Suchergebnis

Alpla Hard reist in Österreich zum Schlusslicht

HARD (lz) - In der achten Runde der höchsten österreichischen Handballliga ist der Vizemeister vom Bodensee Alpla HC Hard am Freitag (19 Uhr, Sporthalle Leoben/Donawitz) bei Union JURI Leoben zu Gast. Die Vorarlberger liegen mit einem Punkt Rückstand auf den Tabellenführer Moser Medical UHK Krems auf dem vierten Tabellenplatz. Die Obersteirer sind mit drei Punkten Letzter.

Mit dem 27:26-Heimsieg über Schwaz Tirol konnte der Aufsteiger in der fünften Runde zum ersten Mal anschreiben.

TSG-C-Jugend gewinnt in Hard

Die männliche C-Jugend der Handballer der TSG Ehingen hat ihr Liga-Spiel bei Alpla HC Hard im österreichischen Vorarlberg mit 21:20 gewonnen. Der Ehinger Trainer Marko Gegic konstatierte seinen Spielern eine sehr gute erste Halbzeit, in der die Mannschaft konzentriert die Trainingsinhalte umsetzte und eine starke Abwehrleistung bot, sodass die Ehinger mit vier Toren Vorsprung in die Pause gingen. In der zweiten Halbzeit bauten die TSG-Jungen den Vorsprung zunächst weiter aus, verfielen dann allerdings wieder in alte Muster und spielten nervös, ...


 Ist gegen den HC Hard II einer der Sieggaranten: TSG-Spieler Oliver Rossi (beim Wurf).

TSG-Handballer landen Heimsieg

Die TSG Ailingen I hat am Samstagabend den packenden Schlagabtausch in der Handball-Kreisliga A gegen den HC Hard II mit 32:23 für sich entschieden. Dabei täuschte das Ergebnis des verdienten Heimerfolges für die Mannschaft von TSG-Coach Peter Rossi über den eigentlichen Spielverlauf hinweg. Denn die Gäste aus Vorarlberg verlangten den Hausherren alles ab. Vor allem körperlich ging es mitunter richtig zur Sache.

Gipfel der harten Gangart war eine kurze Rudelbildung Sekunden vor dem Abpfiff, als der sprichwörtliche Käse längst ...


 Die Handballer der TSG Ailingen stehen am Samstag vor einem Heimspieltag.

Ailinger Handballer haben Heimspieltag

Während die Handballmannschaften der TSG Ailingen vor den eigenen Fans auflaufen, sind die Teams der HSG Friedrichshafen-Fischbach, des FC Kluftern und die „Seesterne“ aus Kressbronn auswärts im Einsatz. Aber: Weder die FCK-Jungs noch die HSG-Damen haben es weit, da beide in Ailingen zu Gast sind. Die Begegnungen in der Übersicht:

TSG Ailingen – HSG Friedrichshafen-Fischbach (Samstag, 6. Oktober, 20 Uhr, Sporthalle Ailingen): Für viele Handballfreunde der Region ist dieser Dauerbrenner „das Spiel der Spiele“ ...


 Hards Headcoach Klaus Gärtner schwört seine Spieler auf die nächsten Aufgaben ein. Am Freitagabend gastiert Alpla Hard in Graz

Alpla HC Hard beim Tabellenführer

In der fünften Hauptrunde der österreichischen Handball-spusu Liga ist Vizemeister und Double-Gewinner Alpla HC Hard am Freitag (19 Uhr/laola1.tv) beim Tabellenführer HSG Graz zu Gast. Erstmals seit einem Vierteljahrhundert führen die Grazer die Tabelle an. Und erstmals laufen die Roten Teufel vom Bodensee laut Pressemitteilung im neuen Raiffeisen Sportpark in Graz überhaupt auf. Der Tabellenvierte aus Vorarlberg hat lediglich einen Punkt Rückstand auf den Führenden aus der Steiermark.


