Suchergebnis

Markus Gisdol

Gisdols hohe Ziele in Moskau: „Wollen um Titel mitspielen“

Markus Gisdol hat sich für seine neue Aufgabe als Trainer des russischen Fußballclubs FC Lokomotive Moskau große Ziele gesetzt.

«Ich will auch wieder eine andere Rolle einnehmen. Bei Hoffenheim, dem HSV oder in Köln war ich immer als Retter gefragt, als Feuerwehrmann. Doch davor hatte ich stets Mannschaften, mit denen ich mehr Spiele gewonnen als verloren habe. Das will ich jetzt mit Loko wieder schaffen. Wir wollen um Titel mitspielen», sagte der 52-Jährige im «Kicker»-Interview (Donnerstag).

 Ehrungen beim Hundesportverein Stödtlen in der Liashalle: Das Bild zeigt stehend von links: Alois Erhardt (Gründungsmitglied),

Wo der HSV noch für Erfolg steht

Der Hundesportverein Stödtlen (HSV) hat am vergangenen Wochenende mit corona-bedingter Verspätung sein 40-jähriges Bestehen in der Liashalle gefeiert.

Nach einem gemeinsamen Essen im Albert-Munz-Saal blickte der Vorsitzende Otto Wolf auf die 40-jährige „Erfolgsgeschichte des HSV Stödtlen“ zurück, der derzeit der östlichste Verein im Südwestdeutschen Hundesportverbands ist. In diesem Zuge betonte Wolf, dass der Einzugsbereich des HSV von Beginn an groß war.

 Hubert Kneißle wird Ehrenvorsitzender der SG

Er ist der neue Ehrenvorsitzende der SG Öpfingen

Große Fußstapfen hat Hubert Kneißle in den 21 Jahren an der Spitze der Sportgemeinschaft Öpfingen als Vorsitzender hinterlassen, insgesamt war er mehr als 26 Jahre im Vorstand des Vereins tätig. Bedeutende Projekte und Ereignisse haben diese Jahre geprägt. Jetzt haben seine Sportkameraden ihn zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Die Arbeitsbeteiligung am Umbau der Turnhalle 1999, der Umbau des Alten Rathauses zum Musikerheim – die Musiker waren viele Jahre eine Abteilung der SG – 2003 der Sportheimanbau, 2017 die Pizzeria im Sportheim, ...

Daniel Heuer Fernandes

Neuer nicht im Training - HSV-Keeper hilft beim DFB-Team aus

Nach der verletzungsbedingten Pause von Kapitän Manuel Neuer und dem Einsatz von Deutschlands Nummer 2 Marc-André ter Stegen im WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien hat ein Torwart des Hamburger SV kurzfristig beim Fußball-Nationalteam ausgeholfen.

Daniel Heuer Fernandes nahm am Training der deutschen Mannschaft in Hamburg teil, wie der DFB mitteilte.

Der 28 Jahre alte HSV-Schlussmann kam beim Spielersatztraining der Reservisten neben Nationaltorwart Bernd Leno auf dem Vereinsgelände des Zweitligisten zum Einsatz.

Knieprobleme

Ex-Bundesligaprofi Guerrero fehlt Peru verletzt

Der frühere Bayern- und HSV-Stürmer Paolo Guerrero ist aus dem Kader Perus für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele in Südamerika gestrichen worden. Dies geht aus einer Mitteilung des peruanischen Fußball-Verbandes hervor.

«Mein Knie scheint mich nicht spielen lassen zu wollen. Das macht mich sehr traurig», sagte Guerrero demnach in einer Pressekonferenz. Peru trifft heute in La Paz auf Bolivien und am 14. Oktober in Buenos Aires auf Argentinien.

Bob Hanning

Bestmögliche Ausgangslage: Füchse fordern Kiel im Topspiel

Wann, wenn nicht jetzt? Noch ist die Saison in der Handball-Bundesliga jung, doch die Füchse Berlin können gleich mal ein Zeichen setzen. Gewinnt die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert gegen Rekordmeister THW Kiel, würde sie vorerst die Tabellenspitze erobern.

Und die Ausgangslage vor dem Kracher des 6. Spieltages (Sonntag 14.00 Uhr/Sky) könnte kaum besser sein: Denn die wie Kiel noch ungeschlagenen Berliner befinden sich in bester Verfassung.

Timo Lämmerhirt

Frank Schmidt: Auf dem Weg zur Legende – oder schon längst Legende?

Ist er es nun schon – oder wird er es zwangsläufig? Der Legendenstatus wird beim Fußball, des Deutschen Lieblingssport, gerne und nicht selten eingesetzt. Der Wortbedeutung nach, zumindest semantisch, müsste man Frank Schmidt den Legendenstatus eigentlich absprechen.

Denn, dass sich zahlreiche Legenden um ihn gebildet hätten in all den Jahren bei seinem 1. FC Heidenheim, das ist nicht bekannt. Was man mit ihm in Verbindung bringt, ist kein Mythos (überlieferte Dichtung oder Sage), es sind Fakten.

Volksparkstadion

Fan-Ansturm für erstes HSV-Heimspiel unter 2G-Bedingungen

Fußball-Zweitligist Hamburger SV erlebt einen Ansturm der Fans auf Eintrittskarten für sein erstes Heimspiel unter 2G-Bedingungen.

Einen Tag nach dem Start des freien Ticketvorverkaufs für das Match am 16. Oktober (20.30 Uhr/Sky) gegen Fortuna Düsseldorf haben sich bereits mehr als 25.000 Anhänger Karten für die Partie gesichert, teilte der Club am Donnerstag mit. Somit werden mehr Besucher im Volksparkstadion sein, als unter 3G-Bedingungen zugelassen wären.

SG Flensburg-Handewitt

Pokal-Aus für Flensburg - THW Kiel und Füchse Berlin weiter

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt sind bereits in der 2. Runde des DHB-Pokals überraschend K.o. gegangen. Der deutsche Vizemeister verlor das Zweitrundenspiel beim Bundesligarivalen HC Erlangen mit 26:29 (12:16) und schied aus.

Nach dem Saison-Fehlstart in der Bundesliga, wo die SG mit 5:3 Punkten derzeit nur Tabellensiebter ist, bedeutete die Niederlage einen weiteren sportlichen Rückschlag für das Team von Trainer Maik Machulla.

HSV-Keeper

Heuer Fernandes: Nicht-Aufstieg ist ein „scheiß Gefühl“

Daniel Heuer Fernandes hat mit dem Hamburger SV sportliche Höhen erlebt, durch die mehrmals verpasste Bundesliga-Rückkehr, vor allem aber auch einige Tiefen.

«Ich habe in den vergangenen Jahren erlebt, wie es sich anfühlt, wenn man den Aufstieg nicht schafft: Es ist ein scheiß Gefühl, das muss man klar so sagen», erklärte der 28 Jahre alte Torhüter des Fußball-Zweitligisten der «Sportbild» in einem Interview. Der Schlussmann war 2019 von Darmstadt 98 an die Elbe gekommen und hat den angepeilten Aufstieg mit den Hanseaten seither ...