Suchergebnis

Schild: Abitur Bitte Ruhe

Abitur in Corona-Zeiten: Viele Fragen sind für Schüler und Lehrer noch offen

An den Abiturprüfungen ab dem 18. Mai festhalten, die Termine noch weiter nach hinten verschieben oder einfach komplett streichen? Elke Ray, Schulleiterin des Gymnasiums Ochsenhausen und Vorsitzende der Direktorenvereinigung Südwürttemberg, kann auf diese Frage derzeit keine Antwort geben.

„Wir müssen abwarten, was und wie nun von der Landespolitik entschieden wird“, sagt Elke Ray. „Es gibt noch tausend offene Fragen – und auf die meisten noch keine Antwort.

 Bürgerheimleiter Martin Stadali (Mitte) nahm die Schutzschilde von Daniela Bernlöhr, Standortleiterin des SFZ in Biberach, und

Schülerforschungszentrum übergibt Schutzschilde

Das Schülerforschungszentrum Südwürttemberg (SFZ) hat 30 Schutzschilde aus dem 3D-Drucker an das Bürgerheim Biberach übergeben. In Zusammenarbeit mit dem Wieland-Gymnasium Biberach und dem Gymnasium Ochsenhausen wurden die ersten 30 Spuckschutz-Masken ausgeliefert. Im Hof der Senioren-Einrichtung, in der es bisher keine Fälle von Covid 19 gibt, nahm Heimleiter Martin Stadali (Mitte) die Schutzschilde von Daniela Bernlöhr, Standortleiterin des SFZ in Biberach, und Tobias Beck, einer der Standortleiter des SFZ in Ochsenhausen, mit dem ...

Abiturprüfung an einer Schule (Archivbild): Die Corona-Krise stellt Schulen und Schüler vor Herausforderungen - manche Abiturien

Abitur absagen? Das sagen Schüler und Schulen aus der Region zu dieser Idee

Abi-Prüfungen trotz Corona-Krise? Eine Gruppe baden-württembergischer Abiturienten wehrt sich offen gegen diese Möglichkeit. In einem siebenseitigen Brief fordern sie ein Umdenken.

Der Protest geht von einer 13. Klasse der Angell-Akademie in Freiburg aus. In ihrem Brief fordern die Schüler ein Durchschnittsabitur, zählen sollen die Leistungen, die die Schüler in den zwei Jahren bis zum Abitur gesammelt haben.

Doch wie kommt diese Forderung - die widerum ein Vorbild im Norden der Republik hat - in der Region an ?

 Auf der Startseite der neuen SFZ-Homepage finden MINT-Interessierte Schüler schnell passende Angebote.

SFZ Südwürttemberg forscht trotz geschlossener Labore weiter

Von der Schließung aller Schulen und Freizeiteinrichtungen ist auch das Schülerforschungszentrum (SFZ) Südwürttemberg betroffen. Seitdem ist es an den acht Standorten des bundesweit größten Forschungsnetzwerks für Jugendliche ruhig geworden. Schüler bleiben zu Hause, die Angestellten sowie alle SFZ-Betreuer arbeiten im Homeoffice.

Dort passiert aber momentan ausgesprochen viel: Inzwischen ist die Homepage des SFZ neu aufgesetzt worden – mit Angeboten für Jugendliche, die sich für Naturwissenschaften und Technik interessieren und ...

 Schüler, Lehrer und Schulsozialarbeiterin Ute Bodenmüller (l.) freuen sich über die bunt bemalte Tür.

Jugendtreff erhält bunt bemalte Tür

Eine kleine Attraktion ziert seit einiger Zeit den Jugendtreff Ochsenhausen. So wurde eine alltägliche Tür zum besonderen Schmankerl der Einrichtung: Zu sehen sind darauf nämlich Motive aus dem modernen Zeichentrickfilm „Eiskönigin“ und die altbekannte Figur Mickey Maus. Verantwortliche dafür sind Schüler der Kunst-AG am Gymnasium Ochsenhausen.

