Suchergebnis

 Die Vorstandschaft des MGV Concordia.

MGV Concordia wählt neuen Vorstand

Der Männergesangverein Concordia Untersulmetingen hatte zur 139. Generalversammlung ins Probelokal eingeladen. Aufgrund der Corona-Pandemie war das Vereinsleben im Jahr 2021 erneut schwierig, daher fielen die Berichte des Vorsitzenden Volker Ohlberg und des Schriftführers Hannes Stöferle recht kurz aus. Es wurde versucht, den Probenbetrieb so lange wie möglich aufrecht zu erhalten, allerdings blieb es bei 13 Proben. Außerdem wurden im Sommer zwei Radtouren gemacht und das Probelokal auf Vordermann gebracht.

Der neu gewählte Vorstand präsentiert sich vor dem DLRG-Heim.

DLRG plant Jahr mit regulären Aktivitäten

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Ortsgruppe Oberdischingen-Erbach hat am Samstagabend in der DLRG-Station Ersingen am Victoriasee ihre Hauptversammlung abgehalten. Der Verein arbeitet nach Kräften am Abbau des Corona geschuldeten Staus beim Schwimmunterricht. Bereits am Nachmittag hatte die DLRG-Jugend ihre Hauptversammlung.

In seinem Jahresbericht machte der Vorsitzende Markus Krameth deutlich, dass die Pandemie das Vereinsleben stark eingeschränkt hat.

Bezirksligisten setzen sich durch

In der vierten Runde des Fußball-Bezirkspokals Donau haben in der Gruppe Ehingen/Riedlingen nach dem FV Neufra (Sieger in Griesingen) mit SW Donau I und dem SV Bad Buchau zwei weitere Bezirksligisten das Viertelfinale erreicht. Die Partie der TSG Ehingen in Betzenweiler wurde verlegt.

SF Kirchen – SW Donau I 1:4 (1:3). - Tore: 0:1 Francesco d’Alessio (14.), 1:1 Jan Seußler (21.), 1:2 Kevin Wehle (26., FE), 1:3 Hannes Prill (33.), 1:4 Simon Striebel (49.

 Realschule Ehingen

103 Schüler haben ihren Realschulabschluss in der Tasche

Einige Schüler haben an der Realschule Ehingen ihren Abschluss gemacht. Monja Leichtle ist die Schulbeste mit einer Note von 1,0.

Hauptschulabschluss, Klasse 9G: Josip Benjo, Janni Groll, Bernhard Hirschle, Jannik Kramer, Jenny Maurer, Milos Nestorovic (Belobigung), Luca Schrein, Raphael Stvoric, Jan Weber, Martin Wolf, Maximilian Zoll.

Realschulabschluss, 10A: Semih Azak, Felix Bogdan, Ute Dittrich (Belobigung), Kevin Feth, Lukas Frielitz, Cuma Can Gülbay, Nicole Horn (Preis), Michael Huber, Sebastian Huber (Belobigung), ...

Besucher schauen unter die Motorhaube eines Autos

Brunnenfest und Kaltblutmarkt sind abgesagt, die Veranstalter des verkaufsoffenen Sonntags hoffen

Laupheim - 2020 bleibt auch in Laupheim ein Jahr, in dem größere öffentliche Veranstaltungen wegen Corona reihenweise entfallen. Jetzt sind auch das Brunnenfest und der Kaltblutmarkt offiziell abgesagt worden. Ob am 20. September verkaufsoffener Sonntag sein kann, steht dahin.

Am Montag teilte Patrick Hannes, Vorsitzender des Brunnenfest-Fördervereins, mit, dass die für den 13. September terminierte Veranstaltung nicht stattfindet. Das habe der Vorstand nach Rücksprache mit Oberbürgermeister Gerold Rechle endgültig so beschlossen.

