Suchergebnis

Aus

DFB-Pokal: Das war der Dienstag, das kommt am Mittwoch

Die Bayern sind ohnehin schon raus - und jetzt auch noch Borussia Dortmund. Der BVB scheiterte im Achtelfinale des DFB-Pokals, im Gegensatz zum Dortmund-Bezwinger FC St. Pauli, dem Hamburger SV, Karlsruher SC und VfL Bochum.

Von den weiteren vier Partien steht heute das brisante Berliner Stadtderby zwischen Hertha BSC und Union im Fokus.

Ausgerutscht:

So geht ein Pokal-Krimi - mit einem bitteren Ende für den 1. FC Köln.

1. FC Köln - Hamburger SV

Krimi vom Punkt: HSV wirft 1. FC Köln aus dem DFB-Pokal

Die Profis des Hamburger SV feierten lautstark den Coup in Köln. Die aufgebrachten FC-Spieler verstanden dagegen die Welt nicht mehr, wie dieses bittere Aus im Achtelfinale des DFB-Pokals passieren konnte.

In einem dramatischen Elfmeterschießen gewann der Zweitligist HSV bei den klassenhöheren Rheinländern mit 4:3 (1:1, 0:0, 0:0) - weil der letzte FC-Schütze Florian Kainz den Ball bei seinem Schuss zweimal berührte. Sein Treffer zählte deshalb nicht, und Hamburg schaffte den vierten Einzug ins Viertelfinale innerhalb von acht Jahren.

Faride Alidou

Boldt erwartet keinen vorzeitigen Alidou-Wechsel

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt glaubt nicht, dass ein vorzeitiger Wechsel von Faride Alidou zum Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt zustande kommen wird.

«Was Frankfurt für das halbe Jahr angeboten hat, war jetzt nicht so, dass wir nervös geworden sind», sagte Boldt dem Pay-TV-Sender Sky vor dem Pokalspiel des Hamburger SV beim 1. FC Köln. Deshalb gehe er nicht davon aus, dass ein Wechsel des 20 Jahre alten Stürmers noch bis zum Ablauf der Transferfrist am 31.

Bruno Labbadia

Bericht: Bruno Labbadia wird Trainer von CFC Genua

Bruno Labbadia wird nach einem Bericht von Sport1 Trainer des italienischen Fußball-Erstligisten CFC Genua.

Der 55-Jährige tritt demnach beim Abstiegskandidaten der Serie A die Nachfolge von Andrej Schewtschenko an, der jüngst beurlaubt wurde. Labbadia galt bereits seit Tagen als Favorit auf den Job in Genua. Laut Sport1 erhält er einen Vertrag bis zum Sommer 2024. Eine Bestätigung des Tabellenvorletzten stand am Dienstagvormittag noch aus.

FC St. Pauli

St. Pauli hofft auf Sensation - Bundesliga-Duell in Bochum

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin! Im Achtelfinale des DFB-Pokals werden die traditionelle Sprechchöre der Fans angesichts der coronabedingt geringen Zuschauerzahlen nur spärlich zu hören sein.

Gleich beide Hamburger Zweitligisten streben heute den Sprung in die Runde der letzten Acht an, im einzigen Bundesliga-Duell stehen sich erneut der VfL Bochum und der FSV Mainz 05 gegenüber.

1. FC Köln - Hamburger SV (18.30 Uhr/Sky und Sport1)

Für Steffen Baumgart ist Berlin ein Sehnsuchtsort.

Julian Chabot

1. FC Köln hat Interesse an Genuas Abwehrspieler Chabot

Auf der Suche nach einem neuen Innenverteidiger denkt der 1. FC Köln über den früheren deutschen Junioren-Nationalspieler Julian Chabot vom italienischen Erstligisten Sampdoria Genua nach.

«Es ist jemand, mit dem wir uns beschäftigen, es ist aber nicht der Einzige mit dem wir uns beschäftigen», sagte Trainer Steffen Baumgart vor dem Achtelfinale im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV (Dienstag, 18.30 Uhr/Sport1 und Sky). «Sondern da gibt es zwei, drei mögliche Kandidaten, einer davon ist er.

FC St. Pauli - Erzgebirge Aue

Dämpfer für FC St. Pauli: Remis gegen Abstiegskandidat Aue

Der FC St. Pauli hat einen unerwarteten Dämpfer im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga kassiert.

Der Tabellenführer musste sich gegen den Abstiegskandidaten Erzgebirge Aue mit einem 2:2 (1:1) begnügen. Es waren die ersten Punktverluste der Hamburger in dieser Saison zu Hause nach bislang acht Heimsiegen. Zugleich war das Remis nicht die gewünschte erfolgreiche Generalprobe für das Achtfinalspiel im DFB-Pokal am Dienstag (20.45 Uhr) gegen Borussia Dortmund.

Remis

St. Paulis Vorsprung schmilzt - Bremen mit Siegesserie

Auf dem schmalen Weg in die Fußball-Bundesliga tummeln sich wieder mehr Mannschaften.

Das Spitzenduo FC St. Pauli (37 Punkte) und SV Darmstadt 98 (36) kam mit Startschwierigkeiten aus der verkürzten Winterpause, nach erneut sieglosen Spielen rückt die Konkurrenz immer näher heran. Allen voran der 1. FC Heidenheim (33) und der SV Werder Bremen (32), die die Aufstiegsfavoriten Hamburger SV (31) und FC Schalke 04 (31) in der Tabelle schon überflügelten.

Zweikampf

Hamburger SV nur mit Remis - Sieg für Hannover

Der Hamburger SV ist nur mit einem Teilerfolg ins Fußball-Jahr 2022 gestartet. Bei Dynamo Dresden mussten sich die Norddeutschen wie im Hinspiel mit einem 1:1 (1:0) begnügen.

Vor 1000 maximal zugelassenen Zuschauern war der HSV mit der ersten Chance in Führung gegangen. Robert Glatzel (37. Minute) verwertete einen Konter zu seinem zehnten Saisontor. Dynamo gelang durch Christoph Daferner (61.) der verdiente Ausgleich. Während Dresden seinen Mittelfeldplatz sicherte, muss der HSV um den Verbleib auf dem Relegationsrang bangen.

SG Dynamo Dresden - Hamburger SV

Hamburger SV nur mit Remis bei Dynamo Dresden

Der Hamburger SV ist nur mit einem Teilerfolg ins Fußball-Jahr 2022 gestartet. Bei Dynamo Dresden mussten sich die Norddeutschen wie im Hinspiel mit einem 1:1 (1:0) begnügen.

Vor 1000 maximal zugelassenen Zuschauern war der HSV mit der ersten Chance in Führung gegangen. Robert Glatzel (37. Minute) verwertete einen Konter zu seinem zehnten Saisontor. Dynamo gelang durch Christoph Daferner (61.) der verdiente Ausgleich. Während Dresden seinen Mittelfeldplatz sicherte, muss der HSV um den Verbleib auf dem Relegationsrang bangen.