Suchergebnis

 Pascal Bensch (am Ball) steuerte im Finale fünf Tore für die HSG Rietheim-Weilheim bei.

Haffa: „Das ist ein grandioser Abschluss“

Große Verletzungssorgen, einen Trainerwechsel und inkonstante Leistungen: Für die Handballer der HSG Rietheim-Weilheim ist der Großteil der abgelaufenen Saison sicher nicht optimal verlaufen. Doch nachdem man wenige Spieltage vor Schluss das Ziel Klassenerhalt erreichte, folgte am Samstag in Schömberg noch der Pokalsieg im Bezirk Neckar-Zollern.

„Das ist für uns ein grandioser Abschluss von einer anstrengenden, aber erfolgreichen Saison“, sagt Gunter Haffa, sportlicher Leiter der Mannschaft.

 Die Handballer des TV Aixheim (grün) müssen sich am Sonntag letztmals in dieser Saison in einem Punktspiel strecken. Mit einem

Donautal-HSG empfängt Spitzenteam TSV Schmiden

Für vier der überregional spielenden Handballmannschaften aus dem Kreis Tuttlingen geht an diesem Wochenende die Saison zu Ende. Einzig die Männer der HSG Fridingen/Mühlheim (Württembergliga) haben nach dem Heimspiel am Samstag gegen den TSV Schmiden noch zwei weitere Partien auszutragen. Auswärts muss nur die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen antreten (Landesliga Frauen).

Württembergliga MännerHSG Fridingen/Mühlheim – TSV Schmiden (Samstag, 19.

HSG Rietheim-Weilheim sichert Klassenerhalt

Die HSG Rietheim-Weilheim kann aufatmen: Durch einen 30:21-Auswärtserfolg in der Handball-Landesliga der Männer sicherte sich der Verein den Klassenerhalt am vorletzten Spieltag. Württembergligist HSG Fridingen/Mühlheim besiegte Bietigheims mit 26:19. Landesligist TV Aixheim verlor bei der TSG Reutlingen 24:26.

Württembergliga MännerBBM Bietigheim II – HSG Fridingen/Mühlheim 19:26 (8:15). Die HSG Fridingen/Mühlheim erwischte einen gelungenen Start in die Partie und führte nach 20 Minuten 8:2.

  Die heimischen Handball-Landesligisten HSG Rietheim-Weilheim (blau) und TV Aixheim, unser Bild zeigt eine Szene aus dem Derby

Rietheim-Weilheim will in Herrenberg punkten

Die überbezirklich spielenden Handballmannschaften aus dem Kreis Tuttlingen sind am Samstag fast alle auswärts im Einsatz. Einzig die Frauen der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen (Landesliga) tragen bereits ihr letztes Saisonheimspiel aus. Das Frauenteam der HSG Fridingen/Mühlheim reist als Favorit zur HSG Hegensberg-Liebersbronn, die Männer der Donautal-HSG sind bei der Bietigheimer Reserve, aktuell Vorletzter, zu Gast und hoffen auf einen Punktgewinn.

Im Kreisderby der Handball-Landesliga zwischen dem TV Aixheim (grün) und der HSG Rietheim-Weilheim siegte der TVA 26:24. Robin H

TV Aixheim gewinnt auch zweites Derby

Handball-Württembergligist HSG Fridingen/Mühlheim hat sich mit einem Erfolg etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Im Derby der Landesliga setzte sich der TV Aixheim gegen die HSG Rietheim-Weilheim 26:24 durch. Die Gäste müssen weiter um den Klassenverbleib zittern. Die Frauen der HSG Fridingen/Mühlheim sind in der Württembergliga wieder in der Erfolgsspur. Gegen die TG Biberach gab es im Aufstiegsrennen ein 26:25. In der Landesliga der Frauen ..

