Suchergebnis

  Gast Martin Griesbaum genießt das Sommerwetter.

Tagespflege Blitzenreute hat Betrieb aufgenommen

Die Tagespflege der Sozialstation St. Josef Altshausen hat ihren Betrieb am Standort Blitzenreute mit zunächst sieben Gästen aufgenommen. Das teilt die St.-Elisabeth-Stifung mit.

Dort können insgesamt 15 Senioren einen oder mehrere Werktage in Gemeinschaft verbringen. Die älteren Menschen werden von Fachpersonal betreut und versorgt. Untergebracht ist diese teilstationäre Einrichtung in der neuen Seniorenwohnanlage gegenüber vom Wohnpark St.

 Heike Hengge (links) und Gudrun Albrecht, die Leiterinnen der Volkshochschule Isny. Einige Gymnastik- und Yogakurse sollen künf

Die ersten Kurse an der VHS Isny starten wieder: „Wir spüren, dass wir gebraucht werden“

Hörbares Aufatmen bei Heike Hengge und Gudrun Albrecht, den Leiterinnen der Volkshochschule Isny (VHS). Die ersehnten ersten Kurse, coronabedingt mit reduzierter Teilnehmerzahl, konnten diese Woche am Montag wieder beginnen: Gymnastik, Yoga, Pilates, Englisch, Französisch, Spanisch.

„Unter Einhaltung der geforderten Abstands- und Hygieneregeln konnten wir unseren Präsenzbetrieb vorsichtig wieder aufnehmen“, freut sich Gudrun Albrecht. Heike Hengge fügt hinzu: „Wir spüren die Freude und die Dankbarkeit der teilnehmenden Menschen ...

Im Bild steht Manuela Kunz (vorne) mit dem Kurs „Body-Tuning“.

Vhs-Sportkurse finden im Pavillon auf der Wilhelmshöhe statt

Einen rundherum „grünen Rahmen“ haben die kürzlich neu gestarteten sportlichen VHS-Angebote auf der Wilhelmshöhe nach der „Corona-Auszeit“. Der große Wein-Pavillon bietet dafür ideale Voraussetzungen.

Alle zehn Teilnehmer (mehr sind Corona-bedingt nicht möglich pro Kurs) haben unter dem Dach oder auch im Freien gut Platz, es gibt einen Stromanschluss, um die passende Musik abzuspielen sowie eine Toilette in diesem Gebäude.

Alle Teilnehmer finden das Naturambiente mit den vielen Bäumen rundherum ganz toll und sind wie die ...

 Die 26-jährige Annika Diener ist seit März examinierte Hebamme.

„Jeden Tag finde ich neue Stellenanzeigen“

Seit März ist die 26-jährige Tuttlingerin Annika Diener examinierte Hebamme. Für ihren Bachelor-Abschluss, den sie zusätzlich machen möchte, untersucht sie momentan die Hebammen-Situation im Landkreis Tuttlingen. Für ihre Befragung sucht sie Frauen, die im vergangenen Jahr zwischen Mai und Dezember entbunden haben. Was sie herausfinden möchte und was sie am Beruf der Hebamme reizt, erzählt sie im Gespräch mit Redakteurin Sabine Krauss.

Frau Diener, warum interessiert es Sie, ob und wie Frauen im Kreis Tuttlingen eine Hebamme finden?

 Fitnessstudios dürfen wieder genutzt werden – aber es müssen Regeln beachtet werden.

Corona-Verordnungen: Was ist möglich – und was nicht?

Die Corona-Verordnung vom 9. Juni enthält neue Lockerungen. Da es bei der Vielzahl an Neuerungen schwerfällt, die Orientierung zu behalten, beantworten Nicolai Müller, Leiter des Ordnungs- und Sozialamts, Hermann Spang, Leiter des Kultur- und Sportamts, sowie der Leiter der Volkshochschule, Lorenz Macher, in einer städtischen Pressemitteilung Fragen zu den aktuellen Regeln.

Wie viele Personen dürfen sich zusammen in der Öffentlichkeit zeigen?

