Suchergebnis

 Von links: Werner Strauß, Esther Großer, Hugo Weiß, Klara Weiß, Waltraud Sorg, Hermann Späth, Klaus Österle, Hanni Späth, Alwin

Sozialverband VdK OV Fronreute wählt neue Vorsitzende

Im Oktober fand im Dorfgemeinschaftshaus in Blitzenreute die Hauptversammlung des Sozialverbandes VdK OV Fronreute statt. Der 1. Vorsitzende, Hermann Späth, konnte in seinem Bericht trotz der Einschränkungen der Pandemie von steigenden Mitgliederzahlen berichten. Den Corona-Beschränkungen fielen alle geplanten Termine zum Opfer, auch das schon geplante Jubiläum zum 70. Gründungstag des Ortsvereins.

Der bisherige 1. Vorsitzende, Hermann Späth, stellte sich aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl.

 Karin Maucher.

Neuwahlen des gesamten Vorstandes und der Revisoren

Der VdK OV Weingarten lud seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit Wahlen in das Kutlur- und Kongress-Zentrum in Weingarten ein. Es gab Zopfbrot mit Butter und Marmelade, Kaffee und Wasser. Der Staufersaal war entsprechend der Corona-Verordnung gestuhlt und die Hygienemaßnahmen wurden eingehalten.

Die Vorsitzende Karin Maucher begrüßte alle Mitglieder herzlich und besonders die Kreisverbandsvorsitzende Hannelore Sieling und den stellv.

 Die Gedenkstätte auf dem Isnyer Kirchplatz mit der Ölbergkapelle im Hintergrund.

Einladung zum Volkstrauertag 2021 am Isnyer Ölberg

Am Sonntag, 14. November, findet um 11.30 Uhr die Gedenkfeier für die Opfer von Krieg und Gewalt an der Kriegsopfergedächtnisstätte am Ölberg statt. Dazu laden Bürgermeister Rainer Magenreuter, Hannelore Sieling, Vorsitzende des hiesigen Sozialverbands VdK, und Hermann Mayer von der Krieger- und Soldatenkameradschaft Isny ein.

„Die Gedenkfeier soll ein Zeichen setzen für ein friedliches Miteinander, kriegerische Konflikte und Terror, denen auf allen Kontinenten Menschen zum Opfer fallen, nehmen kein Ende“, wird in der gemeinsamen ...

 Die menschlichen Kontakte und Beziehungen zwischen den Menschen sollen im selbstbestimmten gemeinschaftlichen Wohnprojekt wachs

Wohnform für ältere Menschen

Mit rund 20 Gästen wurde am 2. Oktober 2021 im selbstbestimmten gemeinschaftlichen Wohnprojekt Zamme Felderhalde das Einweihungsfest begangen. In einem Haus mit insgesamt 18 Wohnungen hat der Verein GSWA e. V. gemeinschaftlich selbstbestimmt Wohnen im Alter das Projekt nun realisiert. Das Projekt ist Teil des Wohnparks Felderhalde in Isny. Gemeinschaftlich steht für das Ziel, ein Wohnumfeld zu schaffen, in die menschlichen Kontakte und Beziehungen zwischen den Menschen wachsen können und auch die Nachbarschaft im Quartier eingeschlossen wird.

 Grün in der Lindauer Straße: Linksabbieger können nicht immer erahnen, dass der Gegenverkehr vorfahrtsberechtigt wäre. Nun soll

Neuralgische Ampel in Isny wird für 60.000 Euro umprogrammiert

Signifikant länger als früher waren zuletzt die Staus auf den innerstädtischen Umleitungsrouten, während der Felderhaldetunnel, die B 12-Umfahrung von Isny, Ende August, Anfang September für zwölf Tage gesperrt werden musste. Hinlänglich bekannte Ursache für den zähfließenden und stehenden Verkehr: die Ampel an der Kreuzung von Lindauer und Maierhöfener Straße.

Nun gab Bürgermeister Rainer Magenreuter in der ersten Gemeinderatssitzung nach der Sommerpause bekannt, dass die Signalanlage umgerüstet werden soll.

