mittelmaß der 2. Fußball-Bundesliga hängen. Die Niedersachsen kamen am 11. Spieltag beim Aufsteiger Karlsruher SC nicht über ein 3:3 (2:1) hinaus und belegen mit 13 Punkten vorerst nur Rang 13. Vor 13 300 Zuschauern trafen Hendrik Weydandt (6. Minute/90.+4) sowie Marvin Ducksch (44./Foulelfmeter) für Hannover. Marvin Wanitzek (9./Handelfmeter) und Daniel Gordon mit einem Doppelpack (77./90.+5) glichen dreimal für die Hausherren aus.

Fußballer in Aktion

HSV demütigt VfB - Bielefeld Zweiter, Spektakel in Karlsruhe

Spitzenreiter Hamburger SV hat den VfB Stuttgart im Topspiel der 2. Fußball-Bundesliga gedemütigt und tiefer in die sportliche Krise gestürzt.

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking feierte ein 6:2 (3:1) gegen den Bundesliga-Absteiger, der nach der dritten Pleite in Serie auf den dritten Tabellenplatz abrutschte. Der VfB hat mit 20 Punkten nunmehr vier Zähler Rückstand auf den HSV und zwei auf Arminia Bielefeld, das dank eines 1:0 (0:0) bei Dynamo Dresden als bestes Auswärtsteam auf den zweiten Aufstiegsplatz vorrückte.

Fußballer in Aktion

Blamage für den VfB - Stuttgarter gehen 2:6 in Hamburg unter

Nun wird es langsam ungemütlich am Wasen. Drei Spiele, drei Niederlagen am Stück. Der VfB schlittert unter Trainer Tim Walter in die erste Krise.

Im Spitzenspiel beim starken Hamburger SV setzte es für die Brustringtruppe eine heftige 2:6 (1:3)-Niederlage. Zum dritten Mal hintereinander wurde Trainer Walter und seine offensive Marschrichtung entzaubert.

Sein Hamburger Kollege Dieter Hecking und dessen Truppe sind dagegen obenauf und grüßen nun mit vier Punkten Vorsprung von der Tabellenspitze der 2 Bundesliga.

Dennis Aogo

96-Trainer Slomka: Aogo-Comeback beim KSC möglich

Hannovers Trainer Mirko Slomka kann vor dem Auswärtsspiel in Karlsruhe auf eine Rückkehr seines Defensivspielers Dennis Aogo hoffen. „Dennis Aogo hat vollständig trainiert“, sagte Slomka am Donnerstag. „Wenn es in den nächsten zwei Tagen keine Rückschläge gibt, ist er gesund.“ Auch Linksverteidiger Jannes Horn, der beim 0:0 am Sonntag gegen den VfL Osnabrück mit einem starken Bluterguss im Oberschenkel ausgewechselt werden musste, sei „auf einem guten Weg“.

Alois Schwarz steht am Spielfeldrand

Hannover zum Zweiten: KSC-Trainer sucht Ersatz für Fröde

Der Karlsruher SC sucht vor dem Duell mit Hannover 96 und Ex-Trainer Mirko Slomka weiter einen Ersatz für den gesperrten Mittelfeldspieler Lukas Fröde. „Naheliegend wäre, ihn eins zu eins zu ersetzen“, sagte KSC-Coach Alois Schwartz, der sich zwei Tage vor dem Spiel am Samstag (13.00 Uhr/Sky) aber noch nicht festgelegt hat. Schwartz schloss nach dem Platzverweis von Fröde im jüngsten Spiel beim VfL Bochum (3:3) auch eine Systemänderung nicht aus.

So könnte Torjäger Philipp Hofmann vielleicht wieder gemeinsam mit Marvin Pourié ...

Teresa Enke und Mirko Slomka

Teresa Enke: Umgang mit Depressionen besser und offener

Im Umgang mit Depressionen hat sich aus Sicht von Teresa Enke, der Ehefrau des verstorbenen Fußball-Nationalspielers Robert Enke, vieles zum Positiven verändert.

Die Vorstandsvorsitzende der Robert-Enke-Stiftung sieht allerdings auch noch Verbesserungsbedarf. „Es ist ein besserer und offenerer Umgang mit der Krankheit geworden“, sagte Teresa Enke am Mittwoch in Hannover. „Aber natürlich wird sie in gewissen Bereichen auch noch stigmatisiert.