Suchergebnis

Endspiel im roten Olympiastadion: Union braucht Sieg

Das Olympiastadion. Hell erleuchtet, ganz in rot. Der Vereinsfarbe von Union Berlin. Zum (vorerst) letzten Mal? Das entscheidet sich am Donnerstagabend (21.00 Uhr/Nitro), wenn der Fußball-Bundesligist in der Conference League gegen Slavia Prag spielt.

Ein Endspiel ist die letzte Gruppenpartie im klassischen Sinne natürlich nicht. Aber klar ist: Nur bei einem Sieg kommt Union in die K.o.-Playoffs - inklusive eines weiteren Heim-Auftritts im Februar in der großen Arena im Westen der Hauptstadt als Ausweich-Arena zum zu kleinen Stadion ...

Eintracht Frankfurt - 1. FC Union Berlin

Frankfurt belohnt sich gegen Union spät

Auf einer emotionalen Jubelrunde genossen die erleichterten Profis von Eintracht Frankfurt mit ihren euphorischen Fans den in letzter Sekunde erzwungenen ersten Saison-Heimsieg in der Fußball-Bundesliga.

«Wir genießen den Moment», sagte Eintracht-Trainer Oliver Glasner mit einem breiten Lächeln nach dem 2:1 (1:1) gegen den 1. FC Union Berlin. Nach dem erlösenden Siegtor durch Evan Ndicka in der fünften Minute der Nachspielzeit hatte es auch für Glasner kein Halten gegeben.

Erling Haaland

Bundesliga: Das war der Samstag, das kommt am Sonntag

Eine Woche vor dem Gipfeltreffen in Dortmund hat der FC Bayern München die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga erfolgreich verteidigt. Mit einem Punkt Vorsprung geht der deutsche Rekordmeister in das Duell am kommenden Samstag (18.30 Uhr/Sky).

Am anderen Ende des Klassements erleben die Fürther wieder viel Frust. Gleich zwei Teams haben heute die Chance, auf einen Champions-League-Platz zu springen.

Das war der Samstag, das kommt am Sonntag:

Unterschiedsspieler: Was für ein Comeback!

Union Berlin

Union Berlin erkämpft Endspiel gegen Prag

Der 1. FC Union Berlin schafft bei Maccabi Haifa einen ganz wichtigen Sieg. Der norwegische Nationalspieler Julian Ryerson köpft die Eisernen in Israel mit seinem Tor zum 1:0 (0:0). Nun träumt der Bundesliga-Fünfte vom Einzug in die K.o.-Runde.

Ein weiterer Erfolg gegen Slavia Prag könnte das Weiterkommen perfekt machen. Vorher geht es für die Hauptstädter am Sonntag schon wieder in der Bundesliga um Punkte.

Kein Leckerbissen: «Im Spiel mit dem Ball war das sicher keine Offenbarung», gab Berlins Trainer Urs Fischer zu.

Maccabi Haifa - 1. FC Union Berlin

Union siegt in Haifa - Endspiel ums Weiterkommen gegen Prag

Erleichtert klatschten die Profis des 1. FC Union Berlin nach einem Kraftakt im Mittelkreis ab und freuten sich über die Chance aufs Weiterkommen.

Bei Maccabi Haifa setzte sich der Fußball-Bundesligist mit 1:0 (0:0) durch und steht nun vor einem Endspiel um den Einzug in die K.o.-Phase der Europa Conference League. Gelingen würde das Überwintern im internationalen Wettbewerb durch einen weiteren Sieg im letzten Gruppenspiel am 9. Dezember im Berliner Olympiastadion gegen Slavia Prag.

Union-Coach

Erstes von zwei Endspielen: Union gegen Haifa unter Druck

Der 1. FC Union Berlin steht in der Conference League unter Erfolgsdruck. Die Köpenicker müssen heute bei Maccabi Haifa (18.45 Uhr/RTL+) punkten, um sich die Chance auf das Erreichen der K.o.-Runde zu bewahren.

Im Hinspiel gegen den israelischen Meister holte der aktuelle Tabellenletzte der Gruppe E beim 3:0 im Olympiastadion die bisher einzigen Zähler.

Ausgangslage: Union ist in der Gruppe E mit drei Zählern Tabellenletzter.

Abschlusstraining

Haifa als Zwischenetappe: Union Berlin setzt auf Endspiel

Über die Zwischenstation in Haifa will Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin in der Gruppenphase der Conference League ein Endspiel am letzten Spieltag erzwingen.

«Es geht um was. Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen», sagte Union-Trainer Urs Fischer vor der vorletzten Partie in der Gruppe E bei Maccabi Haifa am Donnerstag (18.45 Uhr/RTL+). Union ist mit drei Punkten Tabellenletzter, hätte aber selbst bei einem Remis im Sammy Ofer Stadion in Haifa noch die Chance auf die K.

Urs Fischer

Union in Israel: Sportlich wichtig, logistisch schwierig

Nach dem Derby-Jubel kehrte bei Union Berlin am Montag ein bisschen Ruhe ein. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen auf die letzte Europacup-Reise des Jahres aber längst auf Hochtouren.

Vor dem Abflug am Mittwochvormittag zum Gruppenspiel der Conference League bei Maccabi Haifa (Donnerstag, 18.45 Uhr/MEZ) beschäftigen Geschäftsführer Oliver Ruhnert besonders die Corona-Restriktionen für die Reisegruppe der Eisernen. «Es ist insgesamt ein Wahnsinn», sagte der Manager dem «Kicker».

Auslosung der Quali-Playoffs

Das bringt die Woche: Corona, Champions League, WM-Quali

In München und Bremen stehen turbulente Tage an. In den europäischen Vereinswettbewerben geht es mit den Gruppenspielen weiter. Die deutschen Frauen wollen ihre makellose Serie in der WM-Qualifikation fortsetzen. Der FC St. Pauli will im Nachholspiel Platz 1 in Liga 2 zurück.

Der Blick auf die Fußball-Woche:

FC Bayern: Turbulente Tage stehen beim Rekordmeister an. Nachdem nach Joshua Kimmich vier weitere Profis als Kontaktpersonen in Quarantäne müssen, muss Trainer Julian Nagelsmann am Montag mit einem Rumpfkader nach ...

Pal Dardai

Hertha-Coach Dardai hat Redebedarf - Union bleibt bescheiden

Der schwerste Gang führte Pal Dardai am Sonntagmorgen in den eigenen Garten. Die Quittung für die Derby-Niederlage bekam der frustrierte Trainer von Hertha BSC gleich vor der Haustür.

«Natürlich ist das viel schlimmer. Ich gehe raus in den Garten und da kommt der Nachbar mit dem Hund, da hört man gleich die böse Kritik», berichtete der Ungar am Sonntag über eine unmittelbare Konsequenz nach dem schmerzhaften 0:2 im Berliner Stadt-Duell am Vorabend beim unaufhörlich aufstrebenden 1.