Suchergebnis

Abgestiegen

Nordhorn-Lingen dritter Absteiger aus der Bundesliga

Die HSG Nordhorn-Lingen steht nach dem HSC 2000 Coburg und TuSEM Essen vorzeitig als dritter Absteiger aus der Handball-Bundesliga fest.

Die Niedersachsen verloren bei den Füchsen Berlin mit 25:29 (11:14) und haben keine Chance mehr, in den ausstehenden vier Saisonspielen einen Nichtabstiegsplatz zu erreichen.

Enorm unter Druck geraten im Abstiegskampf ist GWD Minden nach dem 30:35 gegen den THW Kiel. Die Ostwestfalen haben mit 25:45 Punkten lediglich einen Zähler Vorsprung vor den Eulen Ludwigshafen, die ein Spiel ...

 Vladan Lipovina (Mitte) steuerte vier Tore zum 27:27 des HBW Balingen-Weilstetten beim HSC Coburg bei.

HBW-Trainer Jens Bürkle hadert nach 27:27 mit Schiris

DerHSC 2000 Coburg und der HBW Balingen-Weilstetten haben sich in der Handball-Bundesliga nach einer nervenaufreibenden Partie 27:27 (14:16)getrennt. Da im Abstiegskampf der hartnäckigste Balinger Verfolger, die Eulen Ludwigshafen, zeitgleich zu Hause ebenfalls unentschieden spielten, hat sich an der Tabellensituation nichts geändert.

Es ist selten, dass HBW-Coach Jens Bürkle nach einem Spiel mit den Unparteiischen hadert. Im Normallfall sucht er die Gründe für eine Niederlage immer bei der Mannschaft.

 Die Handballer von HBW Balingen-Weilstetten wollen nach dem Sieg gegen die Rhein-Neckar-Löwen, hier Jona Schoch beim Torwurf, a

HBW hofft in Coburg auf nächsten Sieg

Nach dem überraschenden Sieg in der heimischen Sparkassen-Arena gegen die Rhein-Neckar-Löwen muss der Handball-Bundesligist HBW Balingen-Weil-stetten am 33. Spieltag beim Tabellenletzten in Coburg antreten. Erst ein Sieg gegen die Franken würde die Punkte aus dem jüngsten Heimsieg der Schwaben zu echten Bonus-Punkten im Abstiegskampf veredeln. Spielbeginn in der HUK Coburg Arena ist am Donnerstag um 19 Uhr. Die Leitung des Kellerduells haben die Unparteiischen Colin Hartman und Stefan Schneider (Magdeburg/Irxleben) aus dem DHB-Elitekader.

Hampus Wanne

Flensburg wieder Erster - Coburg steigt ab

Die SG Flensburg-Handewitt hat sich die Spitzenposition in der Handball-Bundesliga zurückerobert.

Die Norddeutschen gewannen ihr Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf mit 28:24 (13:11). Hampus Wanne war mit sieben Treffern bester Werfer der Gastgeber, die nun seit 55 Ligaspielen in eigener Halle ungeschlagen sind. Für die Hannoveraner war Nejc Cehte sechsmal erfolgreich.

Der HSC 2000 Coburg steht dagegen als zweiter Absteiger nach TuSEM Essen fest.

SG Flensburg-Handewitt - SC Magdeburg

Flensburg hofft nach Sieg über SCM weiter auf den Titel

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt behalten ihre vierte deutsche Meisterschaft weiter im Blick. Die SG blieb mit dem 33:30 (13:16) gegen den SC Magdeburg auch im 54. Bundesliga-Heimspiel in Serie ungeschlagen.

Den Rückstand auf den spielfreien Tabellenführer THW Kiel konnten die Flensburger damit auf einen Punkt verkürzen.

Nach einem holprigen Start kamen die Gäste vor den 125 zugelassenen Zuschauern immer besser ins Spiel.

Lucas Firnhaber

Kiels Handballer werfen Essen zurück in die 2. Liga

Der erste Absteiger aus der Handball-Bundesliga steht fest. Nach dem 25:37 (14:21) am Sonntag beim THW Kiel muss TuSEM Essen wieder in die Zweitklassigkeit zurückkehren. Bei nur noch fünf Spielen haben die Essener elf Punkte Rückstand auf den rettenden Platz 16.

In der Tabelle behaupteten die Kieler mit jetzt 59:5 Punkten die Spitzenposition vor der SG Flensburg-Handewitt (56:6), die sich mit 33:22 (18:14) beim TBV Lemgo-Lippe durchsetzte.

SC Magdeburg - DHfK Leipzig

Magdeburg verliert HBL-Ost-Duell mit Leipzig - Kiel vorn

Der SC Magdeburg hat das Ost-Duell in der Handball-Bundesliga mit dem SC DHfK Leipzig 33:34 (14:18) verloren und den Sprung auf Platz drei verpasst.

Bereits am Vortag hatte der THW Kiel die Tabellenführung dank eines 38:34 (21:19) gegen HBW Balingen-Weilstetten verteidigt. Der Rekordmeister hat nun 51:5 Punkte auf dem Konto. Titelrivale SG Flensburg-Handewitt gewann beim Schlusslicht HSC 2000 Coburg mit 29:25 (15:11) und schloss wieder zu den Kielern auf.

Maik Machulla

Flensburg-Handewitt legt im Titelduell mit Kiel vor

Die SG Flensburg-Handewitt hat im Titelrennen der Handball-Bundesliga vorgelegt und zumindest über Nacht wieder die Tabellenführung erobert.

Der Vizemeister gewann sein Heimspiel gegen die HSG Wetzlar mit 32:24 (13:13) und zog mit 49:5 Punkten vorerst am Nordrivalen THW Kiel (47:5) vorbei. Der Rekordmeister kann am Sonntag im Gastspiel bei den Füchsen Berlin nachziehen und mit einem Sieg wieder an die Spitze rücken.

Die Flensburger taten sich gegen die ersatzgeschwächten Hessen lange schwer.

Domagoj Duvnjak

Kiels Handballer übernehmen die Tabellenführung

Der THW Kiel hat die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga übernommen.

Der Titelverteidiger setzte sich mit 31:25 (16:12) beim HC Erlangen durch und profitierte vom zeitgleichen 28:28 (15:15) des bisherigen Spitzenreiters SG Flensburg-Handewitt bei Frisch Auf Göppingen. In der Tabelle stehen beide Teams bei 47:5 Zählern. Allerdings sprechen sowohl die bessere Tordifferenz als auch der gewonnene direkte Vergleich für die «Zebras».

Die Kieler, die wegen eines Infekts auf den Norweger Sander Sagosen verzichten mussten, ...

Corona-Tests

Corona-Fall bei Coburgs Handballern bestätigt

Der Handball-Bundesligist HSC 2000 Coburg muss sich nach einem positiven Corona-Fall für zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben. Ausgenommen davon sind nur Stepan Zeman und Justin Kurch, die innerhalb der vergangenen sechs Monate bereits infiziert waren. Der nun betroffene Spieler sei bislang symptomfrei, teilte der Tabellenletzte am Montag mit. Nachdem bereits das Heimspiel der Coburger gegen den TBV Lemgo Lippe am vergangenen Samstag kurzfristig abgesagt wurde, fällt auch die Partie bei den Füchsen Berlin am kommenden Samstag aus.