Zum Programm der Akademie Laucherttal gehören auch unterschiedliche Yogakurse.

Die Akademie Laucherttal nimmt ihr Kursprogramm wieder auf

Die Akademie Laucherttal kann nach den Pfingstferien zumindest teilweise ihr Kursprogramm fortsetzen. Dieses liegt wegen der Einschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie seit Mitte März auf Eis. Wichtig ist, dass sich alle Teilnehmer noch einmal per E-Mail anmelden – auch wenn sie schon vorher angemeldet waren. Denn dann werden sie noch einmal über die Teilnahmebedingungen unter den Auflagen der Corona-Verordnung informiert.

Grundlage für die Wiederaufnahme des Kursbetriebs ist die Corona-Verordnung für Sportstätten und ...

Am Mittwoch sind die Betten in der Ulrich-Pfeifle-Halle abgebaut worden. Bis Ende kommender Woche erinnert nichts mehr an das do

Notfallzentrum ist passé: Ende der Fieberambulanz ist in Sicht

Zwei Monate lang hat die Ulrich-Pfeifle-Halle in Zeiten von Corona als Notfallzentrum fungiert. Diese Ära ist jetzt angesichts der sinkenden aktiven Corona-Fälle allerdings vorbei. Am Dienstag startete der Landkreis gemeinsam mit dem Malteser Hilfsdienst und dem DRK mit dem Rückbau der Halle.

Nach Abschluss der Arbeiten steht diese den Abschlussklassen für den Schulsport zur Verfügung. Auch Vereine dürfen dann hier wieder ihre Aktivitäten anbieten, sagt Sascha Kurz, stellvertretender Pressesprecher der Stadt Aalen auf Nachfrage von ...

 Inzwischen ist auch wieder Sport in der Halle erlaubt.

Sportanlagen öffnen unter strengen Vorgaben

Sportanlagen und Sportstätten dürfen auch in Spaichingen ab Dienstag, 2. Juni, zu Trainings- und Übungszwecken unter Einhaltung strenger Infektionsschutzvorgaben wieder betrieben werden. Die Stadt Spaichingen macht dazu folgende Vorgaben, die zwingend eingehalten werden müssen, und legt maximale Personenzahlen – inklusive Trainer – fest.

Bei Trainings- und Übungseinheiten, bei denen die Teilnehmer Wege im Raum zurücklegen, wie zum Beispiel Tanz, Kinderturnen, Ballsportarten, Badminton oder Parkour, gelten folgende maximale ...

 Claudia Weber gibt Gesundheitssportkurse übers Internet. Vor der Kamera leitet sie die Teilnehmer in Qigong an.

Absage von Sportkursen trifft Ältere hart: Wie dieser Sportverein mit einem besonderen Angebot reagiert

80, teilweise 90 Jahre alt sind viele Teilnehmer des Gesundheitssports des SV Birkenhard. Die Kurse bedeuten für sie nicht nur, etwas für den Körper zu tun, sie sind auch ein Mittel gegen Einsamkeit. Umso härter traf diese Altersgruppe die Absage aller Sportangebote in der Corona-Krise. Übungsleiterin Claudia Weber hat jedoch einen Weg gefunden, ein Programm anbieten zu können – für Ältere wie Jüngere. Sie gibt Qigong-Kurse jetzt online.

Wir brauchen oft drei bis vier Wochen, um die Kondition wieder aufzubauen.

Joggerin

Vom Hallensport zum Freiluftsport: Vereine wollen wieder loslegen

Profisportler können an Olympiastützpunkten bereits seit einigen Wochen wieder trainieren. Freizeitsportler mussten bis zum 11. Mai warten, bis die kleineren Vereine auch wieder ihre Sportstätten öffnen durften. Fußball, Leichtathletik oder Tennis kann an der frischen Luft ausgeübt werden, allerdings nicht wie gewohnt. Höchstens fünf Personen dürfen in einer Gruppe trainieren, mit Sicherheitsabstand. Aber auch die Sportler, die ihre Sportarten normalerweise in Sporthallen ausüben, wollen nach zwei Monaten Zwangspause jetzt wieder loslegen.