Suchergebnis

Wieder Ärger um Protzbauten in Hüttlingen

Die expansive Bautätigkeiten in der Hüttlinger Hochfeldstraße haben im Gemeinderat erneut für Ärger gesorgt. Erst kürzlich haben die Gemeinderäte einem Bauherren in dieser Straße das Einvernehmen für seinen bereits gebauten Pool und eine Mauer verweigert. Dieses Mal geht es um ein noch nicht umgesetztes Vorhaben. Der betreffende Bauherr plant Pool und Pavillon und will sein Anwesen mit einem 1,5 Meter hohen Solarzaun einfrieden.

Der Bauherr in der Hochfeldstraße möchte seine Außenanlagen neu gestalten mit Pool, Technikraum, ...

Um das Problem von Kostensteigerungen in den Griff zu bekommen, fordert OB Thilo Rentschler jetzt einheitlich definierte Standar

Kita-Bau: OB will einheitliche Standards

Die Stadt soll künftig bereits im Vorfeld viel genauer hinschauen, was Neubau und Sanierung von Kitas der freien Träger kosten, woran sie sich stets mit 70 Prozent beteiligt. Diese Forderung hat Oberbürgermeister Thilo Rentschler im Kultur-, Bildungs- und Finanzausschuss des Gemeinderats erhoben. Denn dort war der Ärger groß, dass die Stadt bei der Sanierung der katholischen Kita Sankt Franziskus auf der Heide 303 000 Euro mehr bezahlen muss und ihr Anteil dadurch auf nunmehr 1,37 Millionen Euro steigt.

Großzügig und nah an der Natur: Der neue Wohnkomplex am Erlenweg in Hüttlingen lockt Familien und Kapitalanleger.

Hohe Nachfrage nach Wohnungen auf der Streuobstwiese

Lange wurde gestritten, jetzt wird gebaut: Am Erlenweg in Hüttlingen sollen schon im Frühjahr die Bagger beißen. Von den vorerst 16 Wohnungen ist fast die Hälfte reserviert. Zehn weitere werden folgen.

Die Wiese ist ein Sahneschnittchen: oberhalb von Hüttlingen, umgeben von Natur, mit freiem Blick über das Kochertal – wer wollte da nicht wohnen? Der Kreis der Interessenten dürfte sich indessen über die beachtlichen Preise eingrenzen.

Laut Exposé kostet eine Zwei-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss 253 000 Euro.

Im Amt bestätigt: der Langenargener Bürgermeister Achim Krafft.

Achim Krafft zieht nach zwei Jahrzehnten als Bürgermeister ernüchterndes Fazit

Achim Krafft hat nicht nur acht Jahre als Bürgermeister in Langenargen hinter sich. Er war auch schon vor dieser Amtszeit als Bürgermeister aktiv und zwar in der Gemeinde Rainau auf der Ostalb. Dort in der Region ist Krafft aufgewachsen, ganz ausgeschlossen ist eine Rückkehr in die alte Heimat nach der Wahlniederlage am vergangenen Sonntag nicht, sagt er im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“. In seiner langen Zeit als Bürgermeister habe er eine Veränderung des Umgangstons registriert – zum schlechteren.

Alle Unfälle im Überblick

Aalen: Auf der Ulmer Straße rutschte gegen 7 Uhr eine 19-jährige VW-Fahrerin mit ihrem Auto auf schneeglatter Straße gegen eine Mauer. Gesamtschaden: rund 2000 Euro.

Abtsgmünd: Auf der L1073 kam ein 24-jähriger Autofahrer gegen 7.25 Uhr kurz nach Ortsausgang Pommertsweiler bei Schneeglätte ins Schleudern und prallte mit dem Heck gegen den entgegenkommenden Wagen eines 63-Jährigen, der in die Leitplanke gedrückt wurde. Der Sachschaden hier: circa 5500 Euro.