Hochmotiviert ging die HSG Rietheim/Weilheim (blau) im Heimspiel gegen den TV Großengstingen in der Handball-Landesliga zu Werke

Landesliga: Deutlicher Sieg für HSG-Männer

In der Württembergliga Nord der Männer hat die HSG Fridingen/Mühlheim ihr Auswärtsspiel gegen den SKV Oberstenfeld mit 32:19 verloren. Die Damen des HSG Fridingen/Mühlheim spielen erst am Mittwoch. In der Landesliga fuhren die Männer der HSG Rietheim-Weilheim mit einem deutlichen 28:20 über den TV Großengstingen weitere zwei Punkte im Landesliga-Abstiegskampf ein. Ligakonkurrent TV Aixheim unterlag vor dem Derby gegen die HSG nächste Woche mit 26:33 in Herrenberg.

Die HSG Rietheim-Weilheim (blaue Trikots) hat sich im Kellerduell gegen den TV Weilstetten II durchgesetzt und die Hoffnung auf

Rietheim-Weilheim gewinnt Kellerduell

Einzig das Ergebnis hat für die HSG Fridingen/Mühlheim nicht gestimmt. Die abstiegsbedrohten Württembergliga-Handballer aus dem Donautal verloren trotz guter Leistung gegen Böblingen/Sindelfingen. Die Männer-Landesligisten TV Aixheim (29:22 gegen den VfL Pfullingen II) und HSG Rietheim-Weilheim (26:24 gegen den TV Weilstetten II) waren jeweils erfolgreich.

Württembergliga MännerHSG Fridingen/Mühlheim – HSG Böblingen/Sindelfingen 20:24 (11:11).

 Nach der Derby-Klatsche in Rottweil zeigte die HSG Rietheim-Weilheim (links Tobias Haffa, rechts Thomas Aicher), eine Reaktion

HSG hat den Abstiegskampf angenommen

Mit einem 30:22-Heimsieg gegen das TEAM Esslingen hätten wohl nur die wenigsten gerechnet. Doch mit diesem Ergebnis überraschte die HSG Rietheim-Weilheim in der Handball-Landesliga der Männer am Samstagabend. Für den Verein waren es wichtige zwei Punkte.

Mehrere verletzte Spieler, eine hohe Derby-Pleite aus Rottweil im Hinterkopf (17:30) und den Tabellenfünften in Tuttlingen zu Gast. So sah die Ausgangslage vor dem 19. Saisonspiel aus. Nach einer hektischen Anfangsphase stabilisierte sich die HSG, kam regelmäßig zum Torerfolg und ...

 In der Handball-Landesliga Männer kam der TV Aixheim (grün-weiß) gegen die HSG Albstadt unter die Räder. So sehr sich die Aixhe

HSG Rietheim-Weilheim sorgt für eine Überraschung

In der Handball-Württembergliga Männer hat die HSG Fridingen/Mühlheim zwar nicht enttäuscht, musste sich der Spitzenmannschaft des VfL Waiblingen aber 26:33 geschlagen geben. In der Landesliga sorgte die HSG Rietheim-Weilheim für eine Überraschung und besiegte den Tabellenfünften TEAM Esslingen deutlich 30:22. Der TV Aixheim hingegen war trotz Heimvorteils gegen den Tabellenzweiten HSG Albstadt chancenlos und verlor 22:30.

Württembergliga MännerHSG Fridingen/Mühlheim – VfL Waiblingen 26:33 (12:16).

 Die Handballfrauen der HSG Fridingen/Mühlheim (rot) haben sich mit zuletzt vier Siegen in Folge in der Württembergliga Süd auf

Donautäler hoffen gegen Waiblingen auf Überraschung

Die überbezirklich spielenden Handball-Teams aus dem Kreis Tuttlingen sind am Samstag in eigener Halle im Einsatz. Nach längerer Zeit tragen die Württembergliga-Teams der HSG Fridingen/Mühlheim in der Fridinger Sepp-Hipp-Halle wieder beide ein Heimspiel aus. Der Männer-Landesligist TV Aixheim empfängt bereits um 16 Uhr das Spitzenteam aus Albstadt, Ligakonkurrent HSG Rietheim-Weilheim ist gegen Esslingen in der Außenseiterrolle. Die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen gilt gegen Leinfelden-Echterdingen II als Favorit (Landesliga Frauen).