 Sie treten bei der Kreistagswahl für die CDU im Wahlkreis Laupheim-Stadt an: (von links) Georg Beetz, Clemens Graf Leutrum, Rol

CDU schickt 30 Bewerber für den Gemeinderat ins Rennen

Der CDU-Stadtverband Laupheim hat 30 Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai nominiert. Sie engagierten sich schon jetzt auf unterschiedliche Weise für städtische Themen und wollten die Zukunft der Stadt mitgestalten, erklärten der Stadtverbandsvorsitzende Siegfried Schneider und der Fraktionschef im Gemeinderat, Burkhard Volkholz.

Für ein Gemeinderatsmandat werden sich Diana Seichter-Mäckle, Spyros Rantos, Viktor Hibert, Isolde Weggen, Rainer Osswald, Leander Baumgart, Steffen Ripple, Patrick Hannes, ...

Das ist die SZ-Sportlerin des Jahres 2018

Zunächst schien bei der Sportlerehrung des Sportkreises und des Landkreises noch alles klar: Fußballer Manuel Münst (SV Ringschnait) hatte die SZ-Wahl zum „Sportler des Jahres 2018“ vor Tennisspielerin Maike Nägele (SF Schwendi) und Handballerin Lara Kuhn (TG Biberach) gewonnen.

Danach stellte sich allerdings heraus, dass ein Teil der rechtzeitig abgegebenen Stimmzettel aus dem Bereich der SZ-Ausgabe Laupheim erst nach der Auszählung mit der Hauspost in Biberach angekommen und aus Versehen nicht gewertet worden ist.

 Die Preisträger und die Nominierten der SZ-Sportlerwahl im vergangenen Jahr bei der Sportlerehrung des Land- und Sportkreises B

Endspurt bei der SZ-Wahl zum Sportler des Jahres

Die Wahl zum Sportler des Jahres 2018 der „Schwäbischen Zeitung“ geht in die finale Phase: Noch bis einschließlich Sonntag haben Sie, liebe Leser, die Chance, für Ihren Kandidaten abzustimmen. Am Donnerstag, 31. Januar, ist der letzte Coupon in den SZ-Ausgaben Biberach, Laupheim und Riedlingen zu finden. Auf diesem können Sie drei Kreuze für Ihre drei Favoriten machen. Auch Coupons mit nur einem oder zwei Kreuzen sind gültig. Wer die meisten Stimmen erhält, gewinnt die Wahl.

Der neue Vorstand der Heimatfestfreunde Laupheim: (v. l.) Tobias Binder (Beisitzer), Sabine Binder (Schriftführerin), Walter Loc

Neue Gesichter im Vorstand bei den Heimatfestfreunden

Bei der harmonisch verlaufenden Hauptversammlung der Heimatfestfreunde hat es Veränderungen im Vorstand gegeben: Walter Locherer ist neuer Vorsitzender für Thomas Röhrl, der wiederum Karl Held als Zweiter Vorsitzender ablöst.

Röhrl hatte zuvor die vergangenen zwei Jahre Revue passieren lassen. Er erinnerte an den Bau von zwei neuen Umzug-Fahrgestellen, die Fertigstellung der Dusche in den eigenen Räumlichkeiten und den Einbau einer Heizung im sogenannten „Kopfbau“ der blauen Halle.


Aufsteiger TSV Rißtissen (r.) setzte sich zum Auftakt der Kreisliga A gegen Oberdischingen durch.

Ringingen schießt sich an die Spitze – Auch Rißtissen gewinnt

Der SV Ringingen hat zum Auftakt der Fußball-Kreisliga A1 in Justingen am Donnerstagabend einen hohen Sieg eingefahren. Einen positiven Einstand hatte auch Aufsteiger TSV Rißtissen, der gegen den SV Oberdischingen gewann.

SZ-Topspiel: TSV Rißtissen – SV Oberdischingen 4:2 (2:1). - Tore: 1:0 Peter Gall (3.), 1:1 Julian Albrecht (13., Handelfmeter), 2:1 Hannes Gebhard (27.), 2:2 Max Dombrowski (48.), 3:2 Maximilian Föhr (82.), 4:2 Daniel Völk (87.