Der erste Schnee im Ostalbkreis sorgt für rund 35 Unfälle – Das sagen Polizei und Meteorologe

Der erste Schneetag dieses Winters hat zwar für etliche Verkehrsunfälle im Ostalbkreis gesorgt. Laut Polizeiangaben aber habe die Witterung keine „außerordentliche Lage“ hervorgerufen. Am Wochenende könnte es erneut schneien, dahinter steht allerdings noch ein Fragezeichen.

Denn die Wetterlage sei noch unsicher, so Meteorologe Andy Neumaier im Gespräch. „Es gibt ein Tief über dem Mittelmeer. Die Frage ist, wie weit die Schneewolken über die Alpen kommen.

Spatenstich nach zehn Jahren Planung und Vorgeschichte: Jetzt baut die evangelische Kirchengemeinde Wasseralfingen-Hüttlingen ih

Neubau zwischen Himmel und Erz

Auf diesen Spatenstich ist seit zehn Jahren hartnäckig hingearbeitet worden: Mit der Magdalenenkirche und dem alten Pfarrhaus als „Klammer“ wird jetzt das neue Gemeindezentrum mit Kindertagesstätte gebaut. Die evangelische Kirchengemeinde Wasseralfingen-Hüttlingen geht damit gleichzeitig zurück zu ihren Wurzeln und wagt den Sprung in die Zukunft. Mit dem zweigeschossigen, teilunterkellerten Gebäude für rund 4,6 Millionen Euro werden Synergien geschaffen und die bisher verstreut liegenden Einrichtungen gebündelt.

Gefrierender Regen in Frankfurt

Wintereinbruch in der Region: Viele Unfälle auf glatten Straßen

Pünktlich zum 1. Dezember gibt es in der Region Schnee und Eis. 

Die damit verbundene Glätte behindert allerdings auch den Verkehr in der Region.

Wetterexperte Roland Roth warnt Autofahrer vor überfrierender Nässe in der Nacht. „Hier muss man aufpassen. Der Schnee wird vermutlich in den kommenden Tagen liegen bleiben“, sagt er. Das betreffe vor allem die höher gelegenen Regionen ab 700 Metern. 

Erst am Freitag ist laut Roth mit höheren Temperaturen von fünf bis sieben Grad zu rechnen.

Nach der Niederlage in Langenargen: „Viele sagen: Kommt doch zurück!“

Der früher Rainauer Bürgermeister Achim Krafft denkt nach seiner Niederlage bei der Bürgermeisterwahl in Langenargen über eine Rückkehr in den Ostalbkreis nach. Um den Chefsessel im Rainauer Rathaus will er sich auf keinen Fall bewerben.

Nur hauchdünn unterlag Krafft (CDU) im zweiten Wahlgang um die Rathausspitze in Langenargen seinem parteilosen Herausforderer Ole Münder, mit 48,85 zu 50,91 Prozent.Vorausgegangen war ein viel beachteter Wahlkampf mit ungewöhnlicher Härte, dessen Ton offenbar häufig die gebotene Sachlichkeit ...

Der ruhige Schein trügt: Vor den Supermärkten könnte es vor Weihnachten wegen der Beschränkung der Kundenzahl noch lange Schlang

Dringender Rat: Rechtzeitig zum Weihnachtseinkauf

Vor den Supermärkten könnte es vor Weihnachten lange Schlangen geben. Denn die Regelung, dass Einzelhandelsgeschäfte mit mehr als 800 Quadratmetern Verkaufsfläche künftig nur noch eine Person je 20 Quadratmeter erlauben dürfen, gilt auch für die Einkaufsmärkte.

Aufgrund der großen Verkaufsfläche und der breiten Gänge in den beiden Kaufland-Filialen in Aalen mit 5400 Quadratmetern (Julius-Bausch-Straße) und rund 2500 Quadratmetern im Industriegebiet in der Daimlerstraße könne Kaufland die geforderte Auflage problemlos einhalten, ...