Suchergebnis

Auch wenn noch nicht alles rund lief, war Trainer Damir Turnadzic zufrieden mit seiner HSG.

HSG-Handballerinnen holen Auftaktsieg

Dem Damenteam der HSG Friedrichshafen-Fischbach ist der Saisonstart in die neue Hallenrunde der Handball-Bezirksklasse geglückt. Gegen die TG Biberach II setzten sich die Gastgeberinnen in der Häfler Bodenseesporthalle am Ende deutlich mit 21:12 durch.

Dabei war zunächst nicht wirklich abzusehen, dass Friedrichshafen-Fischbach den Vergleich mit der „Zweiten“ aus Biberach derart deutlich für sich entscheiden würde. Denn in der Anfangsviertelstunde hatten beide Kontrahenten so ihre Schwierigkeiten – insbesondere das Offensivspiel ...

 Während die Häfler Handballerinnen loslegen, wollen die Lindauer Handballer einiges besser machen.

Erstes Spiel für Häfler Handballerinnen

Einige Handballteams in der Region sind auch aufgrund der Corona-Pandemie an diesem Wochenende nicht aktiv in den Sporthallen unterwegs. Denn mehrere Begegnungen finden nicht statt, während ein paar Mannschaften ohnehin spielfrei sind. Die noch angesetzten Partien:

Bezirksklasse Damen: HSG Friedrichshafen-Fischbach - TG Biberach II (Samstag, 24. Oktober, 17.45 Uhr, Bodenseesporthalle in Friedrichshafen): Gegen einen alten Bekannten eröffnen die Häfler Handballerinnen die neue Spielzeit in der Bezirksklasse.

Musste mitansehen, wie seine Mannschaft nach einem guten Start noch einbrach: HSG-Trainer Andreas Rohrbeck.

Ein guter Start ist nicht gut genug: HSG-Handballer kassieren 24:31-Niederlage

Die Landesliga-Handballer der HSG Friedrichshafen-Fischbach sind nach dem Auftaktsieg gegen die MTG Wangen II mit einer 24:31-Niederlage aus Aalen-Wasseralfingen abgereist. Bei der SG Hofen/Hüttlingen reichte eine ordentliche Anfangsphase nicht aus, um Zählbares an den Bodensee mitzunehmen.

Obwohl die Hausherren mit 1:0 und 2:1 führten, waren es im weiteren Spielverlauf die Gäste vom Bodensee gewesen, die das Geschehen in der Talsporthalle diktierten.

Der erste Heimsieg ist geschafft für die Handballer der SG Hofen/Hüttlingen (weißes Trikot).

Siegreich ohne Fans

Am vergangenen Samstag hat für die Landesliga-Handballer der SG Hofen/Hüttlingen das erste Heimspiel der Saison auf dem Plan gestanden. Gast in der Talsporthalle war die HSG Friedrichshafen-Fischbach. Nach schwachem Beginn setzten sich die Hausherren verdient mit 31:24 durch.

Die Mannschaft war hochmotiviert, den ersten Heimsieg der Saison zu erringen. Die zahlreichen Fans konnten die Partie per Livestream mitverfolgen.

Es war von Beginn an klar, dass dies kein einfaches Spiel werden würde, da auch die Gegner vom Bodensee ...

Symbolbild.

TSG-Handballerinnen starten ins Abenteuer Landesliga

Während das Damenteam der TSG Ailingen das Abenteuer Handball-Landesliga am Samstag, ab 20.30 Uhr, mit einem Heimspiel angehen darf, haben auch die Ligakonkurrentinnen der SG Argental Heimrecht. Dafür sind einige andere Teams aus der Region auf Reisen. Die Begegnungen des Wochenendes in der Übersicht.

Landesliga Damen: TSG Ailingen - SG Herbrechtingen-Bolheim (Samstag, 20.30 Uhr, Sporthalle Ailingen): „Die Mannschaft und ich freuen uns, dass es nun endlich losgeht.

Es läuft bei der SG2H.

