Suchergebnis

Kritik am Regierungspräsidium zum IGI

Die Bürgerinitiative (BI) „Schutzgemeinschaft Rißtal“ hat den Besuch des Regierungspräsidenten Klaus Tappeser bei der Stadtverwaltung Biberach kritisiert. Das Regierungspräsidium (RP) hat die Kritik zurückgewiesen und will in „nächster Zeit“ ausführlich darauf antworten.

„Transparent wäre gewesen, wenn Sie neben den Belangen der Stadt Biberach auch die Belange der Bürger vor Ort angehört hätten“, schreibt die BI in einem offenen Brief, der unter anderem dem RP und der „Schwäbischen Zeitung“ zugegangen ist.

Ausblick von der Schillerhöhe.

Steinewerfer vom Gigelberg: Eltern fürchten um ihre Kinder

Ein Kind spielt fröhlich im Garten. Die Mutter ist im Haus und kümmert sich ums Mittagessen. Plötzlich hört sie einen schrillen Schrei. Sie rennt in den Garten und sieht ihre Tochter schreiend auf dem Boden sitzen. Sie blutet. Ein Stein hat sie am Kopf getroffen. Vor einem solchen Szenario fürchten sich viele Anwohner am Weberberg und in der Wielandstraße in Biberach. So lange Steine- und Flaschenwerfer ihr Unwesen auf dem Gigelberg treiben, fühlen sie sich nicht sicher in ihrem eigenen Garten.

 Freuen sich über ihr gutes Abschneiden (von links): Annalena Maunz, Merle Handtmann, Jessica Rank, Jessica Köker und Ida Stütze

DLRG Bermatingen/Markdorf holt Titel

Vor Kurzem sind die 46. deutschen Meisterschaften der Rettungselite der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ausgetragen worden. Laut Pressebericht sind rund 1200 Athleten aus allen Bundesländern an den Start gegangen. In spannenden Wettkämpfen mussten die Teilnehmer ihr Können in verschiedenen rettungssportlichen Disziplinen unter Beweis stellen. Durch ihre sehr guten Leistungen bei den württembergischen Meisterschaften qualifizierten sich Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Bermatingen-Markdorf für diesen Wettkampf, die teils sehr gute ...

Thomas Handtmann, Stefan Halder, Mario Trunzer und Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ulm (v.l.).

Liebherr-Chef bleibt Vorsitzender von Südwestmetall

Bei den diesjährigen turnusgemäßen Wahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung von Südwestmetall in Ulm wurde Mario Trunzer, Geschäftsführer der Liebherr-Werk Ehingen GmbH, für zwei weitere Jahre in seinem Amt als Vorsitzender der Ulmer Bezirksgruppe bestätigt.

„Ich freue mich, das Amt als Vorsitzender für zwei weitere Jahre ausfüllen zu dürfen. In Zeiten des zunehmenden Fachkräftemangels und einer großen Anzahl an Gesetzesvorhaben, die für die Unternehmen stärkere Bürokratie bedeuten, ist es wichtig, die Interessen der Industrie zu ...

 Bürgermeister Wolfgang Jautz warb beim Bürgergespräch in Barabein für seine Politik.

IGI, Verkehr und reichlich Missmut

Der Warthauser Bürgermeister Wolfgang Jautz hat den Ortsteil Höfen mit Barabein und Herrlishöfen zu Gesprächen besucht. Kein leichtes Pflaster für den Amtsinhaber – ihm schlug teils massive Kritik entgegen, vor allem wegen des geplanten Industriegebiets IGI aber auch wegen der Verkehrssituation. Knapp fünf Stunden lang diskutierte der Bürgermeister mit Anwohnern und Vertretern der Bürgerinitiative (BI) „Schutzgemeinschaft“ Rißtal.

Nachdem sich mehrere Bürger in Wortmeldungen beklagt hatten, wollte Jautz auch einmal eine andere ...

Die Luftaufnahme zeigt die neue Fertigungshalle sowie das ertüchtigte Bestandsgebäude direkt daneben.

Handtmann stärkt Standort im Aspach

Die Firma Handtmann hat im Biberacher Gewerbegebiet Aspach eine neue Fertigungshalle eingeweiht. In elf Monaten Bauzeit entstand dort ein eingeschossiger Neubau mit insgesamt 2700 Quadratmetern Produktions- und Logistikfläche, in dem künftig Systembauteile für die Automobilindustrie produziert werden sollen.

Handtmann investierte vier Millionen Euro in den Neubau. Weitere 8,5 Millionen Euro fallen noch für die notwendigen Produktions- und Montagelinien an, die in den kommenden Monaten installiert und in Betrieb genommen werden.

Jeder Gipfel belohnt die Wanderer mit einer einzigartigen Ausssicht.

In der Seilschaft über Gletscher und Spalten

Wenn der Aufstieg geschafft und der den Berg bezwungen ist, kommen die Glücksgefühle. Nie ist Siegfried Reutter glücklicher, als in dem Moment, in dem er hoch oben auf dem Gipfel eines 6000ers steht. Hohe Berge sind die große Leidenschaft des Eberhardzellers. Seit er 2004 den Kilimandscharo bestiegen hat, hat er zahlreiche weitere Gipfel bezwungen. Im Sommer war er erneut auf Abenteuerreise. Dieses Mal ging es nach Bolivien, in die Region rund um La Paz.


 Liebherr hat bereits entlang der Nordwestumfahrung gebaut. Auf der gegenüberliegenden Seite soll nun der zweite Bauabschnitt f

Liebherr soll am Flugplatz Gesellschaft bekommen

Damit die Betriebe weiter wachsen können, entwickelt die Stadt Biberach den zweiten Abschnitt des Industriegebiets am Flugplatz. Zweieinhalb Jahre nach dem Beschluss über die Aufstellung eines Bebauungsplans hat das Projekt jetzt eine weitere Hürde genommen. Für manchen Stadtrat kommt das Vorhaben zu langsam voran – und ist zu wenig ökologisch.

Der erste Bauabschnitt des Industriegebiets am Flugplatz ist bereits teilweise durch die Firma Liebherr bebaut.


 Gerd Mägerle.

Kommentar zu Handtmann: Dieser Zug ist erst mal weg

Man verfolge die Pläne für das IGI Rißtal weiter und habe Interesse an Vorratsflächen – was die Handtmann-Unternehmensgruppe in beschwichtigende Worte kleidet, ist ein Nackenschlag für alle, die in den vergangenen Jahren für das IGI gekämpft haben.

Hauptargument für das Industriegebiet war immer, dass Handtmann als größter Interessent an einer Ansiedlung unter Zeitdruck stehe – unter anderem, weil man Aufträge aus dem Bereich der E-Mobilität an Land ziehen wolle.