Suchergebnis

Hagen Schönherr

Hagen Schönherr (Jahrgang 1981) leitet die Digitalredaktion von Schwäbische.de und kümmert sich dabei um das operative Geschäft und die Weiterentwicklung der digitalen Angebote.
 Tim Hasbargen war mit 24 Punkten Topscorer.

Ein Sieg für die Seele

Die ProA-Basketballer des Teams Ehingen Urspring haben ihren zweiten Sieg (83:77) in Folge eingefahren. Nach einer sehr guten zweiten Hälfte bei Phoenix Hagen hat die Mannschaft von Trainer Domenik Reinboth gezeigt, dass sie von Spiel zu Spiel besser wird. Überragender Mann war Tim Hasbargen, der mit 24 Punkten sehr konstant spielte.

Das Team Ehingen Urspring hat bei Phoenix Hagen gezeigt, dass es nicht nur von Spiel zu Spiel besser wird, sondern sich auch innerhalb einer Partie so verbessern kann, dass der Gegner nicht mehr weiß, ...

Benjamin Werndl

Dressurreiter auf Platz zwei und drei in Herning

Beim Weltcup-Turnier im dänischen Herning haben die deutschen Dressurreiter die Plätze zwei und drei in der Weltcup-Kür belegt. Benjamin Werndl (Tuntenhausen) und Daily Mirror erreichten ihr persönliches Bestergebnis von 84,545 Prozentpunkten und landeten auf Platz zwei.

Mannschafts-Weltmeisterin Helen Langehanenberg (Billerbeck) und der 17-jährige Damsey wurden mit 83,360 Prozent Dritte. Der Sieg ging an die 27-jährige dänische Championatsreiterin Catherine Dufour auf Bohemian.

 Nach dem Sieg gegen Leverkusen ist das Team Ehingen Urspring (Gianni Otto, mit Ball, im Hintergrund Gregory Malinowski) in Hage

Ehingen Urspring zu Gast bei Phoenix

Nach dem ersten Erfolg der Saison zu Hause gegen Aufsteiger Leverkusen müssen die Zweitliga-Basketballer des Teams Ehingen Urspring nun wieder auswärts ran. Am Samstag, 19. Oktober, 19 Uhr, ist die Mannschaft von Trainer Domenik Reinboth zu Gast beim Tabellenachten Phoenix Hagen. Ein Auf und Ab war die ProA-Runde bisher für die Westfalen, die nach den verpassten Play-offs der vergangenen Saison in die Meisterrunde streben. Dass Phoenix in der laufenden ProA-Saison aber noch ohne Heimsieg ist, das hat für Reinboth nichts zu sagen.

 Bald ist wieder Messe: „Faszination Modellbau“ feiert 25-Jähriges.

Modellbaumesse feiert 25-Jähriges

Die ,Macher der„Faszination Modellbau“ veranstaltet im Herbst ihre 25. Messe. Von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. November, werden sich auf dem Messegelände in Friedrichshafen mehr als 400 Aussteller einfinden, kündigt der Veranstalter an. Im vergangenen Jahr meldete die Modellbaumesse einen Rekord von 53 000 Besuchern. Zu sehen gibt es für die Besucher auch dieses Jahr wieder Neuheiten und Klassiker aus verschiedenen Sparten.

Sehr beliebt beim Publikum sind die Flugvorführungen mit den Miniaturmodellen.

Jan Josef Liefers

In der DDR geboren, im vereinten Deutschland ein Star

Ausgerechnet im ausgesprochen westdeutschen Münster, der katholisch geprägten Universitätsstadt in Westfalen, gehört Jan Josef Liefers zum „Tatort“-Team. Geboren wurde der Schauspieler vor 55 Jahren auf der ganz anderen Seite der Republik, in Dresden, in einem Land, das es heute nicht mehr gibt: in der DDR.

Liefers gehört heute zu den beliebtesten TV-Promis. Und es fällt 30 Jahre nach dem Mauerfall auf, dass viele von Deutschlands populärsten Film- und Fernsehstars aus dem Osten kommen.

Joachim Herrmann (CSU)

Antisemitismus-Debatte im Landtag: Parteien kritisieren AfD

Nach dem Terroranschlag von Halle ist eine Debatte über Antisemitismus im Landtag in einen teils heftigen Streit zwischen der AfD und allen anderen Landtagsfraktionen gemündet. Grünen-Fraktionschefin Katharina Schulze bezeichnete die AfD am Dienstag als „rechtsextreme Partei“. FDP-Fraktionschef Martin Hagen sagte zur AfD: „Sie sind Teil des Problems, nicht Teil der Lösung.“ Und Innenminister Joachim Herrmann (CSU) warf der AfD „geistige Brandstiftung“ vor.

Joachim Herrmann (CSU)

Kampf gegen Antisemitismus: Mehr Schutz, härtere Strafen

Nach dem antisemitisch motivierten Anschlag in Halle will die Staatsregierung entschiedener gegen Antisemitismus vorgehen und jüdische Einrichtungen besser schützen. Zudem fordert sie eine Änderung des Strafgesetzbuches, damit antisemitische Straftaten härter bestraft werden können. Das beschloss das Kabinett am Dienstag in München. Im Landtag forderte auch die Opposition ein konsequentes Handeln gegen Antisemitismus. Während der Debatte kam es zu teils lautstarkem Streit zwischen der AfD und den anderen Fraktionen.

„Irgendwann war der Tank alle“: Leverkusens Trainer Hans-Jürgen Gnad (r.) über seine Mannschaft nach der Niederlage beim Team Eh

Erste Pflichtaufgabe gelöst

Wie in der vergangenen Saison hat sich der Knoten beim Basketball-Zweitligisten Team Ehingen Urspring im vierten Spiel der Saison gelockert – zumindest, was das Ergebnis betrifft. Der erste Sieg der neuen Saison gegen Aufsteiger Leverkusen war allerdings das Ergebnis von Einsatz, Willen und Kampfgeist, worauf Cheftrainer Domenik Reinboth hernach auch verwies. Er verschwieg allerdings nicht, dass manches noch nicht rundläuft, vor allem in der Offensive.

 Die SG Aulendorf (vorne Janik Vogt, im Hintergrund Alexander Allgäuer) gewann am Sonntag durch ein spätes Tor bei der SG Baienf

Aulendorf siegt spät im Spitzenspiel

Am neunten Spieltag der Fußball-Kreisliga A I hat die SG Aulendorf das absolute Spitzenspiel bei der SG Baienfurt durch einen späten Treffer mit 1:0 gewonnen und die Tabellenführung ausgebaut. Direkter Verfolger ist der SV Haisterkirch, der beim SV Baindt mit 2:0 gewann. Im Kellerduell siegte der FV Molpertshaus deutlich gegen den TSV Eschach II (6:2). Auch der TSV Berg II sammelte im Abstiegskampf – dank Unterstützung aus dem Verbandsligakader – wichtige Punkte gegen die SGM Waldburg/ Grünkraut (5:0).

Thomas Lück

Schlagersänger Thomas Lück gestorben

Ob „Caramba Caroline“ oder „Eva von der DEFA“: Er besang viele Frauen, war in Rundfunk und Fernsehen der DDR oft präsent und auch als Schauspieler in DEFA-Filmen aktiv. Seit 1969 bildete er eine Hälfte des beliebten Duos „Holm und Lück“. Der Mauerfall bedeutete dann das jähe Karriere-Ende für den Schlagersänger Thomas Lück.

Viele Jahre danach kehrte er zurück auf die Bühne - bis der Krebs ihn Anfang dieses Jahres zum endgültigen Karriere-Ende zwang.