Suchergebnis

 Die Bürgermeisterin und ihre Stellvertreter (von links): Klaus Schütt, Alexandra Scherer, Sibylle Allgaier und Karl-Heinz Busch

Neuer Bad Wurzacher Gemeinderat ist nun im Amt

Der neue Gemeinderat der Stadt Bad Wurzach ist im Amt, die stellvertretenden Bürgermeister sowie die Ortsvorsteher und deren Stellvertreter gewählt. Am Montag hat die konstituierende Sitzung stattgefunden.

Nachdem Bürgermeisterin Alexandra Scherer die 22 Stadträtinnen und Stadträte per Handschlag verpflichtet hatte, begann ein umfangreicher Wahlmarathon.

Am Anfang stand die Wahl der drei ehrenamtlichen Stellvertreter der Bürgermeisterin.

Werwolf Media

Werwolf Media: Der Film läuft

Wer sein Hobby zum Beruf macht, ist in der Regel auf einem guten Weg. Sascha Dargel jedenfalls hatte schon immer ein Faible für die Kamera. Seinen ersten Film drehte er über ein Zeltlager des Deutschen Jugendrotkreuzes. Der Streifen kam so gut an, dass nach und nach Anfragen von Sportvereinen und kulturellen Einrichtungen bei ihm eintrudelten. So hielt er die Kreismusikfeste in Seibranz und Haidgau mit der Video- und Fotokamera fest, erstellte erste Webseiten, wie zum Beispiel für den Wanderverein Bad Wurzach.

 Fünfmal Note 1,0: (von links) Maren Schneider, Theophil Völkel, Julian Birk, Pater Friedrich Emde, Amelie Blaut und Mara Schnei

Festliche Abiturfeier mit Humor gewürzt

83 Abiturienten des Salvatorkollegs Bad Wurzach konnten endlich das ersehnte Abiturzeugnis in Empfang nehmen.

Der Festakt begann in St. Verena mit einem bewegenden Gottesdienst, in dessen Mittelpunkt Psalm 18 stand, in dem es heißt, dass man mit Gott Mauern überspringen kann. In diesem Fall war die Mauer oder Hürde das Abitur, so Pater Mariusz Kowalski, der in seiner Predigt auch auf das Jubiläum des Mauerfalls einging; keine Mauern, keine Grenzen, so wie nach dem Abitur, nach dem sich neue Perspektiven eröffnen und sich die ...

 Petra Greiner wird neue Ortsvorsteherin von Seibranz.

Seibranzer Rat schlägt Petra Greiner als Ortsvorsteherin vor

Petra Greiner wird neue Ortsvorsteherin von Seibranz. Der Ortschaftsrat der Teilgemeinde hat sie am Donnerstagabend als Vorschlag gewählt. Dass der Bad Wurzacher Gemeinderat in seiner Sitzung am 15. Juli diesem nachkommt, gilt als sicher.

Die Wahl verlief wie ein kleiner Krimi. Für das Amt des nicht mehr kandidierenden Thomas Wiest – er verpasste bei der Kommunalwahl am 26. Mai den Einzug in den Ortschaftsrat deutlich – bewarben sich mit Petra Greiner und Bernd Hierlemann zwei Kandidaten.

 Das Ferienprogramm ist erschienen.

Ferienprogramm in Bad Wurzach: Anmeldungen sind ab dem 8. Juli möglich

Das diesjährige Ferienprogramm von Bad Wurzach ist erschienen. Das Programm mit rund 100 Veranstaltungen verspricht nach Angaben der Stadt erlebnisreiche Sommerferien sowohl für Kleinkinder als auch für Jugendliche bis 18 Jahren. Es werde eine bunte Mischung aus kreativen, handwerklichen, musikalischen und sportlichen Aktivitäten geboten, aber auch Aktionen in der Natur und weiterbildende Maßnahmen.

Neben bewährten Programmpunkten sind dieses Jahr unter anderem neu dabei: Glasperlen herstellen in Altusried, ein Tauchevent im Freibad ...

 Vor allem alte Traktoren prägen das Bild des Haidgauer Oldtimertreffens.

Von Bautz und Bührer bis Deutz und Ford

Mit ihrem neuen Treffpunkt auf der Hofstelle Frick haben die Oldtimerfreunde Haidgau bei ihrem traditionellen Oldtimertreffen zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Zum einen sparten sie sich den zeitaufwendigen und kostenintensiven Zeltaufbau, zum anderen erfreuten sich die gekommenen Oldtimerfreude an dem weitläufigen und nach Süden offenen Wiesengelände.

Mit 150 Traktoren, 15 Autos und zehn Motorrädern waren die Oldtimerfreunde mit Sack und Pack sprich Wohnwagen und anderen Anhängern aus ganz Oberschwaben und dem bayerischen ...

Oldtimertreffen in Haidgau

Die Musikkapelle und Oldtimerfreunde Haidgau veranstalten am Samstag und Sonntag, 29. und 30. Juni, das 14. Haidgauer Oldtimertreffen. Es findet in der Maschinenhalle bei Familie Frick in der Dangelspitzstraße statt. Den Besuchern wird laut Ankündigung ein buntes Programm geboten. Am Samstag gibt es ab 18 Uhr einen Dämmerschoppen und den Wettbewerb „Haidgau sucht den g’schicktesten Oldtimerfahrer“. Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Frühschoppen, den die Musikkapelle Eggmannsried umrahmt.

 Die Wasserbüffel von Landwirt Gaub stammen aus den Karpaten in Rumänien.

Wo die wilden Wasserbüffel weiden

Wasserbüffel beweiden seit gut sieben Jahren den Riedrand des Wurzacher Rieds bei der Riedschmiede und tragen so zum Artenschutz bei. Die Büffel sind das Ziel der Exkursion, die am Dienstag, 2. Juli, um 18 Uhr vom Naturschutzzentrum Wurzacher Ried angeboten wird, wie dieses selbst mitteilt.

Wasserbüffel kamen als Wildtiere in Europa bis vor der letzten Eiszeit vor und sind wie der Auerochse, in Deutschland ausgestorben. Die Tiere von Landwirt und Büffelhalter Markus Gaub stammen aus den Karpaten in Rumänien.

 Reiterin springt mit Pferd über Hindernis

300 Reiter machen mit ihren Pferden große Sprünge in Bad Waldsee

Drei Tage lang herrschte auf der Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Bad Waldsee unter dem Urbachviadukt reges Wettkampftreiben. Dressur- und Springreitturniere in verschiedenen Klassen wurden ausgetragen und die Teilnehmer waren aus ganz Oberschwaben gekommen. Insgesamt 300 Reiterinnen – ein paar Männer waren auch dabei – gingen in 18 verschiedenen Wettbewerben an den Start.

Am Samstagnachmittag fand bei idealen Wetterbedingungen – trocken und nicht zu heiß – die Springprüfung Klasse A** statt.

„Music in Town“ heißt es am 24. Juli auf dem Klosterplatz.

Abwechslungsreiche zweite Jahreshälfte in Bad Wurzach

Einiges geboten ist in den kommenden Monaten in Bad Wurzach und seinen Teilgemeinden. Es stehen einige Veranstaltungen, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Auf der Grundlage des Kulturkalenders der Stadt hat die „Schwäbische Zeitung“ Termine ab dem nächsten Wochenende bis zum Jahresende zusammengestellt, bei denen es sich lohnt, sie sich frei zu halten.

Die Nachwuchs der Stadt wird am Freitagnachmittag, 28. Juni, sein musikalisches Können einem großen Publikum unter Beweis stellen.