Suchergebnis

 Türen auf für die Hagnauer Klassik 2019: Bürgermeister Volker Frede, Yvonne Dimmeler von der Tourist-Information Hagnau und der

Herbstkonzerte mit koreanischen Musikern

Zu den Höhepunkten im kulturellen Leben Hagnaus zählen zweifellos die Konzerte der Hagnauer Klassik, die seit zwölf Jahren einheimische und auswärtige Zuhörer in der ruhigeren Herbstzeit anlocken.

Bürgermeister Volker Frede zeigt sich im Pressegespräch stolz auf diese Reihe, die sein Vorgänger Simon Blümcke zusammen mit Organisator Georg Mais initiiert hat. Die Gemeinde Hagnau und die veranstaltende Südwestdeutsche Mozartgesellschaft mit Präsident Georg Mais freue sich ebenso auf das kleine, aber hochkarätige Kammermusikfestival wie ...

Bauer neben einer Weinrebe

Der Klimawandel stellt auch Winzer am Bodensee vor Herausforderungen

Weinreben sind wärmeliebende Pflanzen und gedeihen am besten in Regionen mit milden Temperaturen. Doch auch wenn der Klimawandel für steigende Temperaturen sorgt, stellen die Veränderungen die Winzer am Bodensee vor neue Herausforderungen.

Wir haben heute höhere Durchschnittstemperaturen als noch vor 20 Jahren.

Karl Megerle, Vorstandsvorsitzende des Winzervereins Hagnau

Karl Megerle aus Hagnau weiß, wie sich der Klimawandel auf den Weinbau in der Region auswirkt.

 Gäste fahren mit der EBC kostenlos Bus – bald auch die Urlauber, die in Hagnau übernachten. Mit diesem Foto wirbt die DBT für d

Hagnau soll die EBC stärken

Hagnau führt im kommenden Frühjahr die Echt-Bodensee-Card (EBC) ein. Für die Deutsche Bodensee Tourismus GmbH (DBT), die die Gästekarte herausgibt, ist das nach den Startschwierigkeiten der EBC zumindest ein weiterer kleiner Schritt nach vorne. Denn Ziel der DBT bleibt es, die Gästekarte am nördlichen Bodenseeufer möglichst flächendeckend einzuführen.

Wie der Gemeinderat beschlossen hat, erhalten ab dem 1. April 2020 auch in Hagnau alle Übernachtungsgäste die EBC.

 Grundschüler helfen bei der Weinlese in Hagnau.

Schüler helfen beim Wimmeln

Alle Grundschüler der Grundschule Hagnau durften auch in diesem Jahr wieder beim Wimmeln helfen und somit die letzte Phase des Projektes „Die Weinrebe im Jahreslauf“ aktiv miterleben. Das Projekt wurde von der Grundschule in Zusammenarbeit mit dem Winzerverein durchgeführt. Das ganze Jahr über begleiteten die Schüler Winzer bei der Arbeit im Weinberg. Trotz regnerischen Wetters waren laut einer Mitteilung der Grundschule alle Schüler eifrig dabei und konnten zum Abschluss den frisch gepressten Traubensaft genießen.

 Die ehemalige Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, sprach bei der Landkreisfeier am 3. Oktober im Gwa

Eine Mauer ist weg - andere stehen noch

„Wenn jeder Landkreis den 3. Oktober so begehen würde, wäre das ein Gewinn für die politische Kultur in Deutschland“, lobte die ehemalige Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, bei der traditionellen Landkreisfeier zum Tag der Deutschen Einheit im Gwandhaus in Hagnau. Zum zehnten Mal hat Landrat Lothar Wölfle dorthin eingeladen. Er zeigte sich dankbar, dass nach dem Mauerfall „alles so lief wie es damals gelaufen ist“ und es Menschen gibt, die Haltung für den Rechtsstaat einnehmen.

