Suchergebnis

In der Handball-Kreisliga A siegte die HSG Baar III gegen die HSG NTW (Nendingen-Tuttlingen-Wurmlingen) mit 25:19 Toren trotz he

HSG Baar III gewinnt Bezirksduell

Die Corona-Pandemie hat dem Handball am Wochenende so gut wie den Garaus gemacht. Die Begegnungen der überbezirklich spielenden Mannschaften aus dem Landkreis Tuttlingen waren coronabedingt allesamt abgesetzt worden. Im Bezirk Neckar-Zollern wurden immerhin noch einige wenige Spiele ausgetragen.

Bezirksliga Männer

VfH Schwenningen – TV Streichen 35:25 (19:10). - Beste Torschützen: Heim: Marius Anton 8/3, Sven Walter 8, Gast: Marvin Marstaller 8/1, Heiko Herrmann 6.

Die Handballer gehen auch an diesem Wochenende wieder auf die „Platte“.

Mit der Spielpraxis soll auch die Routine kommen

Handball-Bezirksliga Männer: HSG Fridingen/Mühlheim II – HSG Rottweil II (Samstag, 15.20 Uhr Sepp-Hipp-Halle in Fridingen). Fehlende Spielpraxis hatte Deniz Parlak, Trainer der Donautal-HSG II, nach dem verpatzten Saisonstart bemängelt. Ansonsten war der Coach mit der Leistung seiner Mannen gegen die TG Schwenningen durchaus zufrieden. Nun kommt die HSG Rottweil II zum Antrittsbesuch in die Sepp-Hipp-Halle, die bereits zweimal seit Saisonstart mit leeren Händen ausging.

Der Handball-Spielbetrieb wird vorerst bis 28. November ausgesetzt.

Kompakte Deckung gegen starke Rückraumwerferinnen

Handball-Bezirksliga Frauen: HWB Winterlingen-Bitz – TV Spaichingen (Sonntag, 17 Uhr, Sporthalle in Bitz). Zwei Spiele hat der TV Spaichingen bereits absolviert und steht in der Bezirksliga an der Spitze. Nach dem überraschenden Unentschieden gegen die HSG Fridingen/Mühlheim (22:22) und dem hart erkämpften 28:25-Sieg gegen die HSG Neckartal ist das Team von Trainer Richard Förster mit beiden Füßen in der Saison angekommen. Doch das Bild trügt, denn der Gegner am Wochenende, HBW Winterlingen-Bitz, ist eine von vier Mannschaften, die noch kein ...

Boten letztlich zu viel Angriffsfläche. Die Handballerinnen der SG Hofen/Hüttlingen (schwarzes Trikot).

Das „Ding“ nicht gedreht

Das Spiel der Württembergliga-Handballerinnen der SG Hofen/Hüttlingen gegen die HSG Fridingen/Mühlheim ist am vergangenen Samstag in der Talhalle in Wasseralfingen zur Austragung gekommen und endete zum Ärger der SG2H mit 24:28 (11:16).

Die Partie begann recht ebenbürtig. Die Mannschaft von Trainer Oppold und Ilg lagen bis zur 13. Minute mit der HSG gleich auf. Doch schon in diesen ersten Minuten entdeckten die Gegner, die an diesem Tag, größte Schwäche der Grün/Roten – das Abwehrverhalten gegenüber Rückraum und Kreis.

Für die Spielerinnen der Donautal-HSG (rot) war die Abwehrarbeit gegen die Angreiferinnen der HSG NTW ein hartes Stück Arbeit.

HSG NTW taut spät auf und siegt im Derby

Sowohl die Damen-Zweite der HSG Nendingen-Tuttlingen-Wurmlingen (Bezirksliga) als auch die Herren der HSG-Baar-Reserve (Bezirksklasse) haben die Lokalderbys für sich entschieden. Die HSG NTW II besiegte die HSG Fridingen/Mühlheim II mit 20:15. Die HSG Baar II siegte beim TV Spaichingen II mit 24:23.

Bezirksliga MännerTG Schwenningen – TV Aixheim II. Das Spiel wurde coronabedingt abgesagt.

HK Ostdorf/Geislingen – VfH Schwenningen 32:39 (17:18).

HSG NTW siegt im Derby

Die NTW II-HSG Fridingen gewinnt das Derby gegen die HSG Fridingen/Mühlheim II 20:15. Bilder Helmut Bucher

Handball-Bezirksliga: 20:15 im heimischen Frauen-Derby

In der Handball Frauen Bezirksliga behielt die Spielgemeinschaft Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen (NTW) gegen die HSG Fridingen/Mühlheim II mit 20:15 die Oberhand. Unser Fotograf Helmut Bucher war mit seiner Kamera dabei.

Handballerinnen aus Fridingen/Mühlheim sind siegreich

Der zweite Saisonsieg für die Frauen der HSG Fridingen/Mühlheim (Württembergliga) sowie für die Männer der HSG Baar im Derby in Spaichingen, eine Niederlage für Ligakonkurrent HSG Rietheim-Weilheim (beide Landesliga Männer) und eine Spielabsetzung in der Verbandsliga Männer: Das Handball-Wochenende hatte für die überregionalen Teams aus dem Kreis Tuttlingen durchaus Verschiedenes zu bieten.

Württembergliga FrauenSG Hofen/Hüttlingen – HSG Fridingen/Mühlheim 24:28 (11:16).

Wie hier Rebecca Maurer muss die HSG Fridingen/Mühlheim mit viel Schwung und Kraft gegen die SG Hofen/Hüttlingen zu Werke gehen,

Donautal-HSG erwartet Abwehrbollwerk

Am zweiten Spieltag gehen fünf der acht überregional spielenden Handballmannschaften aus dem Kreis Tuttlingen auf Punktejagd. Die HSG Fridingen/Mühlheim (Württembergliga Frauen/Verbandsliga Männer) steht mit beiden Mannschaften vor Auswärtsfahrten. In der Landesliga startet Aufsteiger TV Spaichingen mit dem Derby gegen die HSG Baar in die Saison, zeitgleich möchte Ligakonkurrent HSG Rietheim-Weilheim daheim einen Fehlstart abwenden (Landesliga Männer).

HSG NTW ist bereit fürs Lokalderby.

HSG NTW freut sich aufs Lokalderby

Handball-Bezirksliga Frauen: HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen II – HSG Fridingen/Mühlheim II (Sa., 18 Uhr Ludwig-Uhland-Sporthalle in Tuttlingen). Die Damen der HSG NTW II steigen am Samstag nun auch in die Bezirksliga-Saison ein. Dabei empfangen sie die zweite Garde der HSG Fridingen/Mühlheim, die am vergangenen Wochenende zum Einstand mit einem 22:22-Remis gegen den TV Spaichingen II gestarttet ist. „Wir hatten eine sehr gute Vorbereitung mit guten Trainingsspielen, wo die Mädels gut mitgezogen haben“, sagt NTW-Trainerin Viola Pötzsch.