 Der erste Vorsitzende Georg Mayer (links) bedankt sich bei Anton Hiller, der die letzten sechs Jahre das Amt des Schriftführers

Neuwahl der Vorstandschaft

Der Ortsverband des VDK Argenbühl hielt am 18. September 2021 seine ordentliche Hauptversammlung im Gasthaus Krone in Eisenharz ab. Vor der Hauptversammlung wurde die Mitgliederversammlung des Jahres 2020 nachgeholt, welche coronabedingt 2020 nicht stattfinden konnte.

Der 1. Vorsitzende konnte 29 Mitglieder, die VDK-Kreisverbandsvorsitzenden Hannelore Sieling, den stellvertretenden Kreisverbandsvorsitzenden Karl-Siegfried Essig sowie den Bürgermeister der Gemeinde Argenbühl, Roland Sauter begrüßen.

 Beim Landesseniorentag war alles neu und doch bekannt: Die Übertragung war als Live-Stream angelegt.

Landesseniorentag in hybrider Form

Der diesjährige Landesseniorentag unter dem Motto „Senioren heute - von aktivem Altern, Generationengerechtigkeit und Pflege“ fand aufgrund der aktuellen Lage in „hybrider“ Form statt. Während eine begrenzte Zahl von Gästen die Veranstaltung in Göppingen live besuchen konnten, verfolgte der Isnyer Stadtseniorenrat, die Leiterin des Pflegestützpunkts Leutkirch, Sabine Bracciale und die kommunale Behindertenbeauftragte Hannelore Sieling im Rathaus die Sitzung virtuell per Internet-Streaming.

 Der neu gewählte Vorstand: Stellvertretender Vorsitzender Volker Schmidt (von links), Beisitzer Sven Stöckle, Vorsitzender Rain

Neuer Vorstand gewählt

Endlich war es für den VdK-Ortsverband Leutkirch wieder so weit, sich im größeren Rahmen zu einer Hauptversammlung zu treffen.

Nach der Begrüßung bat Volker Schmidt die anwesenden Mitglieder, an die verstorbenen Mitglieder zu Gedenken, besonders an die langjährige Revisorin Hildegard Frick. Auch das langjährige Ehrenmitglied Josef Heinz wurde namentlich erwähnt, der seinen 100. Geburtstag dieses Jahr feierte.

Vorstand Volker Schmidt blickte coronabedingt auf zwei ruhige Jahre zurück.

 Der Aulendorfer VdK-Vorstand setzte sich dafür ein, die Stadt Aulendorf barrierefrei zu machen.

Der VdK-Ortsverband Aulendorf hat keinen Vorstand mehr

Der Aulendorfer Ortsverband des VdK hat keinen funktionsfähigen Vorstand mehr. Bei der jüngsten Hauptversammlung des Ortsverbandes stellten sich die bisherigen Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl, auch der langjährige Vorsitzende Eugen Neff kandidierte nicht mehr.

Nachfolger fanden sich keine. „Laut Satzung geht die Leitung des Ortsverbandes nun an den Kreisverband über“, sagt die VdK-Kreisvorsitzende Hannelore Sieling auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“.

 Für 25 Jahre Mitgliedschaft im VdK wurden geehrt: Sandra Lehmann (Mitte), Franz Landsbeck (rechts), mit dem Vorsitzenden H.J.Ha

Neuanfang für den VdK Wangen

Nach über 17 Monaten Corona-Pause konnte der VdK-Ortsverband Wangen endlich wieder ein Treffen in Form der Mitgliederversammlung am 6. August durchführen. Der 1. Vorsitzende Hans-Jürgen Hartinger begrüßte die Gäste und die Kreisverbands-Vorsitzende Hannelore Sieling. Eine Schweigeminute im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder schloss sich an.

Der folgende Geschäftsbericht des Jahres 2020 zeigte deutlich, dass nur die Hauptversammlung 2020 im Februar stattfand und alle anderen geplanten Veranstaltungen abgesagt werden mussten.