SG2H-Auswärtssieg zum Saisonstart

Am vergangenen Samstag startete für die Handballer der SG Hofen/Hüttlingen die zweite Landesliga-Saison nach dem Aufstieg. Zum Auftakt reiste die SG2H zur Oberliga-Reserve der TSG Söflingen. In einer engen und spannenden Partie behielten die Grün-Roten beim 30:25 (10:11)-Auswärtserfolg verdient die Oberhand.

Die Jungs des Trainergespanns Adam/Pharion freuten sich darauf endlich wieder zum harzigen Leder greifen zu dürfen. Aufgrund der sehr langen Vorbereitung und nur einem Trainingsspiel wusste man nicht so recht wo man steht.

 Sehr treffsicher gegen Wangen unterwegs: Julian Fischinger von der HSG Friedrichshafen-Fischbach.

HSG-Handballer Julian Fischinger überragt bei Derbysieg

Die HSG Friedrichshafen-Fischbach hat in der Handball-Landesliga einen 26:18-Auftakterfolg gegen die MTG Wangen II verbuchen können. Den Grundstein zum Heimsieg in der Bodenseesporthalle legten die Häfler „Blisshards“ bereits in Hälfte eins.

Denn in diesen ersten 30 Minuten des Derbys gegen die MTG-Reserve wussten die Häfler mit einer bärenstarken Abwehr um den sehr gut aufgelegten Keeper David Pietsch zu überzeugen. sodass den Allgäuern in der Anfangsviertelstunde gerade einmal ein Treffer gelang.

 Ingo Ortlieb, Vorsitzender der HSG Friedrichshafen-Fischbach.

Friedrichshafen-Fischbach plant mit und ohne Zuschauer

Ab diesem Wochenende sind auch die Amateur-Handballvereine aus der Region wieder auf dem Feld gefordert. Nach langen Planungen und dem Aufstellen strenger Hygienekonzepte haben sich die Clubs auf den Saisonstart am 10. und 11. Oktober vorbereitet. Eine Bestandsaufnahme.

„Aktuell steht der Termin für den Saisonstart und wir werden sicher auch so unsere Saison beginnen, obwohl in Vorarlberg bereits erste Vereine ihren Trainingsbetrieb wieder einstellen mussten“, sagt Ingo Ortlieb, Vorsitzender der HSG Friedrichshafen-Fischbach.

 Mit dieser Mannschaft startet die MTG Wangen in die Handball-Verbandsliga.

MTG startet im Risikogebiet in die Saison

Die Handballer der MTG Wangen starten am Samstag mit einem Auswärtsspiel bei der HSG Ostfildern in die Verbandsliga Württemberg, Staffel 2 – mitten im als Corona-Risikogebiet geltenden Landkreis Esslingen. Spielbeginn in der Körschtalhalle in Scharnhausen ist um 20.30 Uhr; Gästefans sind nicht zugelassen.

Sieben Monate liegt das letzte Pflichtspiel der MTG-Handballer – die 28:32-Heimniederlage gegen Schlusslicht TV Altenstadt, welche die Qualifikation für die eingleisige Handball-Württembergliga kostete – bereits zurück.

Sechs kommen durch: die Frittlinger Handballer bei der Zielankunft in Friedrichshafen.

Frittlinger Handballer marschieren 100 Kilometer am Stück

Einen Mega-Marsch, bei dem in weniger als 22 Stunden 100 Kilometer gelaufen wurden, hat die erste Herrenmannschaft des HC Frittlingen-Balgheim-Neufra absolviert. Zwölf Handballer starteten mittags um zwölf Uhr in Frittlingen bei sengender Hitze zu diesem Gewaltmarsch. Das Ziel war Friedrichshafen. Nur die Hälfte kam dort an.

Mit dabei waren Sebastian Menrath, Felix Schellhorn, Lukas Müller, Tobias Mattes und René Stark aus Frittlingen, Dirk Götz, Nico Eisold und Tobias Kolb aus Balgheim, sowie Jonas Werth und Hannes Rogg aus ...