Suchergebnis

Neuzugang

Häfner-Ersatz gefunden: Hannover holt Martinović

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat einen Nachfolger für den zum MT Melsungen gewechselten Nationalspieler Kai Häfner gefunden.

Der 21 Jahre alte kroatische Rückraumspieler Ivan Martinović kommt vom Bundesliga-Absteiger VfL Gummersbach zu den Niedersachsen und erhält nach Club-Angaben einen Dreijahresvertrag.

„Ivan ist ein Spieler mit sehr viel Potential, der in seinem ersten Jahr in der stärksten Liga der Welt über 140 Tore geworfen hat“, erklärte Hannovers Trainer Carlos Ortega.

HSG Rietheim-Weilheim gegen HBW in Tuttlingen

Die HSG Rietheim-Weilheim serviert den Handballfans im Sommer einen sportlichen Leckerbissen. Der Landesligist bestreitet ein Benefizspiel gegen den Bundesliga-Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten. Gespielt wird am Sonntag, 21. Juli, um 15.30 Uhr in der Tuttlinger Mühlauhalle.

Neben dem Handball sind Spitzensportler vergangener Tage aus der Region ebenfalls in der Halle und stehen für einen Sporttalk zur Verfügung. Der gesamte Erlös aus diesem Spiel geht an die Kinderkrebsnachsorgeklinik in Tannheim.

 Ernst Prost, Geschäftsführer des Ulmer Schmierstoffspezialisten Liqui Moly.

Liqui Moly sponsort jetzt die Handball-Bundesliga

Der Ulmer Schmierstoffspezialist Liqui Moly hat die Namensrechte an der Handball-Bundesliga erworben. Der Vertrag gilt für drei Spielzeiten mit einer Option für zwei weitere.

Die Bundesliga und das Motoröl- und Additivunternehmen haben ein Paket geschnürt, das neben dem Namensrecht für die Liga zusätzliche Sponsoringmaßnahmen beinhaltet. So wird das Logo der Firma auf den Trikotärmeln aller Spieler platziert.

Geschäftsführer Ernst Prost begründet das Engagement: „Mit dieser Werbemaßnahme garantieren wir eine permanente ...

SCM-Geschäftsführer

SC Magdeburg bewirbt sich um Champions-League-Platz

Der Bundesliga-Dritte SC Magdeburg hat sich um einen Platz in der Handball-Champions-League beworben. Das gab der Verein auf seiner Homepage bekannt.

„Bereits in der letzten Woche haben wir eine entsprechende Bewerbung vorbereitet, die gestern fristgerecht über die HBL/den DHB an die Europäischen Handball Förderation weitergeleitet wurde“, sagte Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt.

Die SG Flensburg-Handewitt ist als Meister automatisch für die Königsklasse qualifiziert.

Aus und vorbei-SG BBM Bietigheim steigt aus Handball-Bundesliga ab

Aus und vorbei-SG BBM Bietigheim steigt aus Handball-Bundesliga ab

Bietigheim verspielt Führung im Abstiegskrimi gegen Gummersbach Robin Haller, Felix König und Domenico Ebner werden verabschiedet EgE Trans Arena erstmals in Vereinsgeschichte der SG BBM Männer ausverkauft Sportlicher Leiter Jochen Zürn und Jan Asmuth sehen Team gut aufgestellt für zweite Liga Eulen Ludwigshafen retten sich im letzten Saisonspiel

Christian Prokop

Handballer mit B-Team nach Israel

Die Arrivierten um Kapitän Uwe Gensheimer liegen schon in der Urlaubssonne, nun dürfen die Hoffnungsträger der Zukunft ran. Mit dem jüngsten Kader seiner Amtszeit ist Bundestrainer Christian Prokop zur letzten Dienstreise einer langen WM-Saison nach Tel Aviv gedüst.

Im EM-Qualifikationsspiel gegen Israel am Mittwoch (18.45 Uhr/ZDF Livestream) darf sich Deutschlands Handball-Nachwuchs bewähren und als Alternative für das bevorstehende Superjahr 2020 mit EM und Olympia anbieten.

Lasse Svan

Stimmenlos und hinter dunklen Brillen: Flensburg feiert

Müde vom Party-Marathon am Vorabend und in der Nacht sind die deutschen Handball-Meister der SG Flensburg-Handewitt am Pfingstmontag von den Fans in ihrer Heimat gefeiert worden.

Rund 3500 Anhänger des Bundesligisten versammelten sich auf dem zentralen Südermarkt der Stadt und bejubelten ihre Stars. Die Hälfte der Mannschaft hatte nach den Feierlichkeiten keine Stimme mehr, die andere Hälfte verbarg ihre müden Augen hinter dunklen Sonnenbrillen.

Deutscher Meister

Starke Emotionen: Jubel in Flensburg - Tränen in Gummersbach

Bei der ausgelassenen Jubelfeier des deutschen Handball-Meisters SG Flensburg-Handewitt flossen Bier und Schampus in Strömen, beim geschockten Bundesliga-Dino VfL Gummersbach nach dem erstmaligen Abstieg seit 53 Jahren die Tränen.

Bis in die frühen Morgenstunden dauerte der Flensburger Party-Marathon, der nach dem dritten Meistertriumph nach 2004 und 2018 am Pfingstmontag mit einem Jubel-Empfang in der Stadt fortgesetzt wurde. „Der gesamte Verein hat es verdient, denn es steckt sehr viel Arbeit dahinter“, sagte SG-Trainer Maik ...

Abstieg

VfL Gummersbach unter Schock: Erstmals zweitklassig

Handball-Ikone Heiner Brand war bestürzt, die Spieler vergossen bittere Tränen der Enttäuschung. Der erste Bundesliga-Abstieg des letzten Bundesliga-Dinos VfL Gummersbach nach 53 Jahren löste beim Traditionsverein und seinen Fans tiefe Trauer und Entsetzen aus.

„Es ist so gekommen, wie ich es befürchtet habe“, sagte Brand nach dem dramatischen Herzschlagfinale seines Clubs. „Für Handball-Deutschland ist das ein Verlust. Künftig fehlt ein ganz großer Name.

Kabinen-Party

Herzschlagfinale: Flensburg jubelt, Gummersbach weint

Ausgelassene Meisterparty bei der SG Flensburg-Handewitt, Abschiedstränen beim Bundesliga-Dino VfL Gummersbach: Im dramatischen Saisonfinale der Handball-Bundesliga gab es große Emotionen.

MEISTER: Zum dritten Mal nach 2004 und 2018 triumphierten die Flensburger. Entsprechend euphorisch ging es nach dem 27:24 beim Bergischen HC zu. Schon im Düsseldorfer ISS Dome floss das Bier in Strömen, später ging es mit dem Flieger in die Heimat, wo am Montagmittag der große Meisterempfang über die Bühne gehen soll.