„Die Idee kam von unserer Schulsozialarbeiterin Ute Bodenmüller, die unter der Trägerschaft von Lernen Fördern Biberach auch für die Stadt Ochsenhausen als Sozialarbeiterin in der Offenen ...

Die Mädchenmannschaft vom Gymnasium Ochsenhausen ist Landesmeister im Tischtennis geworden.

Landesmeister im Tischtennis

Die Mädchenmannschaft vom Gymnasium Ochsenhausen ist Landesmeister im Tischtennis geworden. Die Mädchenmannschaft WK IV des Gymnasiums mit Ina Huchler, Alissa Jerg, Pauline Merk, Lilly Richter und Lara Kübler aus den Klassen 5 und 6 hat vergangene Woche in Güglingen gespielt. In zwei Gruppenspielen besiegten sie die Mannschaft der Heimschule Lender Sasbach und das Team der Realschule Crailsheim mit je 5:0-Siegen und gewannen so die Landesmeisterschaft bei „Jugend trainiert für Olympia“.

 Zwei bestätigte Coronafälle gibt es in Ochsenhausen.

Erste Corona-Infizierte in Ochsenhausen - Mehrere Personen in Quarantäne

Die Stadt Ochsenhausen meldet die ersten zwei Coronafälle. „Aktuell haben wir in Ochsenhausen zwei Personen, die mit dem Virus infiziert sind und sich deshalb in Quarantäne befinden“, teilt Bürgermeister Andreas Denzel am Mittwochnachmittag mit. „Außerdem gibt es sechs Personen, die als sogenannte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne sind.“

Die Stadtverwaltung ist nach eigenen Angaben derzeit vollauf damit beschäftigt, die von der Landesregierung angeordneten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus umzusetzen.

Ein Schüler hält ein Tablet in der Hand

So geht es nach den Schulschließungen weiter – Warum manche darin eine Chance sehen

Ausnahmezustand wegen des Coronavirus herrscht auch an den Schulen und Kindergärten. Für die Schüler in der Region war am Montag der vorerst letzte Schultag vor den Osterferien. Die Schulen schließen, Lehrer und Schüler sollen von zu Hause aus arbeiten. Wie kann das gelingen? Ein Überblick über Schulen in der Region.

An der Schemmerhofer Mühlbachschule haben die Schüler eine Liste mit Hausaufgaben bekommen für die Zeit zu Hause. „Wir werden versuchen, den Unterricht so aufrecht zu halten“, erklärt Schemmerhofens Bürgermeister Mario ...

Ein Schild, das auf die Schließung einer Schule hinweist

Biberacher Schulen setzen während der Corona-Krise auf digitale Kommunikation

In ganz Baden-Württemberg sind die Schulen bis nach den Osterferien wegen des Cornavirus geschlossen. Auch für die Biberacher Schüler war der Montag der letzte „normale“ Schultag für längere Zeit. Die Schulen sehen sich den Umständen entsprechend gut vorbereitet auf die Situation.

Am Pestalozzi-Gymnasium werde vor allem über die Homepage gearbeitet, sagt Schulleiter Peter Junginger. „Auf die Homepage können die Lehrer Material für die Schüler hochladen, welches dann von den Schülern zu Hause erarbeitet wird.

Wollen den Titel: die Konstruktuere des Teams „Black-Bot“.

Ziel des Robo-Teams ist die WM-Qualifikation

Nach den Erfolgen bei „Jugend forscht“ reiten die Schüler des Tuttlinger Schülerforschungszentrums (SFZ) weiter auf der Erfolgswelle. Beim Mannheimer Regionalentscheid des Robo-Cups, laut SFZ einer der größten Robotik-Wettbewerbe der Welt, haben sich fünf Teams für die Deutsche Meisterschaft, die „Robo-Cup German Open“ qualifiziert. Diese hätte Ende April in Magdeburg stattgefunden, wurden aber mittlerweile vorerst abgesagt.

Sie sind die amtierenden Europameister in der Königsklasse „Rescue MAZE“: das Team „BlackBot“ mit Jan Reitze ...