Suchergebnis

Schweine im Freien

Ökologische Tierhaltung in Deutschland gestiegen

Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland halten ihre Tiere nach ökologischen Grundsätzen. Laut Landwirtschaftszählung gab es im vergangenen Jahr 17.300 entsprechende Höfe, eine Steigerung um 41 Prozent seit 2010.

Der Öko-Anteil an der Gesamtzahl der Betriebe mit Tierhaltung stieg in der Zeit von sechs auf zehn Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Die ökologischen Höfe sind meist kleiner als die konventionellen Landwirtschaften, was sich an den geringeren Tierbeständen zeigt.

 Wolf-Dieter Storl

Zu Besuch in der Gedankenwelt von Wolf-Dieter Storl

„Diese Pflanze,“ murmelt Wolf-Dieter Storl, während er das Wohnzimmer durchquert, „die muss heute noch gewässert werden.“ Dringlichkeit schwingt in dieser Bemerkung mit. Beinahe so, als ob er gerne den Bedürfnissen der Pflanze Vorrang gewähren würde. Stattdessen schenkt er zwei Tassen Grüntee ein und bereitet sich auf das Interview vor.

Das Treffen mit dem Kulturanthropologen, Ethnobotaniker und Buchautor findet in der Wohnung seines Sohnes statt.

  Angela Pittermann vom Familienforum und Ralf Holverscheid des Rotary Clubs (m.)

Es gackert jetzt am Mehrgenerationenhaus

…und plötzlich hört man es am MGH gackern und scharren, denn die Hühner sind endlich eingezogen. Der Rotary Club Markdorf hat für das MGH und das benachbarte Altenpflegeheim St. Franziskus ein Hennenhaus initiiert und zur Vervollständigung zusammen mit vier glücklichen Hühnern an Renate Hold und Angela Pittermann vom MGH sowie Ralf Scharbach vom Seniorenheim übergegeben. Dort wurden die neuen Bewohner schon sehnsüchtig erwartet, wie die liebevoll gestalteten Namensschilder zeigen.

Beatrice Steinhart und Julian Frey zeigen Bürgermeister Andreas Schneider, was der Automatenladen alles zu bieten hat.

Legehennen-Anlage mit erweitertem Geschäftsfeld

Seit einem Jahr betreibt die Familie Frey aus Uttenweiler eine Freiland-Legehennen-Stallanlage für 15 000 Tieren in Langenenslingen. Die große Zahl an Tieren stieß bei der Bauantragsstellung im Jahr 2019 auf keine Gegenliebe. Sowohl der Langenenslinger Gemeinderat als auch Anwohner der Gemeinde und dem benachbarten Heiligkreuztal fürchteten Geruchsbelästigung, erhöhtes Verkehrsaufkommen und Wertminderung ihrer Immobilie. Zwischenzeitlich haben sich die Gemüter beruhigt.

Hühner sitzen in einem Stall

Weniger Höfe, größere Ställe: Konzentration bei Viehhaltung

In Bayern zeigt sich bei der Viehhaltung eine deutliche Konzentration auf größere Höfe. In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Vieh haltenden Betriebe deutlich gesunken - die Zahl der gehaltenen Tiere hingegen ging wesentlich weniger stark zurück. «Insbesondere bei der Milchkuhhaltung bestätigte sich der allgemein zu beobachtende Trend zu weniger, gleichzeitig aber größeren Betrieben», teilte das Landesamt für Statistik am Freitag in Fürth mit.

 Seit fast 70 Jahren gehört Schwester Fabiana Stelzle, eine Ur-Ellwangerin, zur Gemeinschaft der Anna-Schwestern. Die Puppe in O

Schwester Fabiana ist seit 70 Jahren bei den Anna-Schwestern

Die Anna-Schwestern feiern in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Zum lebenden Inventar der Ordensgemeinschaft gehört seit fast 70 Jahren Schwester Fabiana Stelzle. Als waschechte Ellwangerin ist sie ein Original in der Kongregation. Aus dem Stadtbild ist sie nicht wegzudenken. Jahrzehntelang hegte und pflegte die mittlerweile 94-Jährige mit Kreativität und Schaffenskraft die Gartenanlage der Anna-Schwestern, sorgte für den Blumenschmuck der Kapelle und viele Jahre auch für die Basilika und richtete die Gräber der Kongregation auf dem ...