Suchergebnis

 Das alte Landratsamtsgebäude aus dem Jahr 1973 muss einem Neubau weichen.

Abriss Landratsamt: Kreis präsentiert Gutachten

Statik, Brandschutz, Schadstoffe und fehlende Parkplätze: Die Kreisverwaltung hat am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz detailliert dargestellt, warum für sie das vierstufige bauliche Erweiterungskonzept alternativlos ist und das alte Verwaltungsgebäude in der Glärnischstraße 1 - 3 aus dem Jahr 1973 abgerissen werden soll. Auf Druck der Öffentlichkeit präsentierte der Landrat erstmals das entsprechende Gutachten, auf dem die Überlegungen basieren.

Ein Rettungshubschrauber fliegt am Himmel

Kutschfahrt endet im Krankenhaus

Ein Ausflug mit der Pferdekutsche ist für zwei 58-jährige Männer in Unterfranken am Sonntagmittag im Krankenhaus geendet. Sie waren auf einem Feldweg von Eltmann in Richtung Limbach unterwegs, als aus unbekannten Gründen die Pferde anfingen zu scheuen und ausbrachen. Der Eigentümer konnte sie nicht mehr bändigen, die Kutsche rutschte in den Graben und kippte um. Die beiden Männer wurden aus der Kutsche geschleudert. Während der Kutscher mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Haßfurt gebracht wurde, musste sein Mitfahrer ins Klinikum ...

Erste Ideen für Modellprojekt „Smart Cities“ in Bayern

Senioren halten Kaffeeklatsch via Bildschirm, der Supermarkt um die Ecke liefert per Mausklick und ein autonom fahrender Bus mit Wasserstoffantrieb sammelt seine Fahrgäste flexibel ein: „Das sind keine Hirngespinste“, versicherte Thomas Edelmann vom Landratsamt Wunsiedel im Fichtelgebirge. Über die Realisierung genau solcher Ideen diskutierte der Kreistag am Freitag.

Denn das „Smarte Fichtelgebirge“ zählt neben der unterfränkische Stadt Haßfurt zu den 13 Regionen, die das Bundesinnenministerium für das Projekt „Smart Cities“ ...

Polizisten

13-Jähriger droht mit Amoklauf: FBI ermittelt

Ein 13-Jähriger aus dem unterfränkischen Haßfurt hat mit einer Amokdrohung gegen die Entwicklerfirma des Computerspiels „League of Legends“ in den USA das FBI auf den Plan gerufen. „Der Bursche hatte in einem Chat sehr konkret einen Amoklauf im Studio der Firma angekündigt“, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Was genau der Jugendliche geschrieben hatte, wollte die Polizei nicht veröffentlichen, um Nachahmern kein Forum zu bieten.

Nachdem Mitarbeiter der Firma mit Sitz in Los Angeles den Chat entdeckt hatten, alarmierten sie die ...

Handschellen

Bande klaut tonnenweise Metall: Drei Festnahmen

Eine Diebesbande hat mehrere Tonnen Metall vom Gelände einer Firma in Haßfurt (Unterfranken) geklaut. Polizisten nahmen jetzt in Sachsen-Anhalt drei Tatverdächtige fest, wie die Staatsanwaltschaft Bamberg am Donnerstag mitteilte. Gegen einen 28-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Die beiden anderen Männer im Alter von 30 und 42 Jahren kamen wieder auf freien Fuß. Außerdem wird gegen fünf weitere mutmaßliche Bandenmitglieder ermittelt.

Beamte hatten am Mittwoch unter anderem Wohnungen im Stadtgebiet Halle und im Saalekreis durchsucht ...

Ein alter Führerschein

94-Jähriger verteidigt Führerschein gegen Polizei

Haßfurt(dpa/lby) - Obwohl ein 94-Jähriger in Unterfranken seinen Führerschein offiziell abgeben musste, hat er ihn nicht herausgerückt und eine Polizistin verletzt. Als Beamte den Führerschein bei dem Senior zu Hause in Haßfurt (Landkreis Haßberge) beschlagnahmen wollten, habe der Rentner sie verbal attackiert und eine Polizistin mit einem Schlag am Auge verletzt, teilte die Polizei am Montag mit. Auch Festhalten und eine angedrohte Fesselung hätten ihn nicht beruhigt.

 Pia Wilhelm, Lothar Zier, Ekkehard Stettner und Albrecht Trautmann stoßen auf den 90. Geburtstag an.

Der Vater des Naturschutzzentrums wird 90 Jahre alt

An Lothar Ziers 90. Geburtstag am 17. August haben sich viele Gäste und Gratulanten die Klinke in die Hand gegeben. Albrecht Trautmann, Erster Vorstand der Stiftung Naturschutz Pfrunger-Burgweiler Ried, Pia Wilhelm, Leiterin des Naturschutzzentrums Wilhelmsdorf, und Ekkehard Stettner, Bürgermeister der Gemeinde Riedhausen und Stiftungsmitglied, gratulierten Lothar Zier in Vertretung der „Riedstiftung“, des Schwäbischen Heimatbundes und des Naturschutzzentrums Wilhelmsdorf und wünschten ihm in großer Dankbarkeit und Anerkennung weiterhin so ...

Horst Seehofer

Landkreis Wunsiedel und Haßfurt im Projekt „Smart Cities“

Die Stadt Haßfurt in Unterfranken und der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge sind zunächst die einzigen bayerischen Regionen im Modellprojekt „Smart Cities“. Das Bundesinnenministerium gab am Mittwoch in Berlin die Liste der in einer ersten Staffel ausgewählten Kandidaten bekannt. Auf die Ausschreibung des Ministeriums hatten sich rund hundert Städte, Kreise und Gemeinden aus ganz Deutschland beworben. Ziel der Initiative ist es, breite digitale Strategien für das Stadtleben der Zukunft zu entwickeln und zu erproben.

Polizei mit Blaulicht

Chaosfahrt durch Haßfurt: Rentner baut acht Unfälle

Eine Fahrt voller Karambolagen: Im unterfränkischen Haßfurt hat ein 88-Jähriger mit seinem Auto innerhalb kurzer Zeit acht Unfälle verursacht, ohne sich um den Schaden zu kümmern, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann ließ sich zunächst nicht stoppen und reagierte auch nicht auf Blaulicht, Martinshorn und Hupen durch Polizeistreifen. In einem günstigen Moment, als der Wagen nur Schrittgeschwindigkeit fuhr, gelang es einem Beamten schließlich, die Fahrertür des Pkw zu öffnen und den Zündschlüssel abzuziehen.

Unfallpilot muss hohe Geldstrafe zahlen

Nach einem tödlichen Hubschrauber-Unglück zahlt der Pilot eine Geldstrafe von 13 500 Euro. Da der Soldat keinen Einspruch einlegte, ist ein Urteil vom 12. März wegen fahrlässiger Tötung rechtskräftig, wie das Amtsgericht Haßfurt am Montag mitteilte.

Der Mann war Anfang April 2018 mit einem Transporthubschrauber der Bundeswehr auf dem unterfränkischen Flugplatz Haßfurt-Schweinfurt zum Tanken gelandet, obwohl dieser nur für kleinere Maschinen ausgelegt ist.