Die B-31-Ortsumgehung Überlingen wurde im Juli freigegeben. Verkehrsminister Winfried Hermann (Mitte) fordert bei diesem Anlass,

„Das sollen bitte die Verkehrsplaner entscheiden!“

Die Findung der Linienführung der neuen B 31 ist für die Zukunft des westlichen Bodenseekreises von zentraler Bedeutung. Landrat Lothar Wölfle kritisiert im Gespräch mit Alexander Tutschner die Einmischung von Verkehrsminister Winfried Hermann in dieser Sache. Wölfle nimmt auch zu anderen Verkehrsthemen Stellung und stellt in Aussicht, das der Kreis nächstes wieder Geld von der OEW bekommen könnte.

Das Regierungspräsidium will sich noch in diesem Jahr auf die Linienführung der B-31-neu zwischen Immenstaad und Meersburg festlegen.

Feuerwehr

Wohnung in Hagnau ausgebrannt - Feuerwehr verhindert Schlimmeres im Mehrfamilienhaus

Zu einem Wohnungsbrand wurden die freiwillige Feuerwehr und Rettungskräfte am Freitag gegen 18 Uhr in den Ströhleweg in Hagnau gerufen. In einem Mehrfamilienhaus war in einer Wohnung im ersten Obergeschoss Brand ausgebrochen.

Die betroffenen Bewohner waren nicht zu Hause. Durch ein rasches Eingreifen verhinderte die  freiwillige Feuerwehr Hagnau eine Ausweitung des Feuers. Die Wohnung war nach Abschluss der Löschmaßnahmen unbewohnbar, die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

 Philipp Gotterbarm von der Feuerwehr Hagnau, Bürgermeister Volker Frede und Kommandant Paul Böttcher (von links) suchen dringen

Feuerwehr Hagnau sucht Einsatzkräfte

Der Feuerwehr Hagnau fehlt der Nachwuchs. Aktuell gibt es in der 1400-Einwohner-Gemeinde 23 Feuerwehrleute. Das ist eigentlich zu wenig. Und dass Leute nachkommen, zeichnet sich derzeit nicht ab.

Um neue Leute anzuwerben, haben Kommandant Paul Böttcher und Bürgermeister Volker Frede 400 Hagnauer im Alter zwischen 18 und 45 Jahren persönlich angeschrieben und eingeladen, sich bei der Feuerwehr zu engagieren. „Wir haben nur eine konkrete Rückmeldung bekommen“, sagt Frede.

Mann lächelt in die Kamera

Nach gut zwölf Jahren im Rat ist Schluss

Eberhardt Ortlieb ist bekannt wie ein bunter Hund. Seit 1980 engagiert er sich ehrenamtlich in Vereinen, war Präsident des Vereins zur Pflege des Volkstums Friedrichshafen und Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Gemeinderat. Beides gehört der Vergangenheit an, Ortlieb hat nicht erneut kandidiert und die Freien Wähler haben viele Stimmen nicht bekommen, die sie mit „Ebbo“ Ortlieb noch hatten.

Ob er in den Gemeinderat wolle, darauf habe man ihn Ende der 80er Jahre im Narrenverein angesprochen.

Von Quelle bis zur Mündung soll der Rhein gesäubert und vom Müll befreit werden. Mit dabei sind Menschen aus der Schweiz, Österr

Der Herbst steht im Zeichen des Umweltschutzes

Rhein und Bodensee sollen sauberer werden. Während in New York die Klimakonferenz der vereinten Nationen bevorsteht, rufen zwei überregionale Bündnisse zum Müllsammeln auf. Auch in der Region sind mehrere Veranstaltungen geplant - von Nonnenhorn über Friedrichshafen bis Hagnau soll das Seeufer vom Müll befreit werden.

Am 14. September findet die bundesweite Putzaktion „Rhine Clean Up“ statt. Deutschlandweit werden rund 20 000 Teilnehmer aus 100 Kommunen erwartet.