Suchergebnis

Heckler & Koch

Heckler & Koch wirtschaftet deutlich profitabler

Mit dem Verkauf von Sturmgewehren und anderen Waffen hat der Rüstungskonzern Heckler & Koch mehr Gewinn gemacht als zuvor. Während der Umsatz in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur um ein Prozent auf 210 Millionen Euro kletterte, zog das operative Ergebnis (Ebit) um sieben Prozent auf 34,4 Millionen Euro an, wie das Unternehmen aus Oberndorf südwestlich von Stuttgart am Montag mitteilte. Unter dem Strich blieb ein Nettogewinn von 17,1 Millionen Euro und damit fast ein Drittel mehr als in den ersten ...

Demonstration

Ampel läutet das Ende von Paragraf 219a ein

So lange hatte Kristina Hänel dafür gekämpft - und jetzt steht es schwarz auf weiß im Ampel-Koalitionsvertrag: «Ärztinnen und Ärzte sollen öffentliche Informationen über Schwangerschaftsabbrüche bereitstellen können, ohne eine Strafverfolgung befürchten zu müssen.»

Paragraf 219a soll aus dem Gesetzbuch verschwinden. Jener Paragraf also, der es Medizinerinnen wie Kristina Hänel bislang verbietet, öffentlich über Schwangerschaftsabbrüche aufzuklären.

Soldaten tragen bei einem Apell Sturmgewehre vom Typ G36 von Heckler und Koch.

Heckler & Koch mit Erfolg vor Gericht gegen Konkurrenten

Im Dauerclinch mit seinem Rivalen Heckler & Koch (HK) hat der Waffenhersteller C.G. Haenel eine Niederlage einstecken müssen. Das Düsseldorfer Landgericht entschied am Dienstag, dass die Thüringer Firma bei einem Sturmgewehr-Modell ein Patent von HK verletzt habe. Die Ansprüche auf Unterlassung, Rückruf und Vernichtung sah das Gericht als begründet an. Das Urteil bezieht sich auf die Halbautomatik-Version des Gewehrs CR223 und nicht auf die Vollautomatik-Version MK556, die Haenel der Bundeswehr verkaufen will.

Waffenhersteller Heckler & Koch

Gericht: Haenel hat Patent von Heckler & Koch verletzt

Ein Schuss vor den Bug: Im Dauerclinch mit seinem Rivalen Heckler & Koch (HK) hat der Waffenhersteller C.G. Haenel eine Niederlage einstecken müssen. Das Düsseldorfer Landgericht entschied am Dienstag, dass die Thüringer Firma bei einem Sturmgewehr-Modell ein Patent von HK verletzt habe. Die Ansprüche auf Unterlassung, Rückruf und Vernichtung sah das Gericht als begründet an. Das Urteil bezieht sich auf die Halbautomatik-Version des Gewehrs und nicht auf die Vollautomatik, die Haenel der Bundeswehr verkaufen will.