 Ein sicherer Rückhalt im Tor von Alpla HC Hard gegen Ferlach: Thomas Hurich.

Klarer Heimsieg für die Roten Teufel

In der vierten Hauptrunde der spusu Liga hat der amtierende österreichischen Handball-Vizemeister Alpla HC Hard gegen den Tabellenzweiten SC Kelag Ferlach souverän mit 31:21 (13:8) gewonnen. Vor allem in der zweiten Halbzeit drückten die Vorarlberger mächtig aufs Tempo.

Bei den Hausherren waren verletzungsbedingt Dominik Schmid, Gerald Zeiner und Risto Arnaudovski nicht dabei. Die Kärntner traten die Reise ins Ländle ohne Linkshänder Roc Golcar an.


 Lukas Frühstück trifft am Freitag mit Bregenz Handball auf Westwien.

Bregenz Handball spielt in Westwien

In der suspu Liga Österreich steht Bregenz Handball am Freitag, 21. September, vor einem schwierigen Auswärtsspiel. Die Mannschaft des Bregenzer Cheftrainers Jörg Lützelberger gastiert um 19 Uhr bei der SG Insignis Handball Westwien. Gegen das hoch gehandelte Hauptstadtteam möchten die Vorarlberger laut Vorschau zurück in die Erfolgsspur finden und weiter Plätze in der Tabelle gutmachen.

In Bregenz hatten die Verantwortlichen des österreichischen Handball-Bundesligisten bereits vor Saisonbeginn davon gesprochen, dass es keine ...


 Hards Matchwinner: Ivan Horvat (Mitte) erzielte im 89. Ländle-Derby zwölf Tore für die „Roten Teufel“.

Rote Teufel feiern den 33. Derbysieg

Die dritte Hauptrunde in der Handball-spusu-Liga Österreich hat Vizemeister und Double-Gewinner Alpla HC Hard im hochklassigen 89. Ländle-Derby bei Rekordmeister Bregenz Handball nach hartem Kampf knapp mit 25:23 (13:11) für sich entschieden. Beide Teams konnten in der mit 1600 Zuschauern restlos ausverkauften Handballarena Rieden-Vorkloster nicht in Bestbesetzung auflaufen.

In einem Duell auf Augenhöhe stand es nach sieben Minuten 3:3-Unentschieden.

 Boris Zivkovic trifft mit seiner Mannschaft Alpla HC Hard am Freitag im Ländle-Derby auf Bregenz Handball.

Es ist angerichtet fürs 89. Vorarlberger HLA-Derby

Die dritte Hauptrunde in der spusu Handball Liga Austria (HLA) wartet mit einem Kracherspiel auf. Am Freitagabend (19 Uhr) stehen sich in der Handball-Arena Rieden-Vorkloster in Bregenz im 89. Ländle-Derby Bregenz Handball und Alpla HC Hard gegenüber. Die Festspielstädter sind in dieser Saison noch ungeschlagen und liegen momentan auf dem zweiten Tabellenplatz. Nach dem 28:28-Unentschieden zum Auftakt gegen den österreichischen Meister Margareten feierten die Bregenzer zuletzt einen 35:23-Kantersieg in Linz.


 Das 89. Vorarlberger Handballderby zwischen Alpla HC Hard und Bregenz Handball beginnt am Freitagabend um 19 Uhr in der Arena

89. Ländle-Derby steigt am Freitag in Bregenz

Wenn am Freitag, 14. September, um 19 Uhr das erste Ländlederby der neuen Saison 2018/19 in der Handball Liga Austria (HLA) angepfiffen wird, treffen die Festspielstädter auf den amtierenden Vizemeister Alpla HC Hard. Spielbeginn in der Handballarena Rieden/Vorkloster in Bregenz ist um 19 Uhr.

Mit einem Punkt aus den ersten beiden Spielen in Krems und zu Hause gegen Tirol ist der verletzungsbedingt dezimierte Kader der Harder noch nicht ganz in der Spur.